Werbung
 

Starke Partner: Treppen und Lifte

Das eigene Zuhause und die gewohnte Umgebung sind Teil der Lebensqualität. Doch manchmal, etwa nach einer Hüftoperation, fallen schon die alltäglichsten Dinge ungewohnt schwer. Dazu gehört auch das Treppensteigen. 
get social
Die Zusammenarbeit der beiden Partner KENNGOTT und HIRO Lift verhilft bewegungseingeschränkten Personen auch bei kurvigen Treppen zu einer komfortablen und sicheren Fahrt. Foto: KENNGOTT
Die Zusammenarbeit der beiden Partner KENNGOTT und HIRO Lift verhilft bewegungseingeschränkten Personen auch bei kurvigen Treppen zu einer komfortablen und sicheren Fahrt. Foto: KENNGOTT
Für ältere und in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkte Menschen, die den Umzug in ein Pflegeheim vermeiden möchten, ist der Einbau eines Treppenlifts das Mittel der Stunde.

Mit KENNGOTT und HIRO LIFT haben sich zwei starke Partner gefunden, die durch ihre Kooperation mehr Mobilität in die eigenen vier Wände bringen. Beide Markenhersteller bieten Produkte „made in Germany“ an, wobei die Systemteile im Vorfeld so aufeinander abgestimmt wurden, dass selbst KENNGOTT-Treppen, die bereits in den letzten Jahrzehnten eingebaut wurden, mit einem HIRO-Lift nachgerüstet werden können. Weil das häufig unumgängliche Verbohren der Treppe entfällt, lässt sich diese bei einem späteren Ausbau des Lifts wieder formschön umrüsten.
 
Ist der HIRO-Lift nicht in Gebrauch, können Armlehnen, Fußbrett und ein Teil der Sitzfläche nach oben geklappt werden, sodass die Treppe frei begehbar bleibt. Foto: KENNGOTT
Ist der HIRO-Lift nicht in Gebrauch, können Armlehnen, Fußbrett und ein Teil der Sitzfläche nach oben geklappt werden, sodass die Treppe frei begehbar bleibt. Foto: KENNGOTT
Beschädigungen werden vermieden und der Wert der KENNGOTT-Treppe bleibt erhalten – auch für nachfolgende Generationen. Sicherheit wird großgeschrieben: Der patentierte Traktionsantrieb von HIRO LIFT sorgt vor allem bei kurvigen Treppen mit engen Radien für eine komfortable Fahrt von unten nach oben und umgekehrt – ohne Ruckeln und Zuckeln. Denn anders als Zahnstangen, Ketten oder Seile, mit denen herkömmliche Treppenlifte üblicherweise angetrieben werden, erlaubt das Zwei-Rohr-System einen perfekt an die jeweilige Treppenform angepassten Fahrbahnverlauf. Da der Mechanismus ohne zusätzliche Schmierung auskommt, bleiben Kleidung und Boden darüber hinaus frei von Öl- oder Fettspritzern. Ist der Lift nicht in Gebrauch, können die Armlehnen, das Fußbrett und die halbe Sitzfläche nach oben geklappt werden, sodass die Treppe frei begehbar bleibt. Denn nicht jeder Mitbewohner ist auf Hilfe beim täglichen Auf und Ab angewiesen. Ein vollautomatischer Drehsitz, der wartungsfreie Gel-Akku und eine übersichtliche Funkfernbedienung ergänzen die professionell durchdachte Konstruktion.
 
Vorausschauend geplant: KENNGOTT-Treppen können dank der sorgsam aufeinander abgestimmten Systemteile auch zu einem späteren Zeitpunkt mit einem HIRO-Lift nachgerüstet werden. Foto: KENNGOTT
Vorausschauend geplant: KENNGOTT-Treppen können dank der sorgsam aufeinander abgestimmten Systemteile auch zu einem späteren Zeitpunkt mit einem HIRO-Lift nachgerüstet werden. Foto: KENNGOTT
 


get social
Mehr zum Thema Treppen



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial