05.10.2021

Moderner Sonnenschutz setzt Design-Akzente

Zum Erscheinungsbild moderner Bürogebäude gehören senkrecht vor den Fensterflächen angebrachte Gewebe längst hinzu. In den vergangenen Jahren entdeckten auch immer mehr private Hausbesitzer die Vorteile von Senkrechtmarkisen und Screens. Durch ihr modernes Design und eine Vielzahl von Stoffen, Mustern und Farben bieten sie nicht nur Schutz vor zu viel Hitze und gleißendem Sonnenlicht. Sie setzen auf der Fassade auch Akzente und bringen die Architektur eines Hauses richtig zur Geltung.
get social
Screens sorgen für den nötigen Sicht- und Sonnenschutz und sind dabei echte Hingucker. Foto: MHZ Hachtel GmbH & CO. KG
Screens sorgen für den nötigen Sicht- und Sonnenschutz und sind dabei echte Hingucker. Foto: MHZ Hachtel GmbH & CO. KG
Ein Blick auf Neubaugebiete zeigt: Im Trend liegen klare Gebäudeformen. Dazu gehören bodentiefe Fenster, die manchmal auch um Gebäudeecken herumgehen. Die Architektur schafft damit fließende Übergänge zwischen modernem Wohnen innen und der Außenwelt. Was schön aussieht, kann jedoch Nachteile mit sich bringen. Direktes Sonnenlicht blendet, kann teure Möbelstücke beschädigen und heizt die hinter den Fenstern liegenden Räume stark auf. „Mit ihren hochwertigen Textilien reflektieren Screens und die manchmal auch als Fenstermarkisen bezeichneten Senkrechtmarkisen die Sonneneinstrahlung um rund 70 Prozent und filtern die schädliche UV-Strahlung um über 90 Prozent“, sagt Björn Kuhnke vom Technischen Kompetenzzentrum des Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V. (BVRS). So bleiben die Innenräume geschützt und das Haus auch im Sommer angenehm kühl.

Komfort zum Nachrüsten

Wer bei der Nachrüstung seines Hauses mit Screens oder Senkrechtmarkisen möglichst wenig Aufwand haben möchte, sollte nach einem Solarantrieb fragen. Bei dem müssen die Fachbetriebe des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks (RS-Fachbetriebe) kein Stromkabel verlegen. „Kombiniert mit einem elektrischen Antrieb und Sensortechnik halten Screens und Senkrechtmarkisen automatisch das Sonnenlicht fern und lassen sich auch per Fernbedienung oder per App stufenlos öffnen und schließen“, sagt Wilhelm Hachtel, Vorstandsvorsitzender der Industrievereinigung Rollladen-Sonnenschutz-Automation (IVRSA). Ob der Sonnenschutz dank des Einsatzes von High-Tech-Textilien eher licht- und blickdurchlässig oder den Raum verdunkeln und blickdicht sein soll, bleibt der Entscheidung der Hausbesitzer überlassen. Ein Hingucker sowie ein praktisches Element eines Hauses sind Screens und Senkrechtmarkisen in jedem Fall.

Quelle
Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V. (BVRS)


get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel