Werbung
 

Einfach mal an die Decke gehen

Beim Thema Raumgestaltung denken die wenigsten zuerst an die Zimmerdecke. Dabei ist sie die größte freie Fläche im Raum. Mit einer ausgefallenen Deckengestaltung kann jeder Raum einen völlig anderen Charakter erhalten. Aber wie? Spanndecken heißt des Rätsels Lösung.
get social
Esszimmer mit hochglänzender Spanndecke
Sehr edel und chic wirkt dieses Esszimmer, in dem eine hochglänzende weiße Portas-Spanndecke mit einem umlaufenden matt-weißen Deckenfries kombiniert wurde. Die eleganten Einbaustrahler ließen sich mühelos integrieren. Foto: epr / PORTAS
Denn mit der glatten und dünnen, aber extrem stabilen Hochleistungsfolie lassen sich kleine Räume optisch vergrößern, große Räume gemütlicher gestalten, Dachflächen verkleiden und Badezimmer in Wohlfühloasen verwandeln. Und das alles innerhalb nur eines Tages, ohne Ausräumen der Möbel und Herausreißen der bestehenden Decke.
 
Weiß-matte Portas Spanndecke
Hochwertige Materialien und eine klare Formensprache verleihen der Portas-Hochglanz-Küche eine stilprägende Optik. Die weiß-matte, absolut ebene Portas-Spanndecke unterstreicht diesen modernen Look. Zeitgemäßer geht es nicht. Foto: epr / PORTAS
Was ein bisschen wie Zauberei klingt, ist eine überzeugend einfache und zugleich sehr attraktive Lösung von Portas, dem Spezialisten für clevere Renovierungen. Konkret funktioniert das so: Der Kunde sucht sich zunächst aus einer breiten Farbpalette den für seinen Raum passenden Farbton und anschließend die entsprechende Oberflächenoptik aus. Dabei hat er die Wahl zwischen einer modern-glänzenden oder elegant-matten Ausführung. Natürlich sind auch Farb- oder Oberflächenkombinationen möglich. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt.
 
Von dunkel zu hell
Portas-Spanndecken schaffen Atmosphäre und Behaglichkeit. Dieser Raum ist kaum wiederzuerkennen. Ohne Ausräumen der Möbel und in nur einem Tag montierten die Decken-Spezialisten eine weiße hochglänzende Portas-Spanndecke unter die dunkle Holzdecke. Foto: epr / PORTAS
Hat sich der Kunde für „seine“ Spanndecke entschieden, steht der Montage nichts mehr im Wege. Die Renovierungsexperten montieren die Spanndecke, die für jeden Raum eigens nach Maß gefertigt wird, direkt unter die vorhandene Zimmerdecke, die somit komplett unsichtbar wird. Das innovative „Decke-unter-Decke-System“ wird von Wand zu Wand gespannt und benötigt keine tragende Unterkonstruktion. Sämtliche Beleuchtungssysteme, ob neue Lichtspots oder vorhandene Leuchten, lassen sich mühelos in die neue Decke integrieren – und zwar unabhängig von der Lage des Stromanschlusses. Der Einbau der Trafos und Kabel erfolgt nämlich verdeckt hinter der Spanndecke.
 
Vom Rohbau zum Wohlfühlraum
Da die Portas-Spanndecke für jeden Raum eigens nach Maß gefertigt wird, konnte sie der Dachschräge des Raumes perfekt angepasst werden. Der helle Crèmeton gibt dem Zimmer eine warme Ausstrahlung, die glänzende Ausführung eine gewisse Eleganz. Foto: epr / PORTAS
Die Beleuchtungssysteme aus dem Hause Portas können übrigens optisch an die Farbauswahl von Deckenoberfläche und Profilen angepasst werden. Damit erhält der Raum nicht nur eine schöne neue Decke, sondern zugleich eine auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden abgestimmte Beleuchtung. Mit der richtigen Gestaltung wird jede Decke zum individuellen Blickfang schlechthin. Na, begeistert? Viele überzeugende Vorher-/Nachher-Beispiele dieser etwas anderen Raumgestaltung gibt es auf www.portas.de.

Quelle10.06.2019
PORTAS DEUTSCHLAND GmbH und Co. KG

get social
Mehr zum Thema Wandgestaltung



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial