14.02.2021

Felix Neureuther: Auch beim Wohnen sportliche Ziele

Wer heutzutage neu baut, kommt am Thema Nachhaltigkeit nicht vorbei. Schließlich kann jeder im Zuhause mit einem möglichst niedrigen Energieverbrauch einen persönlichen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten. Gleichzeitig sollen aber auch Behaglichkeit und Wohlfühlen in den privaten vier Wänden nicht auf der Strecke bleiben. Wie sich beide Wünsche miteinander verbinden lassen, stellt der schmucke Neubau der bekannten Ex-Profisportler-Familie Neureuther in Garmisch-Partenkirchen unter Beweis.
get social
Warme Füße in jedem Raum: Dafür sorgt die Fußbodenheizung im Zuhause von Felix Neureuther (rechts). Foto: djd / Uponor / fendstudios.com
Warme Füße in jedem Raum: Dafür sorgt die Fußbodenheizung im Zuhause von Felix Neureuther (rechts). Foto: djd / Uponor / fendstudios.com

Warme Füße im ganzen Haus

Die ehemalige Ski-Alpin-Größe Felix Neureuther und seine Ehefrau und Ex-Biathletin Miriam haben sich bewusst für energetische Unabhängigkeit entschieden. Eisspeicher, Wärmepumpe, Solaranlage und Stromspeicher sorgen dafür, dass sich das Haus komplett mit umweltfreundlicher Energie versorgt. "Die gesamte Gebäudetechnik ist auf maximale Behaglichkeit und minimalen Energieverbrauch ausgerichtet", erklärt der Bauherr selbst. Bei der Planung achtete er auf jedes Detail, bis hin zur Fußbodenheizung: "Die schöne Wärme, wenn man barfuß durchs Haus geht, ist natürlich genial. Und ich finde es super, dass keine störenden Heizkörper an der Wand hängen." Für Behaglichkeit bei einer effizienten Energienutzung fiel die Wahl auf das Fußbodenheizung- und -kühlsystem Uponor Klett. Wie es der Name schon andeutet, sind die Fußbodenheizungsrohre ab Werk mit einem Klettband umwickelt. Auf die Dämmplatte am Boden ist die passende Haftfolie aufkaschiert. Die Rohre werden auf der Baustelle nur noch abgerollt und einfach aufgedrückt. In den kalten Monaten sorgen sie spürbar für behagliche Temperaturen. In den Sommermonaten wiederum senkt die Fußbodenkühlung die Raumtemperatur angenehm ab.

Langlebige und hygienische Trinkwasserinstallation

Das Trinkwasser fließt im gesamten Haus der Neureuthers durch die Mehrschichtverbundrohre Uponor Uni Pipe Plus. Auch dieses System ist besonders unkompliziert zu installieren. Für die Hausbewohner wichtig sind die Vorteile in Sachen Hygiene: Alle Materialien entsprechen der Trinkwasserverordnung. Hinzu kommt, dass die Systeme von Uponor sehr langlebig sind. Familie Neureuther wird also lange viel Freude mit der Wahl ihrer Haustechnik haben.

Quelle
Uponor GmbH


get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel