03.06.2020

Projekt Sommergarten: Finanzierung und Planung 

Sommergärten erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Bei Minusgraden bleibt es in der Alu-Glaskonstruktion für die Terrasse zwar kalt, zwischen Frühling und Spätherbst ist der sogenannte Kaltwintergarten aber eine attraktive Wohnraumerweiterung. Dieser Beitrag fasst zusammen, mit welchen Kosten Hausbesitzer rechnen müssen und worauf es bei der Planung ankommt.
get social
Projekt Sommergarten – Informatives zu Finanzierung und Planung. Foto: pixabay.com
Projekt Sommergarten – Informatives zu Finanzierung und Planung. Foto: pixabay.com

Kosten – von Bausatz bis Rundum-sorglos-Paket

Ein Sommergarten ist mit einer praktischen Orangerie für Terrassen vergleichbar. Während der Wintergarten gut isoliert ist, um darin auch im Winter angenehme Temperaturen zu gewährleisten, sind Sommergärten weniger massiv gebaut. Dennoch bieten die Konstruktionen zuverlässigen Schutz vor Wind und Wetter. Da größtenteils Glas verbaut wird, lässt sich der Außenbereich geschützt, aber dennoch mit freier Sicht in die Umgebung genießen. Regen kann dem Mobiliar nichts anhaben, wodurch das lästige Abdecken mit Planen entfällt. 

Die Kosten für einen beheizten Wintergarten variieren je nach Quadratmeteranzahl, Baumaterial und Ausstattung. Die Preisspanne zwischen 10.000 Euro und 50.000 Euro dient als Orientierung. Da beim Sommergarten die Heizung entfällt, kann mit einer Investition zwischen 5.000 und 35.000 Euro kalkuliert werden. Pro Quadratmeter sind mindestens 1.500 Euro realistisch. Bausätze zur selbstständigen Montage sind für unter 10.000 Euro erhältlich. Konstruktionen mit hochwertiger Beschattung und funktionalen Systemen zum Öffnen und Schließen inklusiv Einbau vom Fachmann sind vergleichsweise teuer. 

Finanzierung mit Kredit

Zur Finanzierung des Bauvorhabens ist der klassische Ratenkredit optimal. Diese Kreditart bietet mit der monatlichen Rückzahlung festgelegter Tilgungsraten größtmögliche Planungssicherheit. Zudem werden Ratenkredite vielerorts zinsgünstig angeboten und stehen zur freien Verfügun. Es gibt keinen fixen Verwendungszweck. Auch hinsichtlich der Beantragung ergeben sich Vorteile, weil viele Angebote inzwischen vollständig digital abgewickelt werden. Eine der Banken mit digitalisiertem Service ist die Bank of Scotland. Wie an diesem Beispiel deutlich wird, erlauben digitale Identifikationsverfahren die unbürokratische Kreditbeantragung komplett von zuhause aus. Mit einem Ratenkredit lässt sich die Finanzierung in wenigen Schritten realisieren, sodass der Kreditbetrag innerhalb von 48 Stunden auf dem Konto eingeht. Die finanziellen Mittel zur Realisierung eines Sommergarten sind bei Bedarf schnell beschafft, um die ersten Arbeiten anzustoßen. 

Keine Zuschüsse vom Staat

Wie im Infoblatt zur energieeffizienten Sanierung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bestätigt wird, ist die Neuerrichtung unbeheizter Wintergräten nicht förderfähig. Im Gegensatz dazu fördert die KfW Wintergärten unter bestimmten Voraussetzungen im Bereich energetischer Sanierung. Auch beim altersgerechten Umbau ist eine Finanzspritze denkbar. 

Informatives zur Sommergartenplanung

Leichte Konstruktionen aus Glas und Aluminium kommen beim Bau von Sommergärten vermehrt zum Einsatz. Aluminium ist pflegeleicht, extrem robust und leicht. Der Einbau von Isolierverglasungen ist möglich, um die Dämmung zu optimieren. Bei einer einfachen Verglasung kann es aufgrund der Temperaturunterschiede im Außen- und Innenbereich vermehrt zu Kondenswasserbildung kommen. Eine Mehrfachverglasung beugt dem vor. 

Die vertikalen Elemente moderner Sommergärten lassen sich nahezu vollständig öffnen. Ideal, um bei gutem Wetter das Freiluftambiente auf sich wirken zu lassen. Bei Regen oder Wind schützt das geschlossene System zuverlässig. Für die beweglichen Teile stehen verschiedene Lösungen zum Falten und Schieben bereit. Für eine ausreichende Belüftung des Glashauses sollten sich Minimum zehn, besser 20 Prozent der Glasfläche öffnen lassen. Weitere Überlegungen:
  • Beschattung: Damit sich die Glasfläche nicht unnötig aufheizt, ist die Montage der Beschattung außerhalb ratsam. Glasdachmarkisen sind hierfür prädestiniert, weil sie nach Bedarf Schatten spenden und langlebig sind. Allerdings dürfen die Kosten nicht unterschätzt werden. Diese summieren sich schnell auf 5.000 Euro und mehr. Günstiger ist die Beschattung im Inneren unterhalb des Glasdachs. Sonnensegel und Jalousien sind denkbare Optionen.
     
  • Komfort: Eine Steuerungsautomatik bringt maximalen Komfort, weil Beschattung und Lüftung durch das Messen von Luftfeuchtigkeit und Temperaturen automatisiert angepasst werden. Eine solide Motorisierung garantiert den einwandfreien Betrieb.
      
  • Dach: Es stehen verschiedene Dacharten zur Auswahl wie beispielsweise Sattel- und Pultdächer. Zudem sollte die Frage beantwortet werden, ob ein Glasschiebedach gewünscht ist. Der größte Vorteil besteht darin, dass das Dach punktuell geöffnet werden kann, um dem Treibhauseffekt im Sommer entgegenzuwirken. Im Video präsentiert ein Hersteller seine Lösung dazu:

  
Wichtig: Der Bau eines Sommergartens kann eine Baugenehmigung von der lokalen Baubehörde voraussetzen. Die Genehmigungspflicht ist vor Baubeginn mit dem zuständigen Bauamt zu klären.

Ergänzende Tipps rund um die Terrasse hier zum Stöbern arrangiert.

Quelle
a.r.


get social
Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial