Haushaltsutensilien helfen beim Heimwerken

Gerades Bohren in die Wand, die in Farbe getauchte Malerrolle kurz ablegen oder passende Kleinteile schnell griffbereit haben: Beispiele, die bei manchem Hobby-Heimwerker Fragen aufwerfen. Mit ein paar einfachen Haushaltsutensilien kann das Arbeiten am Heimwerker-Projekt jedoch deutlich erleichtert werden.
get social

Frischhaltefolie zum Feuchthalten der Malerfarbe

Malerarbeiten können schon mal mehrere Stunden oder gar Tage in Anspruch nehmen. Um den Pinsel nicht bei jeder kleineren Pause auszuwaschen, bietet sich Frischhaltefolie an. Darin eingewickelt, kann die Farbe durch die luft- und feuchtigkeitsundurchlässige Eigenschaft der Folie nicht austrocknen.
 
In Frischhaltefolie eingewickelt trocknet die Farbe bei kurzen Unterbrechungen nicht aus.
In Frischhaltefolie eingewickelt trocknet die Farbe bei kurzen Unterbrechungen nicht aus.
Nach der Pause kann der Pinsel direkt weiter benutzt werden. 

Der Haushaltsgummi gegen Farbkleckse

Beim Malern sauber zu arbeiten, ist nicht ganz so einfach. Gerade die Farbdosen sind nach dem Arbeiten oft voller frischer Farbe. 
 
Gegen das Aus- bzw. Überlaufen der Farbe hilft ein einfacher breiter Haushaltsgummi.
Gegen das Aus- bzw. Überlaufen der Farbe hilft ein einfacher breiter Haushaltsgummi.
Dies lässt sich mit einem einfachen Haushaltsgummi verhindern: Einfach einen Gummi in der richtigen Größe um den Rand der Öffnung spannen, schon schützt er vor dem weiteren Auslaufen des Inhalts. 

Der Kleiderbügel als Halter für Pinsel- und Malerrollen

Wo und wie lassen sich nach dem Malern Pinsel und Rollen am besten verstauen? Schließlich sollen die Borsten nicht ihre Form verlieren und unbrauchbar werden. Hier leistet ein Kleiderbügel gute Dienste
 
Mithilfe eines Kleiderbügels bleiben Pinsel und Farbrollen nach ihrem Einsatz in Form.
Mithilfe eines Kleiderbügels bleiben Pinsel und Farbrollen nach ihrem Einsatz in Form.
Dazu einfach die Griffe so einhängen bzw. einklemmen, dass nichts herunterfällt. Die Borsten liegen so nicht auf und werden nicht platt.

Klebeband als Wegweiser und Haltepunkt

Um beim Bohren die richtige Lochtiefe für den Dübel zu finden, ist der Einsatz von Klebeband hilfreich: Dazu wird der Dübel an den Bohrer gelegt und die Stelle, an der der Dübel endet, mit Klebeband umwickelt. So kann nicht mehr zu tief oder oberflächlich gebohrt werden.
 
Mit Klebeband lässt sich nicht nur die richtige Bohrtiefe markieren, es beugt auch Abrutschen beim Bohren in Fliesen vor.
Mit Klebeband lässt sich nicht nur die richtige Bohrtiefe markieren, es beugt auch Abrutschen beim Bohren in Fliesen vor.
Eine ähnliche Verfahrensweise gilt beim Bohren in Fliesen: Um hier das Abrutschen des Bohrers zu verhindern, wird das Klebeband (oder noch besser: Kreppband) über Kreuz auf der Bohrstelle befestigt. Sollte der Bohrer dennoch abrutschen, ist die Fliese an dieser Stelle immerhin ein wenig geschützt. 

Leere Marmeladengläser als Ordnungssystem für Kleinteile

Um Schrauben, Nägel, Muttern und andere kleine Gegenstände immer griffbereit zu haben, eignen sich leere Marmeladengläser. 
 
Leere Marmeladengläser können leicht zum Ordnungssystem für Schrauben, Muttern & Co. umfunktioniert werden.
Leere Marmeladengläser können leicht zum Ordnungssystem für Schrauben, Muttern & Co. umfunktioniert werden.
Dazu werden die Deckel der Gläser mit der Öffnung nach oben in einer Reihe an einem Brett befestigt. Das Brett mit den Marmeladendeckeln wird anschließend an einer horizontalen Halterungsmöglichkeit (zum Beispiel einem offenen Regal) befestigt. Nun lassen sich die Gläser mit den einzelnen Kleinteilen befüllen und einfach in die am Brett befestigten Deckel schrauben.

Quelle28.05.2020
idealo Verbrauchermagazin, SKIL B.V.

get social
Mehr zum Thema Heimwerken



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial