12.10.2021

Schutzengel für dauerhaft schöne Böden

Wer seinen Bodenbelag selbst verlegt, muss zwingend auf die richtige Verlegeunterlage achten. Sie trotzt den täglichen Herausforderungen des Lebens und ist für das dauerhafte Erscheinungsbild eines Bodens verantwortlich. Via App lässt sich auch zuhause spielend leicht das passende Produkt finden und dank innovativer Technologien selbst für Laien mühelos verarbeiten.
get social
Ein schwimmend verlegter Nutzboden kann nur funktionieren, wenn auch die Verlegeunter- lage als Teil des gesamten Bodensystems funktioniert. Sie sorgt für einen effektiven Boden- schutz und spürbar mehr Wohnkomfort und ist sozusagen der unsichtbare Schutzengel für dauerhaft schöne Böden. Foto: Africa / Studio-stock.adobe.com / SELIT
Ein schwimmend verlegter Nutzboden kann nur funktionieren, wenn auch die Verlegeunter- lage als Teil des gesamten Bodensystems funktioniert. Sie sorgt für einen effektiven Boden- schutz und spürbar mehr Wohnkomfort und ist sozusagen der unsichtbare Schutzengel für dauerhaft schöne Böden. Foto: Africa / Studio-stock.adobe.com / SELIT
Aktuell verbringen wir – gezwungenermaßen – viel Zeit in unseren eigenen vier Wänden. Für viele Menschen birgt das aber auch die Gelegenheit, längst fällige Renovierungsarbeiten anzugehen. Dank moderner Klick- Systeme können heute auch weniger geübte Heimwerker Parkett-, Lami- nat-, Vinyl- und Designböden ganz einfach selbst verlegen.
 
Böden haben einen großen Einfluss auf die Wirkung eines Raumes, da sie das optische Erscheinungsbild maßgeblich prägen. Folglich ist es wichtig, sich im Vorfeld zu überlegen, welche Wohnatmosphäre man mit dem neuen Bodenbelag schaffen möchte. Eher freundlich hell oder gemütlich dunkel? Lieber funktionell oder behaglich? Unser persönlicher Geschmack und unser Einrichtungsstil spielen dabei eine entscheidende Rolle. Attraktive Fußböden steigern aber nicht nur den Wohnwert, auf ihnen wird auch gelaufen, gespielt, gelebt. Folglich sind die Anforderungen, die wir an einen Raum stellen und die je nach Zimmer variieren, mindestens genauso wichtig wie Optik und Wohnatmosphäre. Erst mit der richtigen Verlegeun- terlage kann ein Bodenbelag die täglichen Herausforderungen des Lebens unbeschadet überstehen und langfristig sein gutes Aussehen behalten.

Gut zu wissen!

 Bei einem funktionierenden Bodensystem müssen Untergrund, Verlegeun- terlage und Bodenbelag optimal aufeinander abgestimmt sein. Dabei wird zunächst der Unterboden betrachtet, auf dem man aufbaut: Estrich oder Holz? Danach wird geprüft, ob dieser glatt oder uneben ist, Feuchtigkeit oder sonstige diffundierende Stoffe oder eine Fußbodenheizung enthält. Anschließend wird dann der Bodenbelag hinsichtlich seiner Nutzung und Belastung betrachtet. Laminat- oder Parkettoberflächen gelten als relativ laut und fußkalt. Sie können durch herunterfallende Gegenstände irrepa- rabel beschädigt werden. Bei den dünnen flexiblen Vinyldielen besteht die Gefahr, dass sich Unebenheiten im Vinylboden abzeichnen. Auch ist die Klickverbindung sehr empfindlich. Allein diese Beispiele zeigen, dass eine geeignete Verlegeunterlage unverzichtbar ist.

Quelle
SELIT


get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel