Werbung
 

Sicherheit im Badezimmer

Besonders ältere und in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkte Menschen meiden in den nassen Monaten den Gang nach draußen. Denn sind die Gehwege nass, steigt auch das Risiko, auszurutschen und sich zu verletzten. Die Gefahr eines Sturzes besteht jedoch auch in den eigenen vier Wänden – vor allem im Badezimmer.
get social
Wer auf ein Schaumbad nicht verzichten möchte, profitiert von der praktischen Badewannentür. Diese lässt sich nachträglich einbauen und schließt wasserdicht ab. (Foto: epr/Tecnobad)
Wer auf ein Schaumbad nicht verzichten möchte, profitiert von der praktischen Badewannentür. Diese lässt sich nachträglich einbauen und schließt wasserdicht ab. (Foto: epr/Tecnobad)
Auf nassen Fliesen kann man schnell ins Rutschen kommen. Das ist gerade im Bad ein Problem, denn Spritzwasser lässt sich dort kaum vermeiden. Auch der hohe Wannenrand wird zum unüberwindlichen Hindernis, wenn Beweglichkeit und Gleichgewichtssinn nicht mehr mitspielen. Was also tun? Auf fremde Hilfe ist niemand gerne angewiesen, schon gar nicht bei der Körperpflege. Und die vertraute Umgebung verlassen wollen auch die wenigsten. Hier setzt Tecnobad an: Die Experten bieten mit dem praktischen Badewanneneinstieg und dem patentierten Umbau der alten Badewanne zur Dusche attraktive Lösungen an, die sich schnell und unkompliziert umsetzen lassen.
 
Der hohe Wannenrand kann schnell zum unüberwindlichen Hindernis werden. Die Tecnobad-Experten bieten mit dem patentierten Umbau der alten Badewanne zur Dusche eine attraktive Lösung für alle an, die im Bad mobil bleiben wollen. (Foto: epr/Tecnobad)
Der hohe Wannenrand kann schnell zum unüberwindlichen Hindernis werden. Die Tecnobad-Experten bieten mit dem patentierten Umbau der alten Badewanne zur Dusche eine attraktive Lösung für alle an, die im Bad mobil bleiben wollen. (Foto: epr/Tecnobad)
So entsteht auf der gesamten Fläche, die bis dato von der Badewanne eingenommen wurde, eine geräumige Duschkabine, die viel Platz und Bewegungsfreiheit bietet. Schmutz und Staub halten sich beim Umbau in Grenzen und schon nach einem Tag ist das Bad wieder nutzbar. Wer auf ein Schaumbad nicht verzichten möchte, profitiert von der Badewannentür, die sich nachträglich einbauen und wasserdicht verschließen lässt. Kombiniert mit einer Spritzschutzwand kann die Wanne zusätzlich als Dusche genutzt werden.
 
Die barrierearme Duschkabine nimmt exakt die Position der alten Badewanne ein und bietet viel Platz und Bewegungsfreiheit. (Foto: epr/Tecnobad)
Die barrierearme Duschkabine nimmt exakt die Position der alten Badewanne ein und bietet viel Platz und Bewegungsfreiheit. (Foto: epr/Tecnobad)
Schon einfache Bad-Umbauten wie diese sorgen für mehr Sicherheit und Lebensqualität. Ist das Geld knapp, hilft die Pflegekasse: Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen werden mit bis zu 4.000 Euro gefördert! Das gilt auch 2017, wenn fünf Pflegegrade die bestehenden drei Pflegestufen ersetzen. Ausrechnen lässt sich der neue Pflegegrad auf www.badbarrierefrei.de unter Ratgeber, Pflegegrad-Rechner. 
 
Teilsanierungen wie der Umbau der Badewanne zur Dusche machen das Bad wieder sicher und schenken mehr Lebensqualität. (Foto: epr/Tecnobad)
Teilsanierungen wie der Umbau der Badewanne zur Dusche machen das Bad wieder sicher und schenken mehr Lebensqualität. (Foto: epr/Tecnobad)

Quelle30.03.2017
3A-BAD Agentur GmbH & Co. KG

get social
Mehr zum Thema Badezimmer



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial