Die richtige Auswahl des Bodenbelags

Der Fußboden beeinflusst die Atmosphäre eines Wohnraums maßgeblich und bringt zudem verschiedene Eigenschaften mit, die sich beispielsweise auf die Optik, Belastbarkeit und Strapazierfähigkeit auswirken. Bei der Auswahl stehen verschiedene Materialien in diversen Farben und Designs zur Verfügung. Sehr beliebt sind Teppiche, Parkett, Laminat und Fliesen. Was sie auszeichnet und wo sie sich verwenden lassen, wird nachfolgend erläutert. 
get social
Teppich - Foto: pixabay.com
Teppich - Foto: pixabay.com

Teppich

Teppiche sorgen in jedem Raum für ein behagliches Wohnklima und eine Wohlfühlatmosphäre. Zudem dämpfen sie den Trittschall und auch der Wärmeschutz von unten wird verbessert. Der Teppichboden eignet sich vor allem sehr gut für das Schlaf-, Kinder- und Wohnzimmer. Es gibt bei TeppichMax hochwertige Teppiche in zahlreichen Farben, Designs und Größen für den Innen- und Außenbereich, die nach Öko-Tex Standard 100 zertifiziert sind. Ganz gleich, ob einfarbige Kurz- oder Langflorteppiche, Modelle mit Muster oder im abstrakten Design, jeder wird fündig.
 
Parkett - Foto: pixabay.com
Parkett - Foto: pixabay.com

Parkett

Parkettböden aus hochwertigem Holz sehen edel aus und halten einigen Belastungen stand, sodass sie sehr langlebig sind. Sie eignen sich auch für Fußbodenheizungen. Benötigt werden jedoch entsprechende Unterbodenbeläge, um den Schall zu dämpfen, einen Schutz vor Feuchtigkeit zu haben und eventuelle Unebenheiten im Boden auszugleichen. Parkett eignet sich gut für das Wohn- und Esszimmer. Es stehen viele Holzsorten wie Ahorn, Eiche oder Esche zur Auswahl. Je dicker die Vollholzschicht ist, desto häufiger ist es möglich, es abzuschleifen und wieder zu versiegeln. Aufgrund der Beschaffenheit ist Parkett in der Regel empfindlich gegenüber starker Feuchtigkeit. 
 
Laminat - Foto: pixabay.com
Laminat - Foto: pixabay.com

Laminat

Laminat ist in vielen unterschiedlichen Ausführungen und Dekoren erhältlich. Es ist eine günstige Alternative zum Parkettboden und stellt ihm optisch oftmals in nichts nach. Das Material besteht jedoch aus Kunststoff und nicht aus Holz und benötigt häufig ebenso einen Trittschallschutz. Dank Klick-System gestaltet sich das Verlegen des sehr pflegeleichten Laminats einfach. Da es wasserempfindlich ist, eignet es sich nicht für alle Räume.
 
Kork - Foto: pixabay.com
Kork - Foto: pixabay.com

Kork

Kork zaubert im Handumdrehen eine Wohlfühlatmosphäre in den Raum. Der Bodenbelag wirkt gemütlich und warm, ist trittschalldämmend, punktet mit einer sehr guten Isolierung und eignet sich für verschiedene Räume wie das Kinder-, Schlaf- und Wohnzimmer. Das nachhaltige Naturprodukt ist wohngesund, denn es beeinflusst das Raumklima positiv. Kork ist mit ansprechenden Dekoren und Optiken wie Holz, Stein oder Beton erhältlich und gibt dem Raum ein stilvolles und gleichermaßen behagliches Aussehen.
 
Fliesen - Foto: pixabay.com
Fliesen - Foto: pixabay.com

Fliesen

Die Oberfläche von Fliesen ist hart, wasserfest und einfach zu reinigen. Daher eignen sie sich wunderbar für Nassräume wie das Badezimmer oder die Küche. Fliesen verleihen dem Fußboden eine elegante Optik. Auch in der Diele und im Flur werden sie aufgrund der Strapazierfähigheit gern gewählt. Feinsteinzeug ist besonders robust. Fliesen gibt es in vielen Farben, Designs und Strukturen. Jeder wird fündig.

Zusammenfassung

Ganz gleich, welcher Raum, Stil oder Geschmack, es gibt für jeden den passenden Fußbodenbelag. Nach wie vor sehr beliebt sind Teppiche, da sie warm und gemütlich wirken. Böden wie Parkett und Laminat geben dem Raum ein modernes Aussehen, während sich Fliesen für Nassräume eignen. Welcher Fußbodenbelag letzten Endes passend ist, dies hängt von den persönlichen Vorlieben und der Belastbarkeit ab.

Quelle31.03.2020
j.h.

get social
Mehr zum Thema Bodenbeläge



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial