Werbung
 

Aus alt mach neu

Badezimmer können mehr als Becken, Spiegel, Handtuchhalter. Richtig eingerichtet, werden sie schnell zum erweiterten Wohnraum. Die Neueinrichtung lohnt sich - das wird deutlich, wenn man sieht, was moderne Badmöbelprogramme heute zu bieten haben. 
get social
​Pelipal
Foto: Pelipal

Grenzenlose Designvielfalt 

Eine Zweckeinrichtung in Einheitsweiß? Das Badezimmer als isolierte Nasszelle? Diese Zeiten sind lange vorbei. Heute werden die Grenzen zum Wohnbereich kontinuierlich aufgebrochen. Was man vom Koch- und Essbereich kennt, gilt nun umso mehr für das moderne Badezimmer. Um es bestmöglich in die Wohnung zu integrieren, bieten Hersteller wie Pelipal eine nahezu unbegrenzte Auswahl an Design- und Dekorvarianten an. Von der klassischen Landhaus-Interpretation bis hin zum minimalistischen Urban-Chic lässt sich nahezu jeder Einrichtungsstil im Bad verwirklichen – oder auch bewusst Stilbruch betreiben. Besonders beliebt sind heute Fronten in Holz-Optik, die den Trend zum naturverbunden Wohnen auch ins Badezimmer übertragen.
 

Für jedes Bad das passende Mobiliar 

Badezimmer stellen besondere Ansprüche an das Mobiliar. So wird besonders die Einrichtung kleinerer Räume schnell zur Herausforderung. Hier bietet es sich an, clevere Mehrzweckmöbel zu nutzen. Ein Hochschrank mit integrierter Wäschekippe schlägt zum Beispiel zwei Fliegen mit einer „Klappe“. Als 2in1-Lösung spart er den alten Wäschekorb und stellt zusätzlich Platz für Handtücher und Badutensilien zur Verfügung. Auch ein Waschtisch mit Unterschrank sorgt mit reichlich Stauraum für Alltagsgegenstände, die sofort an Ort und Stelle verfügbar sind, für Ordnung. Größere Bäder können hingegen mit praktischen Einzelmöbeln strukturiert werden. So wird ein Kosmetiktisch mit Spiegel in Fensternähe zum idealen Ort für das tägliche Make-up. Besonders exklusiv wirken Doppelwaschtische aus Glas oder Mineralmarmor. Mit den Eyecatchern geling die morgendliche Badroutine dank ausreichend Bewegungsfreiheit auch zu zweit im Handumdrehen.
 
​Pelipal
Foto: Pelipal

Smarte Lösungen für den Wellness-Tempel 

Dass moderne Bäder heute eher Wohn- als Funktionsraum sind, merkt man an ihren EntertainerQualitäten. Mithilfe neuester Technik, weiß das smarte Bad zu unterhalten und sorgt zugleich für Glanzlichter. Das neue Audiobook in der Badewanne? Der aktuelle Lieblingssong als Einstimmung auf den Partyabend? Nahezu unsichtbar können Audiosysteme, wie Pelipals Music-Zone unter dem Waschtischunterschrank montiert werden und sorgen für beste Unterhaltung. Ein stimmungsvolles Ambiente liefern innovative Lichtlösungen. Dank modernster LED-Technik passt sich die BadBeleuchtung flexibel an die Bedürfnisse des Besuchers an: So kann die Spiegelbeleuchtung per Touchsensor leicht gedimmt oder von kaltem Licht für die perfekte Rasur zu warmen Licht für die Wellness-Kur gewechselt werden. Besondere Akzente lassen sich auch durch den Einsatz von indirektem Licht setzen. Highlight ist hier Pelipals neues LEDmotion-System. Das Bodenlicht wird per Bewegungssensor aktiviert, setzt das Bad stilvoll in Szene und bietet schlaftrunkenden Besuchern bei Nacht dezente Orientierung. 

Quelle26.10.2016
Pelipal

get social
Mehr zum Thema Badezimmer



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial