Werbung
 

Zu Tisch, bitte!

Der Esstisch ist der klassische Versammlungsort in einem Haus oder einer Wohnung. Hier trifft sich die Familie zum Essen, hier sitzen Gastgeber und Freunde auch noch lange nach den Mahlzeiten bei einem Glas Wein zusammen.
get social
Klassische Tischform-Kombination
Die klassische Tischform wird hier mit einer modernen Kombination von Holzplatte und Metallgestell umgesetzt. Foto: djd/www.xooon.de/Darwin
Wenn Sie einen neuen Tisch kaufen möchten, sollten Sie sich daher Gedanken machen, welches Modell zu Ihnen passt. Eine kurze Typisierung.

Der Klassiker

Das Rechteck mit zwei kurzen und zwei langen Seiten ist heutzutage die gängigste Tischform. Dieser Tisch nutzt den Platz in einem – meist ebenfalls rechteckigen – Raum effektiv aus und fügt sich gut in die meisten Arten von Inneneinrichtung.

Der Soziale

Ein runder Tisch fördert das Miteinander am besten. Denn hier sitzt jeder gleichweit voneinander weg, alle können sich miteinander unterhalten. Der Nachteil: Ein runder Tisch benötigt meistens etwas mehr Stellfläche als ein eckiger.
 
Ovale Tische sind ein Hingucker
Nicht rund, nicht eckig: Ovale Tische sind ein Hingucker. Foto: djd/www.xooon.de/Colombo

Der Ausgefallene

Ein ovaler Tisch wie zum Beispiel das Modell Colombo von Xooon punktet durch seine geschwungenen Formen, braucht aber nicht so viel Platz wie der Kreisförmige. Er passt auch in schmale Räume, in denen man eine Alternative zu einem klassisch eckigen Tisch sucht.

Der Praktische

Ein Ausziehtisch kann sich in der Größe verwandeln. Er ist praktisch für etwas kleinere Räume, in denen man aber auch ab und zu Gäste empfängt. Bei der Party wird der Tisch auf die volle Länge ausgezogen, sodass sich jeder Gast daransetzen kann. Ist die Feier wieder vorbei, verkleinern Sie den Tisch wieder und haben damit mehr Freiraum im Zimmer.
 
Runde Tische fördern geselliges Beisammensein
Runde Tische werden oft als besonders gesellig angesehen. Foto: djd/www.xooon.de/Lanai/Colombo

Der kleine Hohe

Gerade für kleine Räume kann ein Tresentisch vorteilhaft sein. Die Platte dieses schmalen Modells wird meistens in Brusthöhe angebracht und eignet sich deshalb gut für den kurzen Zwischenstopp, bei dem man schnell und einfach wieder aufstehen kann. Ein Tresentisch wird auch oft in der Küche aufgestellt.

Haben Sie Ihre Lieblingsform gefunden, gilt es noch, das richtige Material auszuwählen. Auf www.xooon.de finden Sie beispielsweise Tischplatten aus Holz und Glas oder im Stein- beziehungsweise Betonlook. Oft wirkt es auch gut, wenn man diese Materialien miteinander kombiniert, zu einer Holzplatte also etwa ein Gestell aus Metall wählt. Als Beine kommen nicht nur die klassischen vier Seitenfüße in Frage, sondern auch trendy Designervarianten wie U- oder X-Gestelle.

Quelle21.04.2019
XOOON, Hapert

get social
Mehr zum Thema Möbel



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial