Eine individuelle Ruhe-Oase

Wer zuhause einen Rückzugsort etablieren will, der ganz nach eigenen Bedürfnissen gestaltet wurde, kommt um Hängematten oftmals nicht umher. Es gibt sie in verschiedenen Stilen und Ausführungen, für Einzel- oder Paar-Anwender und natürlich in unterschiedlicher Qualität. Doch welche Kombination ist die Richtige?
get social
So entsteht eine individuelle Ruhe-Oase in den eigenen vier Wänden. Foto: pixabay.com
BildunteSo entsteht eine individuelle Ruhe-Oase in den eigenen vier Wänden. Foto: pixabay.comschrift
Wir liefern Antworten auf die gängigsten Fragen und geben Tipps für all jene, die eine Hängematten kaufen möchten!

Alles rund um Platzbedarf, Belastbarkeit, Montage und Co.

Es macht einen Unterschied, ob das Relaxen in der eigenen Wohnung oder beispielsweise im Freien stattfinden soll. Solche Fragen sollten vorab geklärt und thematisiert werden. Wir geben Antworten auf typische Fragen, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern.

• Platzbedarf für die Aufhängung einer Hängematte

Wer mit dem Kauf einer Hängematte spielt, muss vor allem viel Platz mitbringen. Da ein gewisser Zug auf den Seilen lasten muss, braucht es umso mehr Abstand zwischen den einzelnen Punkten, je höher die Hängematte liegt. Eine typische, etwa drei Meter lange Hängematte benötigt oftmals einen sog. Aufhängeabstand von circa 280 cm.
 
So entsteht eine individuelle Ruhe-Oase in den eigenen vier Wänden. Foto: pixabay.com
So entsteht eine individuelle Ruhe-Oase in den eigenen vier Wänden. Foto: pixabay.com

• Hängematte im Freien aufhängen?

Die Frage lässt sich nur dann beantworten, wenn man einen Blick auf die verwendeten Materialien der Hängematte legt. Prinzipiell ist die Stabilität für drinnen und draußen gegeben. Beim Outdoor-Einsatz sorgen jedoch Feuchtigkeit, Nässe und sonstige Witterung (u.a. UV-Strahlung) dafür, dass die Stoffeigenschaften speziell bei Baumwolle leiden. Anders sieht es bei aus Polypropylen gefertigten Hängematten aus, sie gelten als wetterfest und können prinzipiell längerfristig hängen bleiben.

• Belastbarkeit auch bei Übergewicht?

Zu jeder Hängematte findet sich ein Daten- oder Produktblatt, aus dem sich die maximale Belastbarkeit ablesen lässt. Hier sollten Sie tendenziell eher die nächsthöhere Kategorie wählen, um auch punktuelle Belastungen (draufspringen, etc.) als Ursache für Materialermüdung und Co. auszuschließen.
 
So entsteht eine individuelle Ruhe-Oase in den eigenen vier Wänden. Foto: pixabay.com
So entsteht eine individuelle Ruhe-Oase in den eigenen vier Wänden. Foto: pixabay.com

• Hängesessel als Alternative für kleine Räume?

Nicht jeder verfügt über ausreichend Platz, um eine einladende Hängematte ohne Schwierigkeiten aufzustellen. Ein sog. Hängesessel ist dann ideal, denn er benötigt weniger Raum zur Befestigung, lässt sich besser auch in beengten Verhältnissen unterbringen und kann normale Sessel problemlos ersetzen.

Quelle26.10.2020
a.b.

get social
Mehr zum Thema Gartentipps



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial