Werbung
 

Gärten des Jahres 2018

Einen einzigartigen Überblick über die schönsten Privatgärten im deutschsprachigen Raum bietet die Dokumentation zum Wettbewerb „Gärten des Jahres 2018“. Landschaftsarchitekten, Gartengestalter sowie Garten- und Landschaftsbauer werden jährlich aufgerufen, besonders gelungene, realisierte Privatgärten einzureichen, die von einer renommierten Jury ausgewählt und prämiert werden – nun stehen die Sieger 2018 fest.
get social
Callwey: Die schönsten Gärten des Jahres 2018
Gärten des Jahres 2018. Foto: Callwey
Das Buch zeigt eine beeindruckende Vielfalt unterschiedlichster Privatgärten anhand von über 350 Farbabbildungen und Gartenplänen. Detaillierte Angaben zu Besonderheiten des Grundstücks, des Konzepts, der verwendeten Materialien und der Auswahl der Pflanzen runden die 50 Gartenporträts ab. Der Wettbewerb zählt zu den wichtigsten Branchenevents; 2018 wurden bereits zum dritten Mal die Sieger gekürt. Die Dokumentation ist für Gartenplaner und Gartenbesitzer gleichermaßen ein vorzügliches Kompendium, um sich inspirieren zu lassen. Alle 50 Arbeiten präsentierte Schloss Dyck (Jüchen) vom 8. Februar bis 23. März 2018 in einer Ausstellung.

Weitere Infos unter http://gaerten-des-jahres.com Partner des Wettbewerbs sind BGL Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V., bdla Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V., KANN GmbH Baustoffwerke, Hofquartier und Schloss Dyck sowie der Callwey Verlag, Garten + Landschaft, Mein schöner Garten und Gartenpraxis.

Die Autoren

Ferdinand Graf Luckner hat sich beide Welten von der Pike auf erobert: das Reich der Pflanzen und die Fotografie. Dank stilsicherem Einfühlungsvermögen und perfekter Technik genießt er den Ruf eines exzellenten Reportagefotografen, der sich in jeglichem Metier – Architektur, Wohnen, Reise, Landschaft, besonders gern: Garten! – gleichermaßen zu Hause fühlt. Trotz zahlloser Veröffentlichungen in Premium- und Special-Interest-Magazinen sowie in Buchform lautet sein Credo: Zwar sind schon alle Fotos gemacht, aber noch lange nicht alle Geschichten erzählt.
 
Konstanze Neubauer studierte Geografie, Raumordnung und Landesplanung sowie Landschaftsökologie an der LMU und der TU in München. Sie ist als freie Journalistin und Autorin für verschiedene Fachzeitschriften und Buchverlage rund um die Themen Garten, Umwelt und Natur tätig. Damit die Praxis nicht zu kurz kommt, arbeitet sie in einer Bio-Gärtnerei und kümmert sich dort vor allem um die Kräuter. Im Callwey Verlag ist von ihr das Buch „Gartenschätze in Bayern“ erschienen; zudem hat sie auch die beiden ersten Bände Gärten des Jahres verfasst.

Gärten des Jahres – die 50 besten Privatgärten 2018
Ferdinand Graf Luckner / Konstanze Neubauer
2018. 266 Seiten, 363 farbige Abbildungen und Pläne
23 x 29,7 cm, gebunden mit Schutzumschlag
€ [D] 59,95; € [A] 61,70; sFr. 79,00
ISBN 978-3-7667-2315-4
 
Sieger des Wettbewerbs 2018
Den mit 5.000 Euro dotierten ersten Preis erhielt das Büro Koch + Koch Gartenarchitekten (Pähl am Ammersee) für ein „Meisterwerk in Sachen Raumbildung“ im Raum Nürnberg. Ausführung: Gartenidee Kuchler (Geisenfeld)

Jeweils eine Auszeichnung erhielten fünf weitere Büros
1) Rudolph Garten- und Landschaftsbau GmbH (Nina Fischer-Brockes, Obertshausen) für „Ein Plätzchen für alle“ in Dreieich. Ausführung: Rudolph Garten- und Landschaftsbau GmbH
2) Daldrup Gärtner von Eden, Havixbeck, für die „Wiedergeburt eines Hofgartens“ im Münsterland. Ausführung: Daldrup Gärtner von Eden
3) Stephan Maria Lang, München, für „Alles ist eins“ in Starnberg. Ausführung: BUK Garten- und Landschaftsbau GmbH (Oberhaching)
4) BSS Garten- und Landschaftsarchitekten (Martin Straßen und Astrid Born-Straßen, Velbert) für den „Garten zu einer denkmalgeschützten Villa“ in Hamburg. Ausführung: Wandrey Gärtner von Eden (Bad Bremstedt)
5) Frank Schroeder Gartenmanufaktur und Landschaftsbau (Frank Schroeder und Nicole Frank, Lindlar) für „Ein Beispiel für Gartenkultur“ im Bergischen Land. Ausführung: Frank Schroeder Gartenmanufaktur und Landschaftsbau

Der Callwey Verlag und Garten + Landschaft lobten zum dritten Mal gemeinsam mit ihren Partnern, Mein schöner Garten, Gartenpraxis, BGL Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V., bdla Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V., KANN GmbH Baustoffwerke, Hofquartier und Schloss Dyck, den Wettbewerb GÄRTEN DES JAHRES aus und suchten die besten von Landschaftsarchitekten / Garten- und Landschaftsbauern gestalteten Privatgärten im deutschsprachigen Raum. Die Jury erkor 50 Projekte und benannte aus diesen einen Preisträger und fünf Auszeichnungen. Dabei wurde Wert auf ganzheitliche Konzepte gelegt, die den Garten auf individuelle Weise zum erweiterten Wohn- und Genussraum des Nutzers werden lassen. Es sollte eine starke Idee dahinterstecken, der sich Pflanzen, Materialien, Produkte etc. unterordnen. 

Die Jury
Tanja Braemer (Chefredakteurin Garten + Landschaft), Irene Burkhardt (Vizepräsidentin Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla), August Forster (Präsident (bis 9/17) Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. BGL), Petra Hirsch (Hirsch Gartengestaltung, Siegerin 2017), Andrea Kögel (Chefredakteurin Mein schöner Garten), Konstanze Neubauer (Autorin), Jonas Reif (Verantwortlicher Redakteur Gartenpraxis), Jens Spanjer (Präsident Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur DGGL e. V. und Geschäftsführer
Stiftung Schloss Dyck).

 


get social
Mehr zum Thema Gartentipps



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial