Werbung
 

Die Garage für den Herbst vorbereiten

Die Tage werden immer kürzer, bunt verfärbte Blätter fallen auf die nasse Straße, Tag für Tag heißt uns ein kühlerer Morgen willkommen. Bald wird der Herbst, mit all seinem Charme vor der Tür stehen. Regen, Schlamm, Trockenlaub, kalter Wind. 
get social
Die Garage für den Herbst vorbereiten.
Die Garage für den Herbst vorbereiten.
Ist Deine Garage für dieses typische Herbstwetter gut vorbereitet? Wie sichert man seine Garage vor Feuchtigkeit und Schmutz ab? Wir weisen kurz hin, worauf zu achten ist, was zu vermeiden ist und warum das Alles so ungemein wichtig ist.

Eine Garage ist immer ein großer Gewinn für jeden Haushalt. Ob eine freistehende oder eine gebäudeintegrierte Garage - sie stellt immer eine zusätzliche Fläche dar, die vielseitig einsetzbar ist. Eine private Meisterwerkstatt, zusätzlicher Platz für Gartenwerkzeug oder ganz einfach eine Überdachung für unsere Fahrräder und Autos.

Natürlich ist es sehr wichtig, die Garage vor Witterungsbedingungen zu schützen. Meistens wird eine Garage nicht beheizt. Sie sollte vor allem gut gelüftet sein aber dennoch vor äußeren Einflüssen wie Staub, Laub, Sand oder Regenwasser geschützt werden. Nicht zu vergessen eine gute und ausreichende Garagentor Isolierung. Das große und bewegliche Garagentor sollte optimal abgedichtet sein, damit durch keine Schlitze und Spalten Luft von innen nach draußen gelangt. 

Wie bereitet man also eine Garage für die ankommenden extremen Wetterbedingungen vor? Ein solides und attestierte Garagentor ist eines. Weiterhin gibt es aber auch eine breite Palette anderer Lösungen, die hervorragend ihre Rolle als Wächter eines trocknen und sauberen Raums erfüllen.  

Was stellt vor allem eine Bedrohung für Deine Garage dar?

Eine Garage ist ein geschlossener Raum. Meistens nur mit Wänden, oft ohne jegliches Fenster.  Gelegentlich ist die Garagenfläche unter der Erdoberfläche gelegen. Der Eingang wird durch ein Tor gesichert, das den gesamten Bereich einnimmt und beim Öffnen den gesamten Raum freilegt. Solche Baukonstruktion sollte besonders vor vielen Außenfaktoren, gesichert werden, die oft die Funktionalität einer Garage beschränken. 

Die wohl schlimmste Bedrohung stellt Feuchtigkeit dar. Während starker Regenfälle, durch Schneeablagerungen oder durch hohes Grundwasser fließt alles durch das Tor hinein.  Häufig wird aufgrund unzureichender Belüftung die Raumluft kondensiert, und hebt dadurch die Luftfeuchtigkeit auf ein hohes Niveau. Als Konsequenz bekommen wir ein ideales Mikroklima für die Entwicklung von Schimmel und Pilz. Sie sind nicht nur besonders Gesundheitsgefährlich, sondern stellen auch Hauptgründe für bröckelige Wände und für die wesentliche Abkühlung eines Raumes dar. 

Durch ein undichtes und schlecht abgeschlossenes Garagentor gelangen mit der Luft oft viele Unreinheiten hinein. Staub, Sand, Kies, generell Abfall verursacht oft viel Aufräumarbeit und können im Endeffekt die Torfunktion erheblich beeinträchtigen. 

Insekten sind eines der Gefahren, die man auf keinen Fall nicht unterschätzen darf. Vor allem wenn die Garage direkt an der Hauswand gelegen ist. Die hineinfliegenden Insekten suchen sich einen optimalen Platz, um sich zu vermehren. Und von einer Garage voller Insekten ist nur ein Schritt in unsere Wohnung. 

Die Antwort für all diese Probleme liegt in Details. Was sollte man also anstellen, um wirksam unsere Garage vor Bedrohungen zu schützen? 

Garagentor Türschwelle - welche Vorteile hat sie und wie wird sie montiert

Eine perfekte Abdichtung und Isolierung von Außenfaktoren stellt eine Türschwellendichtung dar, die aus dem hochwertigem EPDM Kunststoff hergestellt wird. Die Bodendichtung ist aus Gummi hergestellt. Dadurch wird die ideale Anpassung der Bodendichtung an das Garagentor und den Boden garantiert. Beim Überfahren der Bodenschwelle ist die Dichtung sehr schonend für Ihre Autoreifen und verliert keineswegs ihre ursprüngliche Form.

Das Profil wird meistens in einer aufgerollten Form verkauft. man sollte sie nach dem Kauf an der Stelle aufrollen, an der sie montiert wird. Wenn es sich herausstellt, dass die Schwelle für das Garagentor zu lange ist, kann man es problemlos mit einer scharfen Schere oder einem Teppichmesser zuschneiden. Reinige die Stelle vor der Montage gründlich und passe die Bodendichtung präzise an, damit kein Spalt entsteht und die Arbeit des Garagentors nicht gestört wird. 

Der Gummi, aus dem die Türschwelle für das Garagentor produziert wird, heißt ordnungsgemäß EPDM und wird oft als synthetischer Kautschuk bezeichnet. Die größten Vorteile der beschriebenen Bodendichtung sind ihre Flexibilität und Witterungsbeständigkeit, die auch in extremen Temperaturen garantiert werden. Durch die hohe Qualität und die Vorteile werden die Dichtungen nicht alt, bröckeln nicht und erfüllen jahrelang perfekt ihre Funktion.  

In unserem Onlineshop erhältlichen Bodenschwellen für das Garagentor zeichnen sich durch eine breite Modellvielfalt aus. Dank Dessen kannst Du präzise die Bodendichtung an all Deine Bedürfnisse anpassen. Du brauchst keine Angst mehr zu haben, dass das Regenwasser diesmal in die Garage hineingelangt.   
 
Die Garage für den Herbst vorbereiten. Foto: obraz_I
Die Garage für den Herbst vorbereiten. Foto: obraz_I

Garagentor Dichtung - eine bewährte Methode für eine trockene Garage 

Die Montage einer Türschwelle bei einer Garageneinfahrt kann oft ein unzureichender Schutz sein, um die Garage trocken zu halten. Deshalb sollte man sich Gedanken machen wie man auch das bewegliche Teil, also das Garagentor wirksam schützen kann. Dieser stetig arbeitende Mechanismus sollte wirksam vor jeder Beschädigung geschützt werden. Um eine perfekte Isolierung und Abdichtung einer Garage zu schaffen, sollte man vor allem über eine Dichtung für das Garagentor nachzudenken.  

Das hochwertige Gummielement ist besonders scheuerfest und beständig gegen Witterungsbedingungen. Durch den regulären Druck bei der ständigen Arbeit verformt sich die Dichtung nicht. So kannst Du das Garagentor täglich oft auf und zu machen und die Garagentordichtung bleibt wie gewohnt an ihrem Platz und dichtet perfekt ab.   

Die Montage ist kinderleicht. Es reicht die Dichtung nur in die Führungsschiene des Garagentors einzuführen. Wenn dennoch Probleme beim Einsetzten entstehen, reicht es etwas Schmiermittel, Öl oder Spülmittel auf die Dichtung einzureiben. 

In unserem Onlineshop findest Du ein paar Modelle von unseren Garagentor Dichtungen, die Du bestimmt erfolgreich an Dein Garagentor anpassen wirst. Zusätzlich empfehlen wir das Tor nicht nur auf der Unterkante, sondern über den ganzen Umfang abzudichten. 

Quelle20.09.2019
l.h.

get social
Mehr zum Thema Carport/Garage



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial