Werbung
 

Freiräume mit eingebauter Sicherheit

Schiebetüren verbinden Innenbereich, Terrasse und Garten miteinander: Hier das Wohnzimmer, dort der Garten: Was früher strikt voneinander getrennt war, wächst heute zusammen. Großzügige Glasflächen, etwa als Schiebetürenelemente, holen jede Menge Luft und Licht ins Haus und ermöglichen weite Ausblicke ins Grüne.
get social
Foto: djd / Schüco
Fast über eine gesamte Fassadenseite des Wohnraums werden Schiebetüren heute geplant. Sie lassen sich an sonnigen und warmen Tagen komplett und platzsparend zur Seite schieben. Foto: djd / Schüco
Und wenn man die XXL-Türen, die gerne fast über die gesamte Fassadenseite geplant werden, an warmen Tagen aufschiebt, wird die Terrasse zur Verlängerung des Wohnraums.
 

Mehr Freiraum gewinnen

So filigran die extrabreiten Glasflächen wirken, so stabil muss dabei die Konstruktion sein. Möglich wird dieser Architekturtrend nicht zuletzt dank moderner Aluminium-Profile, die besonders schlank ausfallen können - ohne dabei an Robustheit zu verlieren. Die Systeme etwa von Schüco sind im Neubaubereich und bei Modernisierungen gleichermaßen beliebt. Um zum Beispiel das Ess- oder Wohnzimmer beim nächsten Gartenfest zu erweitern, sind dann nur wenige Handgriffe oder bei automatisierten Systemen sogar lediglich ein Tastendruck nötig, damit sich die Elemente öffnen. Praktisch und platzsparend ist es dabei, dass die Schiebetüren zur Seite rücken, ohne dass ein Türflügel in den Raum hineinragt. Gut zu wissen: Die neue Großzügigkeit des Wohnens geht mit hohen Sicherheitsstandards einher. Abhängig von den Ausstattungsvarianten der Schiebetürsysteme ist die Einstufung der Einbruchhemmung bei Schüco bis zur Widerstandsklasse 2 (RC2) möglich. Das bedeutet bis zu drei Minuten Schutz gegen Täter, die zum Beispiel mit Schraubendreher plus Zange oder Keil zur Sache gehen. Unter www.schueco.de/sicherheitshinweis gibt es mehr Informationen.
 
Foto: djd / Schüco
Ein Haus aus Glas: Robuste Aluminiumprofile machen den beliebten Architekturtrend möglich. Großzügige Schiebetüren lassen Innenbereich und Garten fließend ineinander übergehen. Foto: djd / Schüco

Zeitgemäße Wärmedämmung

So wichtig wie die Sicherheit ist auch das Thema Energieeffizienz: Im Sommer soll die Hitze draußen bleiben, im Winter die Kälte. Hoch wärmegedämmte Schiebesysteme bieten hohen Wohnkomfort durch ein angenehmes, konstantes Raumklima, sparen Energie und vermeiden so unnötig hohe Kosten. Geringe Profilansichtsbreiten bei maximalen Flügelgrößen sorgen dabei weiterhin für hohe Transparenz.

Quelle06.04.2016
djd / Schüco

get social
Mehr zum Thema Fenster



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial