Lichtplanung im Bad: 5 Tipps

Deutschland, deine Bäder. Funktional sollen sie sein. Komfortabel ebenso. Und auch in Sachen Design ist die Auswahl vielfältig. Was alles möglich ist, ob bei Grundsanierung im geerbten Einfamilien-Altbau oder im smarten Neubau-Loft, das wissen die Fachleute des führenden Ausstellungskonzepts Elements.
get social
Licht an den richtigen Stellen schafft optisch vergrößerte Räumlichkeiten
Klare Linien und indirekte Beleuchtungen sorgen für ein großzügiges Raumgefühl. Foto: Elements / akz-o
Die Rundum-sorglos-Betreuung mit der persönlichen Note wird mittlerweile in 260 einladenden Häusern in ganz Deutschland präsentiert.  Ein wichtiger Baustein bei der Badplanung ist dabei das Thema Licht. Denn viele Bäder sind noch immer nicht perfekt ausgeleuchtet, was vor allem in den dunkleren Jahreszeiten auffällt und nicht nur am eventuell fehlenden Fenster liegt. Das ist schließlich in kleineren Bädern nicht zwingend vorhanden, weil die baulichen Gegebenheiten es nicht zulassen. Sehen und gesehen werden: Die Expertinnen und Experten von Elements verraten, wie das mit Licht perfekt gelingt – zum Wohlfühlen mit Wellness-Effekt in den heimischen vier Wänden.
 
Beleuchtete Ablagenischen sind praktisch und stylish zugleich
Lichtnischen schaffen Ablagefläche und Struktur im Badezimmer. Foto: Elements / akz-o

Lichttipp 1: Waschtischbeleuchtung

Um bei Zahnreinigung, bei Kosmetik oder Rasur auch wichtige Details wahrnehmen zu können, muss das Licht rund um den Waschtisch ausreichend hell und das Bad als Ort des Relaxens so beleuchtet sein, dass für Ausgewogenheit gesorgt ist. So lassen sich beim Blick ins Spiegelglas unschöne Schatten vermeiden. 

Lichttipp 2: Indirekte Beleuchtung

Für eine angenehme Atmosphäre bietet sich indirekte Beleuchtung an – gerade in kleineren Bädern mit nur fünf oder sechs Quadratmetern lässt sich damit punkten. 
 
Harmonischer Lichtmix im Wellness-Bad
Beleuchtung kann so vielfältig sein: von der Smart-Style-Infrarotdusche über Pendelleuchten und Hinterleuchtungen. Foto: Elements / akz-o

Lichttipp 3: Hinterleuchtung

Mit der sogenannten Hinterleuchtung werden im Badewannenbereich Spots hinter die Fliesen gesetzt und strahlen von dort die Decke an.

Lichttipp 4: Farbwechsel

Durch Farblichtwechsel von kühlen auf warme Farben lässt sich ohne großen technischen Aufwand die kleine Wellness-Oase ganz nach persönlicher Stimmung anpassen. 

Lichttipp 5: Pendelleuchten

Sie sind als Stil- und Design-Elemente gerade groß im Kommen. So wie die gesundheitsfördernde Dampfkabine, in die Licht- und Farbtherapien einziehen, die sich smart steuern lassen. Auch gefragt: die Komfortdusche mit Infrarotlicht. Mit welchem Licht man das Bad perfekt in Szene setzt? 

Quelle18.09.2022
ELEMENTS GmbH / akz-o

get social
Mehr zum Thema Badezimmer



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel