Werbung
 

Britische Gartenkultur

Moderne Gewächshäuser sind nicht nur nützlich, sondern mit ihrem ansprechenden Design vor allem auch dekorativ. Längst haben sie sich zum Hingucker im Garten entwickelt und werden dort nicht mehr am Rand, sondern zentral, in der Nähe des Wohnhauses, platziert.
get social
Gewächshaus im viktorianischen Stil
Gewächshäuser im rustikal-viktorianischen Stil: Sie führen die große Tradition der britischen Gartenkultur des 19. Jahrhunderts fort und sind zugleich multifunktional. Foto: djd/Andrew Burford Hartley Botanic
Je nach Standort und Verwendung gibt es unterschiedliche Formen von Gewächshäusern. Die klassische Variante ist das freistehende Gewächshaus mit Satteldach und einem rechteckigen Grundriss.

Besonders auffällig und langlebig zugleich sind Gewächshäuser ganz aus Glas im rustikal-viktorianischen Stil: Sie führen die große Tradition der britischen Gartenkultur des 19. Jahrhunderts fort und sind zugleich multifunktional. Mit einem Wintergarten sind Gewächshäuser im Übrigen nicht zu verwechseln: Sie steigern die Lebensqualität im Außenbereich, wenn das Leben ab dem Frühling wieder vorwiegend im Freien stattfindet.
 
Fertigung individuell auf Bestellung
Die Gewächshäuser werden individuell auf Bestellung gefertigt und sind somit quasi Unikate.
Foto: djd/Andrew Burford Hartley Botanic

Jedes Gewächshaus ein Unikat

Die Hartley Botanic Gewächshäuser beispielsweise haben eine 80-jährige Tradition. Die klare, geordnete und praktische Struktur ist in dieser Zeit unverändert geblieben, das Design verspricht eine lange Lebensdauer, Wind und Wetter können den Häusern über Jahrzehnte nichts anhaben. Schlanke Aluminiumprofile, schmale Rasterfelder und die kittlose Verglasung verleihen das unverwechselbares Aussehen und sorgen für die spezielle Statik. Die Scheiben werden im Dichtungsrahmen mit rostfreien Schrauben befestigt, somit gibt es keine Korrosion und kein Rosten.
 
Aus Ziegelsteinen gemauerter Gewächshaus-Sockel
Die Gewächshäuser stehen auf einem aus Ziegelsteinen gemauerten, etwa einen Meter hohen Sockel und sind in speziellen Komponenten vorgefertigt. Hier im Bild das Modell "The Grange". Foto: djd/Andrew Burford Hartley Botanic
Jedes Gewächshaus wird individuell auf Bestellung in England gefertigt und ist somit quasi ein Unikat. Die Häuser stehen auf einem aus Ziegelsteinen gemauerten, etwa 75 cm hohen Sockel und sind in speziellen Komponenten vorgefertigt. Der Grundriss ist meist rechteckig, das Satteldach hoch und spitz. In der Mitte der filigranen Schmuckstücke befindet sich oft ein Erker mit dem Eingang.
 
Filigrane Schmuckstücke für den Garten
Die Struktur der Gewächshäuser ist klar, geordnet, praktisch und vor allem von langer Lebensdauer, Wind und Wetter können den Häusern über Jahrzehnte nichts anhaben.
Foto: djd/Andrew Burford Hartley Botanic

Optimale Bedingungen für Pflanzen

Damit Hobbygärtner Freude am Gewächshaus haben, muss das Innenleben im Zusammenspiel von Klima und Raum optimiert sein. Schließlich haben hier Lilien und Rosen ihre Heimstatt, es sollen tropische Farne, Palmen, Kiwis oder eine Fülle an ungewöhnlichen Früchten und Gemüsesorten gezüchtet werden. Große Firsthöhen sind etwa für exotische Palmen ebenso wichtig wie steile Dachneigungen, um optimal den Wetterverhältnissen zu begegnen und das Wachstum nicht zu beeinträchtigen. Generell sind für die Pflanzen eine ausreichende Luftzirkulation und im Sommer ein Sonnenschutz von großer Bedeutung. Einige Modelle des Anbieters können sogar in unterschiedlich warme Zonen aufgeteilt werden.

Quelle11.05.2018
Hartley Botanic Ltd.

get social
Mehr zum Thema Gartentipps



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial