Werbung
 

Arbeitsplatz mit Wohlfühlfaktor

Ob selbstständig, angestellt oder privat: Durchdacht eingerichtete Arbeitsplätze steigern nicht nur das Wohlbefinden, sondern auch die Produktivität – und das im Einklang mit der Gesundheit.
get social
Mit dem Laptop am Esstisch oder auf dem Sofa arbeiten? Hier bleibt nicht nur die Effektivität, sondern auf Dauer auch die Gesundheit auf der Strecke. Foto: unsplash.com
Mit dem Laptop am Esstisch oder auf dem Sofa arbeiten? Hier bleibt nicht nur die Effektivität, sondern auf Dauer auch die Gesundheit auf der Strecke. Foto: unsplash.com

Struktur dank festem Arbeitsplatz

Insbesondere bei der Büroarbeit in den eigenen vier Wänden neigen wir dazu, uns mal eben mit dem Laptop an den Esstisch oder auf das Sofa zu setzen. Was im ersten Moment bequem erscheint, offenbart jedoch schon bald seine Schattenseiten: Wir haben die Arbeitsmaterialien nicht beisammen, der Rücken leidet und die mentale wie auch räumliche Trennung von Arbeit und Freizeit verschwimmt nahtlos. Ein fester und sinnvoll eingerichteter Arbeitsplatz mit entsprechenden Büromöbeln bringt die Lösung.

Ergonomie trifft auf Design

Schön soll er sein, unser neuer Arbeitsplatz – natürlich. Neben dem Wunsch nach ansprechendem Design sollte unser Augenmerk aber ebenso auf Ergonomie und Funktionalität der Einrichtung liegen. Tisch ist nicht gleich Tisch, Stuhl ist nicht gleich Stuhl. Wer viel Zeit im Sitzen verbringt, sollte verstärkt auf Qualität achten und ein Mobiliar wählen, das die gesunde Körperhaltung unterstützt.

Physische Faktoren wie Gewicht, Größe und das Alter spielen bei der Büroeinrichtung zur Erhaltung der Gesundheit eine bedeutende Rolle. Gleichermaßen möchten aber auch mentale und ästhetische Aspekte einbezogen werden, die wesentlich zum Wohlbefinden während der Arbeitszeit beitragen. Das Arbeitsschutzgesetz hat Richtlinien zur Ergonomie am Arbeitsplatz festgelegt, die nicht nur für große Firmen relevant sind, sondern auch einen guten Leitfaden für die Ausstattung eines Home-Office darstellen.
 
Farbspiele am Arbeitsplatz. Foto: pixabay.com
Farbspiele am Arbeitsplatz. Foto: pixabay.com

Farben am Arbeitsplatz

Mancher mag es knallbunt, der Nächste lieber unaufgeregt. Gerade bei der Wahl von Farben am Arbeitsplatz sollten wir uns deren Auswirkung auf unser Innenleben etwas näher anschauen, bevor wir eine Entscheidung treffen. Es gibt kalte und warme Farben, einige wirken beruhigend wie beispielsweise Grün- und Blautöne, andere anregend wie etwa gelb oder orange, manche gar entmutigend bis aggressiv. Auch die Art der Lichtquelle im Raum nimmt Einfluss auf die Farbgestaltung. Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) hat sich eingehend mit diesem Thema beschäftigt und liefert einen guten Überblick.
 
Den neuen Arbeitsplatz entspannt planen und anschließend genießen. Foto: pixabay.com
Den neuen Arbeitsplatz entspannt planen und anschließend genießen. Foto: pixabay.com

Online-Planer schaffen Überblick


Ein Online-Planer ermöglicht die Konzeption unseres Bürobereichs komfortabel von zu Hause aus. Wir können verschiedene Varianten ausprobieren, das Ergebnis direkt am Bildschirm betrachten und so oft wir mögen bearbeiten – hierfür benötigen wir lediglich die Raummaße. Online-Planer geben einen guten Überblick, welche Möbel wir auf der vorhandenen Fläche möglichst günstig positionieren können.

Den neuen Arbeitsplatz genießen

Weihen wir unser neues Büro schließlich ein, wird der Vorteil eines festen, funktionalen und geschmackvoll eingerichteten Platzes deutlich spürbar. Denn die Arbeit ist ein Teil unseres Lebens – in dem wir uns, ebenso wie in der Freizeit, rundherum wohlfühlen möchten.

Quelle09.01.2019
Andrea Schaffeld

get social
Mehr zum Thema Möbel



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial