Werbung
 

Virtuell geplant ist halb gestaltet

Wie bei jedem Wohnraum gilt auch für die Terrasse: So richtig gemütlich wird das Freiluft-Wohnzimmer erst mit einer Einrichtung, die Individualität und Atmosphäre vermittelt. Der passende Belag hat großen Anteil daran. 
get social
Novo-Tech TRADING GmbH & Co. KG
Die neue Terrasse kann man vorweg schon mal am Tablet planen. Passende Apps mit "Mixed Reality" machen eine Vorschau auf verschiedene Gestaltungsvarianten möglich. Foto: djd/www.megawood.com
Die Entscheidung für eine natürliche Holzoberfläche ist schnell getroffen, doch damit fängt die Qual der Wahl erst an. Passt ein heller Ton besser zur Fassade des Eigenheims oder doch eher ein dunkler? In welche Richtung soll die Fuge verlaufen? Wer sich die verschiedenen Varianten abstrakt kaum vorstellen kann, hat jetzt die Möglichkeit, mit kostenfreien Apps für das Smartphone die neue Terrasse schon einmal virtuell aufzubauen.

Mixed Reality: App für die eigene Planung

Das Zauberwort für die Planungshilfe lautet "Mixed Reality", die dank eines Smartphones oder Tablets eine Vorschau der neuen Terrasse in dreidimensionaler Optik in die Umgebung des eigenen Gartens realitätsnah einfügt - ganz nach individuellen Vorgaben. So kann man verschiedene Gestaltungen speichern, miteinander vergleichen und sich danach in Ruhe entscheiden. Das Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de bietet unter www.rgz24.de/Terrasse einen Link zur kostenfreien App für iOS und Android und hat zudem viele weitere Tipps, die bei der Terrassengestaltung hilfreich sein können.
 
Novo-Tech TRADING GmbH & Co. KG
So könnte die neue Terrasse einmal aussehen: Kostenfreie Apps machen die realitätsnahe Planung möglich. Foto: djd/www.megawood.com
Schön wie Holz - nur langlebiger

Neben der Optik kommt es ebenso auf die Qualität des Belags an. Klassische Holzdielen haben zwar einen natürlichen Ursprung und sind schön anzusehen, sie erfordern aber auch ein hohes Maß an Pflege und verwittern mit der Zeit. Von Vorteil ist es daher, das Holz mit Polymeren und Additiven langlebig und widerstandsfähig zu machen. Aus diesem Verbundwerkstoff, der zu drei Vierteln aus Holz besteht, entstehen Barfußdielen, die ganz ohne Pflege auskommen und dennoch über viele Jahre ihr ansprechendes Erscheinungsbild behalten. Von edlem Anthrazit bis zu warmen Brauntönen stehen viele attraktive Farbtöne zur Wahl, unter www.megawood.com gibt es alle Details dazu.

Quelle08.09.2016
Novo-Tech TRADING GmbH & Co. KG

get social
Mehr zum Thema Terrasse



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial