15.02.2021

Welche Klimaanlage für die Wohnung?

Eine Klimaanlage sorgt für angenehme Kühle und Entspannung. Die praktischen Geräte machen sich besonders in den heißen Sommermonaten bezahlt. Vor dem Kauf gilt es, sorgfältig zu vergleichen. Nur so finden Sie die richtige Klimaanlage.
get social
Mobil oder fest installiert: Welche Klimaanlage für die Wohnung? Foto: iStock.com / Axel Bueckert
Mobil oder fest installiert: Welche Klimaanlage für die Wohnung? Foto: iStock.com / Axel Bueckert

Welche Klimaanlage kommt infrage?

Die mobile Klimaanlage ist flexibel, während installierte Geräte fest fixiert sind. Wenn Sie in einer Mietwohnung leben, ist es sinnvoll, eine mobile Anlage zur Kühlung zu wählen. Diese haben den Vorteil, dass keine Installation erforderlich ist und das Gerät sofort über die Steckdose verwendet werden kann. Leider hat diese Variante die Nachteile eines erhöhten Stromverbrauchs und einer höheren Lautstärke. Andererseits können Sie eine Split-Klimaanlage kaufen, aber dann müssen Sie den Vermieter darum bitten, diese installieren zu dürfen. Denn die Split-Klimaanlage besteht aus zwei Teilen, die durch ein dünnes Rohr verbunden sind. Das Innengerät muss fest installiert und der Kompressor muss an der Außenwand des Gebäudes angebracht sein. Die Verteilereinheit ist auf lange Sicht energieeffizient und kostengünstig. Die fixierte Klimaanlage ist leise, hat eine höhere Kühleffizienz und niedrigere Betriebskosten. Im Gegenzug ist das Außengerät lauter, was die Nachbarn stören kann.

Wie funktioniert eine Klimaanlage?

Die Struktur der beiden Klimaanlagen ist unterschiedlich, es gibt jedoch keinen Unterschied in der bereitgestellten kalten Luft. Das Kühlsystem der Klimaanlage verwendet Kühlmittel, um Wärme aus der Luft aufzunehmen. Warme Innenluft wird von einem Ventilator in das Gerät gesaugt und durch den Verdampfer im Kühlkreislauf geleitet. Das Kühlmittel verdampft und nimmt Wärme aus der eingesaugten Luft auf. Das Ergebnis ist, dass die gekühlte Luft zurück in den Raum geblasen wird.

Klimaanlage und Eigentumswohnung: Was ist zu beachten?

Mit einem mobilen Gerät können Sie ohne Erlaubnis schnell für eine angenehme Kühle sorgen. Es ist jedoch schwierig, die gesamte Wohnung mit nur einer einzigen mobilen Anlage zu kühlen. Der beste Weg ist die Verwendung von Split-Klimaanlagen oder Multi-Split-Klimaanlagen. Die Eigentümergemeinschaft und auch Ihre Nachbarn entscheiden jedoch, ob Sie Split-Klimaanlagen an Ihrer Wohnung installieren können. Grundsätzlich können Sie strukturelle Änderungen vornehmen, sofern diese nur Ihre Wohnung betreffen. Sobald sich die Installation jedoch auf das öffentliche Eigentum auswirkt, müssen Sie eine Vereinbarung mit der Eigentümergemeinschaft treffen. Der wichtigste Punkt ist auf einen Blick klar: Die Außeneinheit der Wohnung gehört zum öffentlichen Eigentum und das störende Geräusch des Außengeräts wirkt sich auf die Nachbarn aus. Aus diesem Grund haben sie ein Mitspracherecht.
 
Mobil oder fest installiert: Welche Klimaanlage für die Wohnung? Foto: iStock.com / LightFieldStudios
Mobil oder fest installiert: Welche Klimaanlage für die Wohnung? Foto: iStock.com / LightFieldStudios

Worauf ist beim Betrieb zu achten?

Die Erfahrung zeigt, dass Sie die Kühlleistung und Lebensdauer der Klimaanlage verbessern können. Der Temperaturunterschied zwischen Innen- und Außentemperatur darf nicht zu hoch eingestellt werden. Darüber hinaus kann trockene Luft auf Dauer zu einer gesundheitlichen Belastung werden. Besser: Stellen Sie die Temperaturdifferenz auf maximal acht Grad ein. Selbst wenn die Außentemperatur 32 Grad beträgt, sind die 24 Grad in der Wohnung angenehm kühl. Stellen Sie die Temperatur der Klimaanlage außerdem nicht unter 22 Grad ein. Reinigen und desinfizieren Sie die Klimaanlage regelmäßig einmal im Jahr, da dies die Kühlleistung unterstützt. Reduzieren Sie Sonneneinstrahlung und installieren Sie Markisen, dunkle Vorhänge oder Jalousien. Verwenden Sie außerdem die richtige Dichtung für den Schlauch.

Fazit

Mobile Klimaanlagen, also Monoblock-Geräte, empfehlen sich für die Wohnung. Dadurch haben Sie keinen Installationsaufwand, sie können das Gerät durch den Raum bewegen und es ist durch eine Steckdose sofort einsatzbereit. Wichtig sind bei den mobilen Anlagen Aspekte wie Abluftschlauch, Energieeffizienz, Preis und Lautstärke. Mit diesen Punkten können Sie die Auswahl stärker eingrenzen und finden so das passende Gerät genau für Ihre Bedürfnisse und Ansprüche.

Quelle
e.k.


get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel