Ohne Wenn und Aber

Smart Home findet heutzutage immer mehr Anklang in unserer Gesellschaft. Kein Wunder, denn durch die Vernetzung von steuerbaren Geräten wird die Arbeit im Haushalt erheblich erleichtert.
get social
Praktische Helfer für die Gartenpflege
Das Unternehmen Rainpro hat mit seiner automatischen Bewässerungsanlage und dem G-Force Mähroboter gleich zwei Helferlein in petto, mit der die Rasenpflege wie von selbst funktioniert. Foto: epr / Rainpro
So bietet sie uns die Möglichkeit, Licht, Türen und Fenster sowie die Heizung bequem vom Sofa aus zu steuern, hilft uns Energie zu sparen und erhöht noch dazu die Sicherheit unseres Eigenheims. Doch das intelligente Zuhause ist mittlerweile nicht nur im Wohnbereich, sondern auch außerhalb der eigenen vier Wände zu finden. Gerade im letzten Jahr hat die Digitalisierung des Gartens enorme Fortschritte gemacht. Ziel des Smart Gardenings ist es, dass die Versorgung unserer Grünoase wie von selbst funktioniert und anstrengende Arbeiten im Garten damit der Vergangenheit angehören.
 
So geht die Gartenarbeit leicht von der Hand
Per App können wir ganz bequem vom Sofa aus unsere Bewässerungsanlage steuern. Foto: epr / Rainpro
Aus dem Hause Rainpro kommen passend dazu mit dem G-Force Mähroboter und der automatischen Bewässerungsanlage gleich zwei nützliche Helferlein für den Außenbereich, die sich perfekt ergänzen. So sorgt die Beregnungsanlage dafür, dass das Gras optimal gegossen wird. Die Intervalle lassen sich ganz einfach per App steuern und durch den integrierten SolarSync-Sensor wird die Einstellung der Beregnung je nach Wetterlage automatisch angepasst, ohne dass wir einen Finger rühren müssen. Auch der leistungsstarke und TÜV-geprüfte Rasenroboter trägt einen wertvollen Beitrag zur Gartenpflege bei.
 
Smarter geht es nicht
Dank des Mähroboters von Rainpro wird das Gras optimal gekürzt und das dabei entstehende Schnittgut fügt dem Rasen auch noch zusätzliche Nährstoffe hinzu. Foto: epr / Rainpro
Er schneidet täglich vollkommen emissionsfrei und geräuscharm die Grünfläche und das dabei entstehende Schnittgut wird auf der Grasnarbe verteilt. Damit schlagen wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, denn dies wirkt sich positiv auf unseren Rasen aus, da ihm zusätzliche Nährstoffe zugeführt werden und auch die lästige Schnittgutentsorgung entfällt. Und ist der Akkustand mal niedrig, fährt der Rasenroboter von selbst zurück zur Ladestation.
 
Automatische Rückkehr des Mähroboters in die Ladestation
Und ist der Akkustand mal niedrig? Auch dies ist kein Problem für den Mähroboter von Rainpro, denn dieser fährt selbstständig zurück zur Ladestation. Foto: epr / Rainpro
Fest steht: Dank der innovativen Bewässerungsanlage und dem smarten Mähroboter von Rainpro erfolgt die Rasenpflege wie von Geisterhand und ein sattes Grün ist das ganze Jahr über vorprogrammiert. 

Quelle10.03.2020
Rainpro Vertriebs-GmbH für Versenkberegnungsausrüstung

get social
Mehr zum Thema Gartengeräte



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial