Werbung
 
09.07.2019

Einbruchschutz für die Urlaubszeit

In Deutschland steht die Ferienzeit an. Viele Menschen freuen sich auf ein paar Tage oder sogar Wochen Urlaub in der Ferne mit Familienangehörigen oder Freunden. Ist der Flug gebucht oder das Auto vollgepackt, steht der wohl schönsten Zeit des Jahres nichts mehr im Wege. „Einbrecher nutzen die Abwesenheit während der Urlaubszeit jedoch häufig, um gezielt zuzuschlagen.
get social
Vor der Abreise lassen sich jedoch einfache Vorkehrungen zum Schutz vor Einbrechern treffen“, sagt Dirk Bienert, Sicherheitsexperte und Geschäftsführer der Blockalarm GmbH. Er gibt Tipps, wie Bewohner das Eigenheim sichern können, damit sie mit gutem Gefühl in die Ferien starten:

1. Nachbarn informieren

Es hilft, vor der Abreise die eigenen Nachbarn zu informieren. Während der Abwesenheit können sie tägliche Kontrollgänge durchführen und den Briefkasten leeren, damit die Wohnung oder das Haus bewohnt aussehen.

2. Zeitschaltuhren einsetzen

Falls Nachbarn oder Bekannte keine Zeit haben, nach dem Haus oder der Wohnung zu schauen, lässt sich mit Zeitschaltuhren Anwesenheit suggerieren. Mit Lampen oder Radios verbunden, schalten sie in verschiedenen Räumen hin und wieder Licht ein oder spielen zeitweise Musik ab, sodass leise Geräusche nach außen dringen.

3. Rollläden oben lassen

Geschlossene Roll- oder Fensterläden weisen Täter direkt auf die Abwesenheit hin. Nachbarn oder Bekannte, die Rollläden über Nacht schließen und tagsüber hochziehen, signalisieren Anwesenheit. Gibt es niemanden, der dies leisten kann, gilt es die Rollläden oben zu lassen. Die Abdeckungen lassen sich nämlich auch aufbrechen, sodass im Fall eines Einbruchs ein materieller Schaden entsteht.

4. Zusatzschlösser anbringen

Fenster und Terrassentüren gehören zu den beliebtesten Einstiegswegen von Einbrechern. Verschiedene Zusatzschlösser bieten eine Möglichkeit, diese Schwachstellen schnell ergänzend zu sichern.

5. Kletterhilfen wegräumen

Auch Balkontüren nutzen Einbrecher häufig für ihren Einstieg ins Wohnobjekt. Vor der Abreise sollten Eigenheimbesitzer deshalb Kletterhilfen wie Leitern oder Gartenmöbel wegräumen, damit der Weg über den Balkon erschwert wird.

6. Keine Abwesenheitsnachrichten

Nachrichten mit Hinweisen zur Abwesenheit auf dem Anrufbeantworter gilt es zu vermeiden, da sie quasi eine Einladung für Einbrecher darstellen. Auch Posts zum anstehenden Urlaub in den sozialen Netzwerken weisen direkt auf die Abwesenheit hin.

7. Letzte Handgriffe

Bei Vorhandensein eines eigenen Safes gilt es Wertsachen und Bargeld einzuschließen und diese am besten zu fotografieren. Falls doch etwas passiert, gibt es einen Nachweis für die Versicherung. Gehört eine Alarmanlage zur Ausstattung der Wohnung oder des Hauses, sollten die Bewohner direkt vor der Abreise noch einmal kontrollieren, ob sie eingeschalteten ist und einwandfrei funktioniert.

Quelle
BLOCKALARM


get social




Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial