Die Ästhetik glatter Wände

Verputzte Innenwände werden immer beliebter. Denn solche Oberflächen wirken natürlich, warm und lebendig.
get social
Glatte Wandfläche: matt schimmernde Kalkglätte
Matt schimmernde, weich wirkende Oberflächen – mit Kalkglätte lässt sich eine besondere Optik erzeugen. Foto: ROCKWOOL Group / Heck Wall Systems
Die meisten Oberputze weisen eine Körnung von einem Millimeter oder mehr auf. Eine besondere Optik lässt sich jedoch mit Kalkputz in mehlfeiner Körnung erzeugen: Das Ergebnis sind matt schimmernde, weich wirkende Oberflächen.
 
Glatte Wände gestrichen mit Silikat-Innenfarbe
Wer es gerne farbig mag, kann die Wände zusätzlich mit einer diffusionsoffenen Silikat-Innenfarbe streichen. Foto: ROCKWOOL Group / Heck Wall Systems
Produkte wie Rajasil Kalkglätte verleihen auch Strukturen im Putz eine eigene Intensität. Das können Effekte sein, die erfahrene Profis mit einem Spachtel frei von Hand erzielen. Daneben gibt es auch spezielle Maserier-Werkzeuge aus Gummi wie den Maserboy, die Holzstrukturen in den noch feuchten Putz zeichnen.
 
Kalkglätte für wohngesundes Raumklima
Kalkglätte reguliert den Feuchtegehalt der Raumluft, absorbiert Schadstoffe und wirkt antibakteriell. Foto: ROCKWOOL Group / Heck Wall Systems
Rajasil KG ist eine mineralische Spachtelmasse auf der Basis von Kalk mit Marmormehl. Der Putz ist diffusionsoffen, reguliert den Feuchtegehalt der Raumluft und absorbiert Schadstoffe. Zudem wirkt er antibakteriell und antistatisch.
 
Kalkglätte bringt Struktur an die Wand
Kalkglätte verleiht Strukturen im Putz eine eigene Intensität. Solch glatte Oberflächen sind mit grobkörnigeren Putzen kaum möglich. Foto: Heck Wall Systems
Der Auftrag erfolgt in mehreren Schichten in einer Stärke von etwa einem Millimeter. Die unterste Schicht, die die Rauigkeiten des Untergrunds ausgleichen soll, muss zunächst abtrocknen. Dann werden die übrigen Schichten zügig nacheinander aufgebracht, solange der Putz feucht ist.
 
Kalkglätte mit Holzstruktur-Effekt
Mit einem Spachtel können interessante Effekte wie Holzstrukturen erzielt werden. Foto: Heck Wall Systems
Als Farbe hat Kalkputz von Natur aus ein angenehm weiches Weiß, doch die Wände lassen sich zusätzlich mit einer mineralischen, ebenso diffusionsoffenen Silikat-Innenfarbe wie Heck SIF Interior streichen.

Quelle09.06.2022
HECK Wall Systems GmbH & Co. KG

get social
Mehr zum Thema Wandgestaltung



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel