Werbung
 

cero verbindet innen mit außen

cero ist die konsequente Weiterentwicklung des Schiebefensters. Pur, minimalistisch und mit einem ausgeklügelten Systemdesign ermöglicht cero großflächige Verglasungs- und Fassadenlösungen. Das Fenster steht gleichermaßen für eine neue Offenheit und meistert bravourös alle aktuelle Sicherheits- und Energieanforderungen.
get social
Pur, minimalistisch und mit einem ausgeklügelten Systemdesign ermöglicht cero großflächige Fassadenverglasungen, die maximale Transparenz verwirklichen. Foto: cero
Pur, minimalistisch und mit einem ausgeklügelten Systemdesign ermöglicht cero großflächige Fassadenverglasungen, die maximale Transparenz verwirklichen. Foto: cero
Mit cero werden Wohngrenzen aufgehoben, denn das Fenster verbindet Innen- und Außenraum auf das Eleganteste. Dort, wo andere Fenster durch die Sichtachsen der Fensterkreuze gebrochen werden, besticht cero mit vollkommener Transparenz und Vollflächigkeit. Der renommierte Hersteller Solarlux bezeichnet das Produkt seiner Monomarke cero als das Ergebnis einer Evolution des Fensters, ganz im Bewusstsein, dass die eigene Verglasungslösung an der Spitze dieser Entwicklung steht. Schließlich folgte der Entwurf des Schiebefensters von Anfang an dem philosophischen Ansatz, Design und Technik zur reinsten und besten Funktion zusammenzuführen.
 

Meister in Design und Funktion

Zwischen Design und Funktion herrscht bei cero kein Konflikt, denn oft verschwindet am Nukleus jeder modernen Entwicklung die Technik mehr und mehr aus dem Sichtfeld. Zurück bleibt die einstige Mission, das Schlichte und Funktionale – das cero pur und ganz ohne Kompromiss erfüllt.
 
Ecklösungen in Ganzglasoptik verstärken die absolute Raumtransparenz. Geöffnet und geschlossen werden diese wahlweise per Hand oder mit einem motorischen Antrieb, leise und auf Knopfdruck – doch selbst ohne Motor gleiten die großen Elemente mühelos zur Seite. Foto: cero
Ecklösungen in Ganzglasoptik verstärken die absolute Raumtransparenz. Geöffnet und geschlossen werden diese wahlweise per Hand oder mit einem motorischen Antrieb, leise und auf Knopfdruck – doch selbst ohne Motor gleiten die großen Elemente mühelos zur Seite. Foto: cero
Als Fenster, einst nur ein Behelf, eine simple Öffnung in der Wand um Luft und Licht einzulassen, sprengt cero den Rahmen, löst die ehemals verschlossene Fassade ab und füllt diese nun ganz und gar transparent aus – mit dem „Innenaußen“. Die logische Konsequenz daraus: Das Schiebefenster wurde allein 2015 mit zwei Designpreisen ausgezeichnet: Dem iF Gold Award und dem ICONIC AWARD Best of Best.
 

Mehr Fenster geht nicht

Bei cero wurde das Konzept des rahmenlosen Fensters meisterhaft ausgeführt, denn die Blendrahmen lassen sich komplett verdeckt einbauen. Selbst die wärmegedämmten Flügelprofile aus Aluminium sind mit 34 mm gerade so breit wie zwei Finger. Einzelne Glas-Elemente können bis zu 15 m² groß sein. Geöffnet und geschlossen werden diese wahlweise per Hand oder mit einem motorischen Antrieb, leise und auf Knopfdruck – doch selbst ohne Motor gleiten die großen Elemente mühelos zur Seite.
 
Einzelne Glas-Elemente können bis zu 15 m² groß sein, bei einer Höhe bis zu sechs und einer Breite bis zu vier Metern. Öffnen und schließen lassen sich diese mit einem motorischen Antrieb, leise und auf Knopfdruck. Foto: cero
Einzelne Glas-Elemente können bis zu 15 m² groß sein, bei einer Höhe bis zu sechs und einer Breite bis zu vier Metern. Öffnen und schließen lassen sich diese mit einem motorischen Antrieb, leise und auf Knopfdruck. Foto: cero

Energieeffizient und sicher

Das Fenster selbst ist Dreh- und Angelpunkt der Raumisolierung – cero erfüllt gekonnt den Passivhausstandard nach der neuesten Energieeinsparverordnung (EnEV). Das System ist nach der aktuellen Einbruchnorm mit der Widerstandsklasse RC2 zertifiziert. Die ausgeklügelte Konstruktion leitet Kondenswasser ab, denn das Hinterlüften des Scheibenrandverbundes bedingt eine kontrollierte Entwässerung.
 
cero ist eine Marke von Solarlux. Weitere Informationen unter www.cero.de


get social
Mehr zum Thema Fenster



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial