08.07.2022

Vier Tipps für den Hausbau in einem Hochwassergebiet

Hochwasser können ein großes Problem für Hausbesitzer sein. Doch wenn man die richtigen Vorkehrungen trifft, lässt sich das Haus auch in einem Hochwassergebiet sicher bauen! In diesem Artikel möchten wir hilfreiche Tipps zu diesem Thema veröffentlichen.
get social
Vier Tipps für den Hausbau in einem Hochwassergebiet. Foto: pixabay.com
Vier Tipps für den Hausbau in einem Hochwassergebiet. Foto: pixabay.com

Hausbau in einem Hochwassergebiet – unsere Tipps

In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen vier hilfreiche Tipps mit an die Hand geben.
  1. Wählen Sie einen erhöhten Bauplatz
    Ein erhöhter Bauplatz ist der beste Schutz gegen Hochwasser. Wenn Sie in einem hochwassergefährdeten Gebiet leben, sollten Sie Ihr Haus so hoch wie möglich bauen. Achten Sie darauf, dass der Baugrund hoch genug ist, um die maximal erwartete Hochwasserhöhe abzudecken. In Deutschland liegt diese bei rund drei Metern.
     
  2. Nutzen Sie wasserdichte Baumaterialien
    Beim Hausbau in einem Hochwassergebiet sollten Sie auf wasserdichte Baumaterialien setzen. Dazu gehören beispielsweise Ziegelsteine oder Beton. Auch Dämmstoffe wie Polystyrol sind eine gute Wahl, da sie wasserabweisend sind und die Bausubstanz vor Schäden schützen.
     
  3. Installieren Sie Hochwasserschutzmaßnahmen
    Um Ihr Haus vor dem Eindringen von Hochwasser zu schützen, sollten Sie entsprechende Hochwasser Schutzmaßnahmen installieren. Dazu gehören beispielsweise wasserdichte Türen und Fenster sowie Abflussrinnen an den Außenwänden des Hauses. Auch ein sogenannter Überlaufkasten kann hilfreich sein, um das Eindringen von Regenwasser in das Haus zu verhindern.
     
  4. Richten Sie einen Notfallplan ein
    Wenn Sie in einem Hochwassergebiet leben, sollten Sie immer einen Notfallplan bereit haben. Informieren Sie sich über die aktuellen Wetterbedingungen und die Prognosen für die kommenden Tage. Halten Sie außerdem Kontakt zu Ihrer Nachbarschaft und anderen Menschen in Ihrer Umgebung, damit Sie im Falle eines Notfalls rechtzeitig auf die Situation reagieren können.

Fazit

Hochwasser ist eine natürliche Gefahr, die leider immer häufiger auftritt. Doch mit den richtigen Vorkehrungen lässt sich die Gefahr eindämmen. Wenn Sie in einem Hochwassergebiet bauen, sollten Sie unbedingt einen erfahrenen Bauingenieur beauftragen, der sich mit den Besonderheiten des Baus auskennt. Achten Sie außerdem darauf, dass Ihr Haus aus hochwertigen und wasserdichten Materialien gebaut wird. Dann können Sie sicher sein, dass Ihr Haus auch bei einem Sturm oder einer Überschwemmung nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.

Quelle
a.b.


get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel