Werbung
 

Beton und Keramik im Wohnzimmer

Bei der Inneneinrichtung setzen viele Menschen auf die klassischen Varianten: Holzmöbel auf Holzböden oder Glastische neben Glasvitrinen. Das kann auf Dauer langweilig werden. Ein gutes Stilmittel, um beispielsweise das Wohn- oder Esszimmer individuell zu gestalten, sind besondere Materialien wie Beton oder Keramik als Möbeloberflächen.
get social
Stilmix: Sideboard aus Holz mit Oberfläche aus Beton
Die Oberfläche eines Sideboards kann man auch aus Beton fertigen lassen. Dieses Material ist robust und gut sauber zu halten. Foto: djd/HABUFA Meubelen B.V.
Wer diese in sein vorhandenes Mobiliar integriert, wird mit einem ungewöhnlichen Look belohnt, der bei den Nachbarn in dieser Art vielleicht nicht zu finden ist.
 
Industrieller Look: Möbel mit Betonoberfläche
Zu Möbeln mit Betonoberflächen passt gut eine Umgebung im Industriedesign. Foto: djd/HABUFA Meubelen B.V.

Beton als Deckplatte für Möbel und Tische

Sie mögen warme Holzmöbel, wollen aber gleichzeitig auch einen Hauch von Industrie-Flair in Ihre Wohnung bringen? Dann statten Sie TV-Möbel, Sideboards oder Schränke aus Holz mit einer Deckplatte aus Beton aus. Diese Mischung aus Zement, Sand und Wasser kennt man eigentlich von der Baustelle. Jetzt zieht das Baumaterial auch in die Inneneinrichtung ein und gibt warmen und gediegenen Holzmöbeln eine moderne Note.
 
Modernes Industriedesign für Zuhause
Eine Tischplatte aus Beton trägt dazu bei, einen industriellen Look zu kreieren. Foto: djd/HABUFA Meubelen B.V.
Zu Beton passt beispielsweise Eiche, eine besonders langlebige Laubholzart mit einer feinen Struktur und wechselnden Farbschattierungen. Diese Kombination wirkt auch als Tisch gut. Die Betonplatte auf Holzbeinen ist nicht nur schön anzusehen, sondern nach der Mahlzeit auch leicht zu reinigen. Auf www.henderandhazel.de finden Sie unter der Kollektion Maestro/Maitre einige Beispiele solcher Möbelstücke.
 
Tischoberfläche aus Keramik
Tischoberflächen aus Keramik sind pflegeleicht. Foto: djd/HABUFA Meubelen B.V.

Auch Keramik liegt im Trend

Zum einen ist das Material sehr robust und praktisch: feuerfest sowie bis 300 Grad hitzebeständig, wasserabweisend und kratzfest. Zum anderen sieht es edel aus und verleiht Ihrer Innenausstattung einen stylischen Touch, wenn es mit Holzmöbeln kombiniert wird.

Keramik macht sich ebenfalls als Deckplatte auf Esstischen gut. Es ist in der Regel in mehreren Farben erhältlich. Aufgrund seiner Schlichtheit sollten Sie hier allerdings üppig dekorieren. Eine schöne Vase mit einem großen, bunten Blumenstrauß beispielsweise sollte auf keinem Keramiktisch fehlen, damit die Atmosphäre im Esszimmer nicht zu kühl bleibt. Unter www.rgz24.de/landhaus finden Sie weitere Ideen, wie Sie noch mehr Gemütlichkeit in Ihr Zuhause bringen.

Quelle17.11.2018
Habufa Meubelen B.V.

get social
Mehr zum Thema Möbel



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial