20.01.2020

Dunkelstrahler und Hellstrahler: Die Wahl der richtigen Infrarot-Hallenheizung

Infrarot-Hallenheizungen bringen einige Vorteile mit sich. Daher werden sie sowohl von Privatpersonen als auch von Unternehmen gerne genutzt. Denn sobald es um das Beheizen von großen Räumen mit hohen Decken geht, gibt es praktisch keine effizientere Heizungsart. Doch auch im Außenbereich, beispielsweise bei Baustellen, können Infrarot-Hallenheizungen genutzt werden. Generell gibt es einige Einsatzgebiete.
get social
Dunkelstrahler und Hellstrahler: Die Wahl der richtigen Infrarot-Hallenheizung. Foto: pixabay.com
Dunkelstrahler und Hellstrahler: Die Wahl der richtigen Infrarot-Hallenheizung. Foto: pixabay.com
Fakt ist, dass die Heizsysteme warm und wirtschaftlich sind. Daher erfreuen sie sich auch einer so großen Beliebtheit. Unterschieden werden Infrarot-Hallenheizungen in Dunkelstrahler und Hellstrahler. Beide haben ihre individuellen Vor- und Nachteile. Außerdem unterscheiden sie sich in ihrer Funktionsweise sowie den Kosten. All die genannten Aspekte wollen wir in diesem Artikel näher beleuchten. So können Sie sich besser entscheiden, welche Art von Hallenheizung für Sie eher in Frage kommt.

Sicherheit von Dunkel- und Hellstrahlern

An sich handelt es sich bei Dunkel- und Hellstrahlern um relativ sichere Heizsysteme. Dennoch liegen gewisse Risiken vor. Diese hängen vor allem mit der hohen Temperatur und der damit verbundenen Brand- und Verbrennungsgefahr zusammen. Daher ist es sinnvoll, auf bestimmte Sicherheitsaspekte zu achten. Essentiell sind eine Abschaltautomatik und ein Überhitzungsschutz. Bei Standgeräten sollte zudem ein Kippschutz vorhanden sein. In puncto Sicherheit schneiden Dunkelstrahler besser als Hellstrahler ab. Sowohl die Verbrennungs- als auch die Brandgefahr sind aufgrund des geringen Temperaturniveaus gering. Natürlich kommt es auch auf das jeweilige Modell an. Bei den Dunkelstrahler Technologien von Kübler brauchen Sie sich beispielsweise keine Gedanken um die Sicherheit zu machen. Vorausgesetzt natürlich, dass Sie grundlegende Sicherheitsvorkehrungen beachten. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie auch nach Prüfsiegeln wie dem des VDE schauen. 

Bauart und Funktionsweise von Dunkel- und Hellstrahlern

Ein Dunkelstrahler ist durch bestimmte Abdeckungen verblendet, die beispielsweise aus Keramik oder Metall bestehen. Bei den Hellstrahlern hingegen ist das Heizelement frei sichtbar. Diese Bauweise wirkt sich auch auf die Funktionsweise aus. Dunkelstrahler erreichen kein so hohes Temperaturniveau wie Hellstrahler. Während die Maximaltemperatur bei Dunkelstrahlern im Schnitt bei etwa 280 Grad Celsius liegt, können Hellstrahler Temperaturen von bis zu 650 Grad Celsius erreichen. Außerdem sind die Strahlen von Dunkelstrahlern nicht so intensiv. Viele Menschen finden das angenehm. Sie können das in etwa mit der Sonneneinstrahlung vergleichen. Sollte die Strahlung zu stark sein, kann es schnell unangenehm werden. Falls sie das jedoch nicht ist, wird lediglich eine wohlige Wärme empfunden. Und das auch noch nach mehreren Stunden. Bei einer starken Strahlung ist das nicht mehr der Fall. Das grundlegende Funktionsprinzip ist jedoch bei beiden Arten von Infrarot-Hallenheizungen dasselbe. Die Wärme wird durch infrarote Strahlung erzeugt. Hierfür ist Energie erforderlich. Als Energiezufuhr kommen entweder Strom oder Gas infrage. In beiden Fällen ermöglichen die Geräte ein zielgerichtetes Heizen. 

Kosten für Dunkel- und Hellstrahler

Von den Kosten her unterscheiden sich Dunkel- und Hellstrahler stark. Wobei natürlich auch gesagt werden muss, dass es immer vom jeweiligen Modell abhängt. Zudem spielen Faktoren wie Ausstattung, Leistung und Hersteller eine Rolle. Dennoch lässt sich im Allgemeinen sagen, dass Dunkelstrahler in der Anschaffung deutlich teurer als Hellstrahler sind. Viele Menschen erachten sie jedoch auch als besser. 

Quelle
r.q.


get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial