15.11.2018

Licht beeinflusst Gesundheit und Leistung

Natürliches Tageslicht unterstützt den Wach-Schlaf-Rhythmus des Menschen. Nur wer erholsam schläft, kann tagsüber konzentriert arbeiten. In Industriegebäuden sorgen Dachoberlichter für natürliches Licht. In der Vergangenheit lag der Schwerpunkt der Beleuchtungsplanung hauptsächlich in der Erfüllung von reinen Sehaufgaben. Immer wichtiger werden jedoch Anforderungen, die über diese Sehaufgaben hinausgehen, häufig unter Human Centric Lighting (HCL) zusammengefasst. Das Konzept ermöglicht zu jeder Tageszeit das richtige Licht. Über die Vorteile von Tageslicht und den Einsatz von HCL informiert der Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V. (FVLR).
get social
Strahlender Sonnenschein motiviert, bei fehlendem Tageslicht an trüben Wintertagen fühlen sich die Menschen schlapp, Kerzenlicht wirkt gemütlich: Je nach Helligkeit und Farbe beeinflusst Licht das Wohlbefinden. Dachoberlichter, wie Lichtkuppeln und -bänder, leuchten große Industriehallen mit natürlichem Tageslicht aus. Dadurch und durch das Erleben der Veränderungen des Lichts im Tagesverlauf sind Arbeitnehmer motivierter und seltener krank. Fehler beim Bedienen einer Maschine lassen sich so vermeiden und gewährleisten einen reibungsloseren und produktiven Arbeitsablauf.

Natürliches Tageslicht unterstützt Hormonproduktion

Der Wach-Schlaf-Rhythmus des Menschen orientiert sich am Tagesverlauf. Aktive Zeiten und Ruhephasen werden durch das Erleben des natürlichen Tageslichts unterstützt. Morgens sorgt es für die Produktion des „Glückshormons“ Serotonin und des sogenannten Stresshormons Cortisol, das aktiviert. Deshalb sind die meisten Menschen morgens fitter und aktiver. Sobald es abends dunkler wird, schüttet der Körper das Schlafhormon Melatonin aus, das müde macht. Ein langfristig stabiler Tag-Nacht-Rhythmus entsteht.

Beleuchtung dem biologischen Rhythmus anpassen

Mit dem Konzept des Human Centric Lighting rücken der Mensch und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt. Neben hoher Lichtqualität für gutes Sehvermögen wird auch die biologische Wirkung von Licht berücksichtigt. Über Tag sollte auf natürliches Tageslicht gesetzt werden. Durch die hohen Blauanteile aktiviert es den Menschen. Warmweißes Licht zum Abend hingegen hat weniger Blauanteile und entspannt.
 
Am natürlichsten und kostengünstigsten lässt sich gesundes Licht durch Dachoberlichter erreichen. Diese können – nicht nur im Industriebereich – mit einer Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA) kombiniert werden. Zusätzlich sorgen sie für die Zufuhr von frischer Luft und können den Rauchabzug im Brandfall gewährleisten.

Quelle
KOOB Agentur für Public Relations GmbH (GPRA


get social
Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel