01.12.2021

Kinderzimmer-Einrichtung für einen guten Schlaf 

Ein erholsamer Schlaf hat maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit. Auch der Nachwuchs sollte optimal gebettet sein, um ausgeruht in den Tag zu starten und sich gesund zu entwickeln. Worauf es bei kindgerechten Schlafsystemen und der Raumplanung ankommt, ist nachfolgend das Beitragsthema.
get social
Kinderzimmer-Einrichtung für einen guten Schlaf – das Bett im Fokus  Ein erholsamer Schlaf hat maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit. Foto: pixabay.com
Kinderzimmer-Einrichtung für einen guten Schlaf – das Bett im Fokus  Ein erholsamer Schlaf hat maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit. Foto: pixabay.com

Welche Arten von Kinderbetten gibt es?

Bei der Recherche nach einem geeigneten Bett für Kinder werden Eltern mit einem schier endlosen Angebot konfrontiert. Das Spektrum reicht vom klassischen Gitterbett für die Jüngsten über schlichte Einzelbetten bis hin zum Abenteuerbett, das beispielsweise an ein Märchenschloss oder eine Ritterburg erinnert und dem Nachwuchs tagsüber als kleines Spieleparadies dient. Je nach Bedarf sind auch Etagenbetten beliebt. Diese Art von Kinderbett ist besonders platzsparend, weil auf wenig Stellfläche zwei Schlafplätze eingerichtet werden – ideal für Geschwister oder zur Kombination von Kinder- und Gästebett. Ein Hochbett erlaubt wiederum die effiziente Raumnutzung – während das Kinderbett erhöht platziert ist, kann unter der Schlaffläche eine Spielecke eingerichtet oder der Stauraum für Spielsachen verwendet werden.

Ein Blick ins Internet und der Vergleich verschiedener Anbieter für Kindermöbel erleichtern die Kaufentscheidung. Der auf ökologische Wohn- und Schlafsysteme spezialisierte Familienbetrieb Allnatura bietet eine breite Palette von Kinderbetten und kann als beispielhafte Inspirationsquelle dienen. In der Kategorie für kindgerechte Betten lassen sich weitere Arten und Funktionen nachvollziehen wie zum Beispiel Schubkastenbetten und Kinderbetten mit integriertem Gästebett in Form von Bettkästen. 

Ab wann Kinderbett ohne Gitter? 

  • Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da die Entwicklung der Kinder individuell verläuft.
  • Als Orientierung lässt sich jedoch festhalten, dass die Gitter am Kinderbett in der Regel nicht vor dem 18. Lebensjahr entfernt werden sollten.
  • Praktisch sind Betten, die über sogenannte Schlupfsprossen verfügen – gemeint sind hiermit zwei bis drei Gittersprossen, die sich aus dem Bett für Kleinkinder entfernen lassen.
  • Der Vorteil: Das Kind kann auf Wunsch durch die kleine Lücke im Gitterbett allein heraussteigen beziehungsweise hineinsteigen, hat jedoch nachts eine Barriere als Fallschutz.
  • Spätestens, wenn Kinder über die Gitterstäbe klettern möchten, wird es Zeit für ein Bett der nächsten Altersstufe.

Welche Kinderbetten sind am sichersten?

Die Sicherheit spielt im Kinderzimmer eine zentrale Rolle. Um Verletzungen beim Schlafen, Spielen und Toben vorzubeugen, dürfen Kindermöbel weder spitze Elemente aufweisen noch scharfe Kanten. Gleichzeitig sind ein Höchstmaß an Stabilität und eine sorgfältige Verarbeitung elementar. Bei Kinderbetten ist Massivholz eine gute Wahl. Das Naturmaterial mit feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften beeinflusst nicht nur das Schlafklima positiv, es zeichnet sich außerdem durch Stabilität und Langlebigkeit aus.

Auf der Suche nach hochwertigen Möbeln für Kinder können verschiedene Qualitätssiegel die Auswahl vereinfachen. Ein Muss ist die Einhaltung seitens der Hersteller der gesetzlich vorgeschriebenen DIN-Normen. In der Broschüre über sichere Kindermöbel des DIN-Verbraucherrats klärt dieser über wichtige Normen auf und verrät praktische Sicherheitstipps.
 
Für einen sicheren Umstieg vom Gitterbett zum Kinderbett können in der Übergangsphase Bettschutzgitter montiert werden. Diese gibt es in diversen Ausführungen. Zum Teil aus Holz, aber auch mit Metallrahmen, Kunststoffelementen und Stoff mit kindgerechten Motiven.
 
Kinderzimmer-Einrichtung für einen guten Schlaf – das Bett im Fokus  Ein erholsamer Schlaf hat maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit. Foto: pixabay.com
Kinderzimmer-Einrichtung für einen guten Schlaf – das Bett im Fokus  Ein erholsamer Schlaf hat maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit. Foto: pixabay.com

Ein Lattenrost für die Belüftung der Matratze

Neben dem Bettgestell muss der Lattenrost robust sein, um den täglichen Strapazen standzuhalten. Er gibt der Kindermatratze den nötigen Halt und gewährleistet, dass deren Liegeeigenschaft nicht negativ beeinträchtigt werden. Gleichzeitig sorgt er für die Belüftung der Matratze, was wiederum das Schlafklima im Kinderzimmer positiv prägt. Feuchtigkeit und Wärme können durch die Zwischenräume des Lattenrosts entweichen, wodurch Schimmel verhindert wird. Entscheidend ist jedoch, dass die Luft unter dem Bett ausreichend zirkulieren kann.

Kinderzimmer-Planung

Im Idealfall lässt sich das Kinderzimmer bereits beim Bau des Eigenheims individuell planen und an die Bedürfnisse der Jüngsten anpassen. Zwölf Quadratmeter gelten als Mindestgröße, wobei es keine verbindliche Vorschrift gibt. Je mehr Platz bereitsteht, desto mehr Ideen zum Entfalten lassen sich realisieren. Doch auch auf wenig Fläche lassen sich tolle Kinderzimmer einrichten.

Wichtig ist, dass genügend Platz für ein altersgerechtes Kinderbett, Stauraum und Freiraum zum Spielen zur Verfügung stehen. Eine harmonische Kombination aus Ruhezone und aktiver Zone bringt Struktur in den Raum. Sobald Kinder in die Schule gehen, sollte es eine dritte Zone zum Lernen geben. Ein heller Platz für den Schreibtisch darf dann nicht fehlen.

Platzierung der Kinderbetten

Für einen erholsamen Schlaf muss der Platzierung der Kinderbetten im Raum die volle Aufmerksamkeit gewidmet werden. Da der Mensch von Natur aus ein hohes Sicherheitsbedürfnis hat, sollte das Bett immer so aufgestellt sein, dass das Kopfteil an einer festen Zimmerwand zu finden ist. Hat der Nachwuchs vom Bett aus Türen und Fenster im Blick, trägt das zusätzlich zum Wohlbefinden bei. Das Fußende sollte jedoch nicht direkt Richtung Tür zeigen.

Quelle
a.r.


get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel