Wann macht ein runder Esstisch Sinn?

Ein runder Esstisch ist schön anzusehen und bietet einige Vorteile gegenüber eckigen Esstischen. Aber wann ist ein runder Esstisch wirklich die bessere Wahl und was gibt es zu beachten, damit ein runder Esstisch Sinn macht? 
get social
Wann macht ein runder Esstisch Sinn? Foto: pixabay.com
Wann macht ein runder Esstisch Sinn? Foto: pixabay.com

Der Esstisch muss zur Wohn- und Lebenssituation passen

Wer mit dem Gedanken spielt, sich einen neuen Esstisch zuzulegen, sollte sich zunächst über einige Dinge klar werden: 
  • In welchem Raum soll der Tisch stehen und wie viel Platz gibt es in diesem Zimmer für den Tisch? 
  • Soll der Tisch mitten im Raum stehen oder in einer Ecke, unter dem Fenster oder an der Wand? 
All diese Fragen haben Einfluss darauf, ob ein eckiger Tisch die bessere Wahl ist oder ob ein runder Tisch Sinn macht. 

Ein runder Tisch braucht Platz 

Wer sich für einen runden Esstisch interessiert, sollte prüfen, ob im jeweiligen Zimmer ausreichend Platz vorhanden ist. Während ein eckiger Tisch recht einfach in kleine Ecken und Nischen passt oder an der Wand stehen kann, macht ein runder Tisch nur Sinn, wenn genügend Platz zur Verfügung steht. In kleinen Ecken wird mit einem runden Tisch Raum verschenkt und es wird kaum ausreichend Platz um den Tisch herum sein. Den braucht ein runder Tisch jedoch damit er zugänglich ist. Mindestens 80 Zentimeter sollten an allen Seiten zwischen Tisch und anderen Möbeln oder der Wand liegen.
 
Wann macht ein runder Esstisch Sinn? Foto: pixabay.com
Wann macht ein runder Esstisch Sinn? Foto: pixabay.com
Da müssen selbst bei einem recht kleinen Tisch von 90 Zentimetern Durchmesser zweieinhalb Meter vorhanden sein. Damit der Tisch optimal zu den Raumverhältnissen passt, bieten viele Händler die individuelle Konfigurierung von Esstischen an: bei den runden Esstischen auf comnata-esstische.de lässt sich beispielsweise nicht nur der Durchmesser individuell bestimmen, sondern auch die Tischhöhe, die Holzart, die Ölung bzw. Lackierung, u.v.m.. 

Runde Esstische sind kommunikativer und frei von Hierarchien

Im Gegensatz zu eckigen Esstischen gibt es an runden Esstischen keine Hierarchien, da es kein Kopfende gibt. Wer also verdeutlichen will, dass sich alle am Tischsitzenden ebenbürtig sind, kann dies mit einem runden Tisch betonen. Zudem können sich an runden Tischen alle Anwesenden sehen. Dies erhöht die Kommunikation und man fühlt sich einander näher. Während Pärchen sich auch an einem eckigen Tisch problemlos unterhalten können, sind runde Esstische vor allem für Familien und für Haushalte, in denen oft Gäste empfangen werden, zu empfehlen.
 
Wann macht ein runder Esstisch Sinn? Foto: pixabay.com
Wann macht ein runder Esstisch Sinn? Foto: pixabay.com

Runde Tische, Ecken und Kanten

Logischerweise sind runde Esstische frei von Ecken. In einem Haushalt mit kleinen Kindern machen daher runde Esstische Sinn. So können sich die Kleinen nicht an Ecken stoßen. Gleichzeitig können runde Tische das Raumverhältnis ausgleichen, wenn in einem Raum zum Beispiel bereits viele Ecken und Vorsprünge vorhanden sind.

Quelle25.02.2021
j.d.

get social
Mehr zum Thema Möbel



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel