Werbung
 

Blitzschnell sauber

Zugegeben: Es gibt Schöneres, als das Bad zu putzen. Doch es muss regelmäßig sein. Laut einer Forsa-Umfrage, die im Auftrag des Sanitärtechnikherstellers Geberit durchgeführt wurde, wünschen sich 81 Prozent der Befragten im Bad leicht zu reinigende und schmutzunempfindliche Keramiken.
get social
Rimfree-Technologie für keimfreie Sauberkeit
Die patentierte Rimfree-Technologie sorgt für die wirksame Ausspülung des WC-Beckens. Foto: Geberit / Keramag
Umso wichtiger ist es zu wissen, dass es pflegeleichte Produkte gibt, die sich schnell und einfach reinigen lassen. Dies garantiert zusätzlich optimale Hygiene. Am häufigsten werden im Bad Waschbecken und Toilette genutzt – und sind deshalb zugleich ein bevorzugter Ort für Kalk, Schmutz und Ablagerungen. Doch ein dreckiges Bad mag niemand gern. Damit die Pflege leicht von der Hand geht, gibt es von Geberit Waschtischkeramiken und WCs, die so gestaltet sind, dass sich Keime erst gar nicht bilden können.
 
Spülrandlose WC-Keramik
Zum Vergleich: Bei der spülrandlosen WC-Keramik (rechts) gibt es keine verborgenen Stellen mehr, an denen sich Ablagerungen und Schmutz bilden können. Foto: Geberit / Keramag

WC: Randlos für mehr Hygiene

Sollten sie etwas an ihrem Badezimmer ändern, würde sich ein Drittel der Befragten der Forsa-Studie für ein spülrandloses WC entscheiden. Toiletten ohne Spülrand haben keine verborgenen Stellen, an denen sich Ablagerungen bilden und Gerüche entstehen können – wodurch sich die Reinigung erheblich vereinfacht.
 
WC-Design nach Wunsch
Spülrandlose Modelle von Keramag gibt es in den verschiedensten Ausführungen: Ob modern gerundet oder in klarem, eckigem Design, wie hier bei der Xeno2-Serie. Foto: Geberit / Keramag
Von Keramag beispielsweise gibt es bei nahezu jeder Badserie auch sogenannte Rimfree-WCs. Diese sind mit einem patentierten Spülverteiler ausgestattet, der das Wasser symmetisch im WC-Becken ableitet und so für eine einwandfreie Ausspülung sorgt.

Waschtisch: Dauerhaft glatt

Händewaschen, Zähneputzen, Schminken und Rasieren – mehrmals täglich wird der Waschtisch beansprucht. Umso wichtiger ist, dass dessen Keramik schmutzunempfindlich ist und sich leicht reinigen lässt. Praktisch ist die Spezialglasur KeraTect von Keramag: Sie wird bei hohen Temperaturen in die Keramik eingebrannt und sorgt für eine dauerhafte und extrem glatte Oberfläche, die auch noch nach Jahren unversehrt ist und glänzt. Schmutzpartikel, Kalk und Keime, die sich häufig in Standardglasuren ansammeln, haben darauf nahezu keinen Halt mehr – der Reinigungsaufwand wird so deutlich reduziert.
 
Spezialglasur KeraTect
Im Gegensatz zu Standardglasuren zeichnet sich die Spezialglasur KeraTect durch eine nahezu porenfreie und extrem glatte Oberfläche mit dauerhaft perfektem Glanz aus. Foto: Geberit / Keramag
Mit geringem Aufwand können sich Bauherren bei Neubau oder Renovierung Keramiken einbauen lassen, die robust und leicht zu pflegen sind. Das Design kommt dabei nicht zu kurz: Von Keramag gibt es spülrandlose WC-Keramiken und Waschtische mit Spezialbeschichtung im Portfolio vieler Badserien. Ob klare und minimalistische Linien, runde oder eckige Formen, große oder kleine Radien: Für nahezu jeden Geschmack ist die passende Ausführung dabei.

Quelle26.09.2018
Ansel & Möllers GmbH

get social
Mehr zum Thema Badezimmer



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial