Werbung
 

8 Tipps für die Kücheneinrichtung

Die Küche ist das Zentrum. Hier finden alle zusammenfinden, nicht nur um zu kochen und zu backen. Die Einrichtung steht in direktem Zusammenhang mit der Raumgröße und dem Grundriss. Mittlerweile gibt es maßgeschneiderte Küchen selbst für kleinste Räume, um das Maximum aus dem eigenen Konzept herauszuholen.
get social
8 Tipps für eine durchdachte Kücheneinrichtung. Foto: shadowfirearts / pixabay.com
8 Tipps für eine durchdachte Kücheneinrichtung. Foto: shadowfirearts / pixabay.com

Die Form der Küche an den Raum anpassen

Je nach Form und Ausrichtung lassen sich zweizeilige und einzeilige Küchen von der U-Form und L-Form unterscheiden. In schmalen Räumen finden einzeilige Möbel Platz und bieten jede Menge Stauraum für Utensilien, Geschirr, Töpfe und Pfannen. Bei den zweizeiligen Raumkonzepten ergeben sich eine enorme Arbeitsfläche und eine optimierte Übersicht. Wobei die L-Form die Chance für flüssige und unproblematische Arbeitsabläufe offenhält.
 
Insbesondere über drehbare Rondelle ist es möglich, dass volle Platzvolumen im Schrankinneren auszunutzen. In der perfekten Küche ist alles nah aufeinander. Ohne im Wege zu stehen, sind die wichtigsten Utensilien und Küchengeräte griffbereit, so verliert niemand den Überblick. Demzufolge können Verbraucher bereits durch die Entscheidung über die Küchenform maßgeblichen Einfluss auf den gesamten Raum nehmen.
 
Praktische Tipps zur Arbeitsplatte, zur Küchenrückwand und Einrichtung von Mini-Küchen gibt es unter anderem bei den Profis der Küchenplanung, wie zum Beispiel Plana.
 

Effektive Anordnung der Küchengeräte

Als gewinnend wirkt sich das Arbeitsdreieck bestehend aus Backofen, Herd und Kühlschrank aus  - ebenso wie mit der Spülmaschine. Häufig liegen kaum zwei Armlängen zwischen den Geräten, um die Arbeitsabläufe so flüssig wie nur möglich zu gestalten.
 

Optik und Materialien der Arbeitsfläche

Bei der Einrichtung der Küche sollte auch die Optik nicht zu kurz kommen. Hitzeverträgliche, wasserfeste und pflegeleichte Oberflächen bilden eine Basis für einen reibungsfreien Betrieb. Darüber hinaus wirken sich Spritzschutz und Waschbecken positiv auf die alltäglichen Arbeiten aus. In Kombination mit grünen Küchenkräutern und natürlichen Materialien nimmt die Küche ein gelassenes und natürliches Design an. Hier liegt Massivholz aus regionalen Beständen hoch im Kurs.
 

Moderne, offene Wohnraumkonzepte

Ebenso positiv wirken sich offene Küchen auf den gesamten Wohnraum aus, da sie neue Perspektiven eröffnen und allen die Möglichkeit geben, beieinander zu bleiben. In diesem Zusammenhang sollten Verbraucher hohen Wert auf eine leistungsstarke Dunstabzugshaube legen. Andernfalls werden sich die Küchengerüche schnell in der ganzen Wohnung verbreiten. Im Gegenzug dazu verbannt dieses Konzept den Koch oder die Köchin nicht abgeschieden von den Gästen in die Küche. Hier gehen Genuss, Geselligkeit und Kochen ineinander über. Eine Alternative zu den offenen Küchen versprechen gemütliche Wohnküchen, die mit einer Sitzecke, den Wohnbereich mit dem Praktischen verbinden.
 

Farben und Design der Küche ausrichten

Als besonders zeitlos in der Farbgebung und Gestaltung gelten Naturtöne, Creme und Weißtöne, da sie sich beliebig an die Materialien und Accessoires anpassen. So bleibt die Chance, sich gerade bei den Küchenfronten in Sachen Farbe beliebig austoben. Mit der Investition in eine erstklassige und hochwertige Küche, geht der Blick über die nächsten zehn Jahre hinaus. Demnach ergibt die Farbe auch nach 3-4 Jahren ein stimmiges Bild mit dem Wohnstil. Insbesondere über die Textilien, die Farbe, die Accessoires, die Sitzgelegenheiten und die Gestaltung der Möbelstücke nimmt eine Küche ein wohnliches und gemütliches Ambiente an.
 
Eine Küche sollte nicht nur Platz bieten, sondern zum Wohlfühlen, Essen, Diskutieren und Lachen einladen. Dafür ist selbst in der kleinsten Küche Raum, wie zum Beispiel mit einem klappbaren Tresen mit Stühlen, der je nach Bedarf in der Wand verschwindet. Hier wird einer der grundlegenden Trends deutlich, denn die Möbelstücke müssen heute individuell und flexibel zu den wechselnden Lebensbedingungen passen. So wird der Tisch im nächsten Moment zum Regal oder zur Schrankwand, der Stuhl zum Hocker und die Bank offenbart zusätzlichen Stauraum.
 
Foto: La-Belle-Galerie / pixabay.com
Foto: La-Belle-Galerie / pixabay.com

Küchenplanung für die nächsten 10 Jahre

Wer mit Weitsicht plant, setzt auf reichlich Stauraum. Damit kann die Küche auch hohen Anforderungen in späteren Jahren mühelos gerecht werden. Insbesondere die Bausätze bringen alles mit, um sich an den Lebensbedingungen ihrer Besitzer zu orientieren, da sie zum Beispiel die Möglichkeit innehaben, zusätzliche Einbauregale zu kombinieren.
 
Ein Grundsatz sollte vor der Einrichtung der Küche grundlegend als Basis vorliegen: Erst wenn die Küche perfekt zum Leben passt, handelt es sich um die richtige Inneneinrichtung. Das gilt auch für die Arbeitshöhe der Tische und der Arbeitsfläche. Andernfalls stellen sich schnell die ersten Rückenschmerzen ein. Der Komfort einer individuellen Kücheneinrichtung ist nicht von der Hand zu weisen. Hier können die Profis maßgeschneidert auf die Familie oder die Besitzer der Küche, ein ausgefeiltes und individuelles Konzept entwickeln.
 

Wohnraumkonzept & Beleuchtung aufeinander abstimmen

Schlussendlich bringen erst die richtige Beleuchtung und indirektes Stimmungslicht ein Wohlfühlambiente in den Raum. Nicht zu vernachlässigen sind optimal angebrachte Arbeitslichter, die einen Überblick bieten. Hier lassen sich gerade Klebevarianten nachrüsten. Über dem Tresen und dem Esstisch setzen die meisten immer noch auf die klassischen Pendelleuchten, wobei gerade LED Lichter einen sparsamen und angenehmen Betrieb sicherstellen.
 

Was macht eine durchdachte Küchenplanung aus?

Dekorativ und funktional zugleich sollten sich die Küchengeräte in puncto Design an die Gestaltung der Küche anpassen. Hier setzen immer mehr auf den charmanten Retro-Effekt, der selbst im Wasserkocher, im Toaster und in der Küchenmaschine zum Tragen kommt. Ist die Küche groß genug, findet sich hier auch noch Platz für einen großzügigen Esstisch als Versammlungsplatz für die ganze Familie.
 
Der Esstisch bietet die Gelegenheit, dieses Möbelstück vollkommen neu in Szene zu setzen und geschickt zu inszenieren. Das gelingt zum Beispiel durch einen Mix aus verschiedenen Stühlen und Farben in Kombination mit einer Effektleuchte. Die Profis in der Wohnraumgestaltung und Küchenplanung setzen vor allen Dingen auf die Details, die das Kochen, Backen und Arbeiten in der Küche nicht nur erleichtern, sondern mit einer formschönen und gemütlichen Atmosphäre kombinieren.
Schlagworte
#Küchenplanung

Quelle31.07.2017
p.l.

get social
Mehr zum Thema Küche



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial