Im Winter der Natur nah

Die kalte Jahreszeit mit ihrem nasskalten Wetter wird uns trotz Klimawandel auch in Zukunft erhalten bleiben. Ganz gleich, ob Schnee fällt oder Schmuddelwetter herrscht: Wer im Warmen sitzt, hat es besser.
get social
Gut geschützt im Wintergarten
Wer gut geschützt im Wintergarten sitzt, kann die Kapriolen des Wetters ganz gelassen beobachten. Foto: djd / sonne-am-haus.de / Carsten Trier
Wintergärten in Wohnraumqualität bieten aber noch mehr. Sie können einen Außenbezug sichern und ein Leben nahe an der Natur ermöglichen. Es gibt kaum etwas Schöneres, als im Wintergarten zu sitzen und zu beobachten, wie Schnee oder Regen auf die Scheiben fallen.
 
Wintergärten stehen für Geborgenheit
Der gläserne Anbau steht in der kalten Jahreszeit für Geborgenheit und Sicherheit. Foto: djd / sonne-am-haus.de

Wohnkomfort durch ausgereifte Technik

Heute nehmen Wintergärten als ganzjährige Wohnraumerweiterung den ersten Platz unter den schätzungsweise 50.000 Wintergärten ein, die jährlich in Deutschland gebaut werden. Dazu muss der Wintergarten aber entsprechend ausgestattet sein. „So muss er zum Beispiel über ein richtiges Fundament verfügen und die eingesetzten Materialien müssen gute Wärmedämmeigenschaften besitzen, damit keine wertvolle Heizenergie verloren geht“, erklärt Rainer Trauernicht vom Internetportal www.sonne-am-haus.de.
 
Faszination Schnee in den eigenen vier Wänden
Die „Faszination Schnee“ kann man mit einem Wintergarten hautnah erleben. Foto: djd / sonne-am-haus.de / Carsten Trier
Die Profilsysteme – vor allem aus Aluminium – und besonders auch die Verglasungen sind in den letzten Jahren erheblich optimiert worden, sodass diese Bedingungen problemlos erfüllt werden können. Moderne Steuerungssysteme sorgen zudem dafür, dass mit der Energie achtsam umgegangen wird. Zur Beheizung sind neben konventionellen Heizkörpern Konvektoren beliebt, die entlang der Glasfronten in den Boden eingebracht sind. Auch Fußbodenheizungen erfreuen sich aufgrund ihrer angenehmen Strahlungswärme großer Beliebtheit. Hat man einen Kaminofen im Wintergarten stehen, kann man dem faszinierenden Spiel der Flammen zuschauen.
 
Wintergärten steigern den Immobilienwert
Inmitten der Winterlandschaft und trotzdem ist es wohlig warm: Ein Wintergarten macht das möglich. Foto: djd / sonne-am-haus.de

Den Wert der Immobilie steigern

Da ein Wintergarten zur ganzjährigen Benutzung eine komplexe Bauaufgabe ist, kommt einer kompetenten Beratung eine ganz besondere Bedeutung zu. Die Erfahrung des Wintergartenbauers sollte bei einem solchen Projekt deshalb berücksichtigt werden. Unter www.sonne-am-haus.de findet man einen Fachbetrieb in der Nähe. Neben dem höheren Wohnkomfort ist ein Wintergarten aber auch ein geeignetes Mittel, um den Wert einer Immobilie zu steigern. Im „Wettstreit“ mit anderen Objekten wird sich ein Haus mit Wintergarten, der Sonne und vor allem mehr Licht in das Innere bringt, immer positiv absetzen.

Quelle14.02.2021
TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG / djd

get social
Mehr zum Thema Wintergarten



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel