Naturtalente im Außenbereich

Wer wünscht sich das nicht? Eine repräsentative Garagenauffahrt, einen einladenden Weg zur Haustüre, eine liebevoll arrangierte Terrasse im Garten. Da stellt sich die Frage nach dem richtigen Material als Bodenbelag.
get social
Natürlicher Charme dank unregelmäßig geschlagener Kanten
Pflastersteine werden besonders verarbeitet. Ihre mit Absicht unregelmäßig geschlagenen Kanten verleihen den Steinen einen besonders natürlichen Charme. Foto: HLC / braun-steine
Eine asphaltierte Fläche erscheint oft eher langweilig und auf kieseligem Untergrund können sich Fahrrinnen sowie Pfützen bilden. Hier sind Alternativen gefragt. Der Boden im grünen Bereich kann auf verschiedenste Art und Weise gestaltet werden. Kies, Schotter und Splitt bringen dabei jeweils sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich. Wer hingegen eine ebene und feste Fläche bevorzugt, sich aber mehr wünscht als platte und farblose Betonwege, findet bei Pflasterstein-Systemen eine attraktive Möglichkeit der Bodengestaltung.
 
Ressourcenschonende Verlegung ohne Verschnitt
Bei ihrer Verarbeitung beeindruckt vor allem ihre effiziente Eigenschaft: Da die Steine ohne Verschnitt auskommen, bleiben keine Reste zurück und Ressourcen werden geschont. Foto: HLC / braun-steine
Mit einem Blick zurück auf die Ursprünglichkeit sind die organisch geformten Pflastersteine von der Natur inspiriert. Aufgrund ihrer Variation in Form, Farbe und Größe schaffen sie vielfältige Kombinationsmöglichkeiten für jede Stilrichtung. Sie integrieren sich in jedes Ambiente, egal ob modern und minimalistisch oder romantisch und verspielt. Dabei kann man sicher sein: Durch das zufällige Zusammenspiel der jeweiligen Formen entsteht ein einzigartiges Flächenbild. Besonders, wenn das Pflasterstein-System auf eine geradlinige Architektur trifft, schafft es einen interessanten Kontrast. Auch wenn vor allem einzelne gepflasterte Abschnitte stilsichere Akzente in der grünen Oase setzen, ist es doch die Gesamtwirkung des lebendig gestalteten Bodens, die beeindruckt.
 
Pflastersteine als Blickfang
Nicht nur im Garten sind die Pflastersteine ein Blickfang. Auch die Garagenzufahrt oder der Weg zum Haus hin lässt sich mit ihnen gestalten. Foto: HLC / braun-steine
Die Formate sind optimal aufeinander abgestimmt. So sind die Steine leicht zu verlegen, wobei beide Seiten als Sichtseite verwendet werden können. Ihre abgerundeten Kanten lassen sie dabei ganz natürlich erscheinen. Inszeniert mit farbenfrohen Blumen und sattem Grün entfalten sie ihren ursprünglichen Charme. Als wasserdurchlässiger Pflasterstein überzeugt das Material zusätzlich im Bereich des Ökologiebewusstseins. Durch die hohe Regenwasserversickerung werden Kanalnetz und Gewässer entlastet und Abwassergebühren gespart.

Quelle03.06.2020
braun-steine GmbH und Lizenzpartner

get social
Mehr zum Thema Wege/Zäune



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial