Werbung
 
07.02.2019

Ist die Infrarotheizung im Badezimmer eine wirtschaftliche Heizmethode?

Das Badezimmer zählt zu den wichtigsten Räumen des Hauses. Bei der Badezimmerplanung müssen deshalb einige Faktoren berücksichtigt werden. Neben der Ausstattung mit Badewanne, Dusche und Badmöbeln ist auch die Beheizung des Badezimmers von großer Bedeutung. 
get social
Ist die Infrarotheizung im Badezimmer eine wirtschaftliche Heizmethode? Foto: picabay.com
Ist die Infrarotheizung im Badezimmer eine wirtschaftliche Heizmethode? Foto: picabay.com
Während herkömmliche Heizsysteme die Luft in den Räumlichkeiten erwärmen, konzentriert sich die Erwärmung bei Infrarotheizungen auf die Umgebungsflächen der Räume, beispielsweise auf Gegenstände, Wände und Böden. 

Sichere Heizsysteme mit gesundheitlichem Nutzen

Unterschiede bestehen auch in der Art der Heizmittel. Infrarotgeräte heizen mit Infrarot-C-Strahlung, deren Wärme mit der von der Sonne ausgestrahlten UV-Strahlung vergleichbar ist. Bei Infrarotheizungen kommt es nicht zu Staub- und Luftaufwirbelungen wie bei klassischen Heizsystemen, sodass diese Heizungsmethode auch für Allergiker und Asthmatiker geeignet ist. Infrarotheizungen können in Badezimmern und Wellnessbereichen sowohl als Hauptheizung oder ergänzend zu einem bereits vorhandenen Heizsystem installiert werden. Zu den Vorteilen der Infrarotsysteme zählt neben dem geringen Wärmeverlust beim Lüften auch die Schimmelprävention. Dies ist besonders im Bad ein wichtiger Faktor, da es in Feuchträumen aufgrund hoher Luftfeuchtigkeit oft zu Schimmel in Fugen, Ritzen oder ganzen Wandabschnitten kommt. Die Schimmelbildung in einem fensterlosen Bad kann durch die Installierung eines Infrarotgeräts vermieden werden. 

Die Installation einer Infrarotheizung im Badezimmer ist ohne das Verlegen zusätzlicher Leitungen möglich. Badezimmer-Heizsysteme werden im Bad einfach mit einem Schukostecker angeschlossen, während die Steuerung über einen Ein- und Ausschalter geregelt, Temperaturen und Zeitintervalle mit einem Thermostat eingestellt werden. Die meisten Hersteller von Badezimmmer-Infrarotheizungen haben ihre Modelle zum Schutz vor dem Überhitzen der Paneele mit Sicherheitssensoren ausgestattet. Über die Beheizung des Badezimmers mit Infrarotheizungen können sich Verbraucher auf einem Portal über Heizungen und Energieberatung informieren. Zur Website geht es hier. Infrarotheizsysteme für Badezimmer sind ökologisch und wirtschaftlich und können in kleinen und großen Badezimmern montiert oder im Rahmen einer Badsanierung nachträglich installiert werden. Beim Einsatz einer Infrarotheizung im Badezimmer kann sich kein trockenes Raumklima entwickeln, sodass der Austrocknung der Wände vorgebeugt wird. 
 
Ist die Infrarotheizung im Badezimmer eine wirtschaftliche Heizmethode? Foto: picabay.com
Ist die Infrarotheizung im Badezimmer eine wirtschaftliche Heizmethode? Foto: picabay.com

Deckenmontage und Wandmontage möglich

Verglichen mit anderen Heizungsarten kann bei Bad-Infrarotheizungen mit niedrigen Betriebs- und Wartungskosten gerechnet werden. Die Badezimmer-Heizgeräte können auf jedem Untergrund montiert werden und sind deshalb auch für Badezimmer mit Holzflächen geeignet. Eine Infrarotheizung ist auf der Rückseite mit einem Abstandshalter ausgestattet, sodass ein direktes Aufliegen auf der Wand vermieden wird. Der Wandabstand beträgt bei den meisten Geräten circa fünf Zentimeter. Da die Temperaturen auf der Geräte-Rückseite maximale Werte von 50 Grad erreichen, sind Veränderungen am Holz nicht zu befürchten. In Badezimmern mit geringer Fläche wird die Deckenmontage empfohlen. Eine Infrarotheizung an der Decke ermöglicht eine optimale und platzsparende Raumnutzung. Bei Abständen von weniger als drei Metern zwischen Decke und Boden kann auch der Fußboden durch die Paneele der Infrarotheizung mit erwärmt werden. 

Für die Deckenmontage sollte jedoch ein Gerät mit einem möglichst niedrigen Gewicht ausgewählt werden. Meist wird die Infrarotheizung an einer Innenwand montiert und auf eine Außenwand gerichtet. Durch die besondere Strahlungsweise der Infrarotgeräte können kalte und feuchte Außenwände aufgewärmt und ausgetrocknet werden. Die Anzahl der Heizpaneele hängt von der Größe des Badezimmers sowie von der notwendigen Abstrahlweite ab. Infrarotheizungen sind sowohl für kleine und große Badezimmer geeignet.
 

get social




Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial