Werbung
 

Treppen und Stufen

Bei der Gestaltung des Wohnraumes gibt es unglaublich viele Aspekte zu bedenken. Neben den Wänden, Decken, Böden, Fenstern und Türen gibt es ein wichtiges und tragendes Element, welches in so gut wie jedem Haus vertreten ist: Die Treppe. Treppen gehören zu einem gewöhnlichen Haus dazu, es sei denn, wir sprechen von einem barrierefreien Bungalow ohne Dachboden und Keller. 
get social
Treppen und Stufen sind nicht nur aus der funktionellen, sondern auch aus der ästhetischen Sicht interessant, da sie einen schönen Spielraum für das Individualisieren des Hauses bieten. Die Stufen können aus verschiedenstem Material bestehen und die Räume bezaubernd in Szene setzen. Auch besondere Auswirkung auf das Wohlbefinden wird manchen Materialien zugesprochen, z.B. berichtete Paracelsus-Magazin auf die Wirkung von verschiedenen Holzarten auf den Menschen.
 
Kein Haus ohne Treppen.Foto: skeeze / pixabay.com
Kein Haus ohne Treppen.Foto: skeeze / pixabay.com

Welche Arten von Treppen gibt es?

Grundsätzlich kann man alle Treppen in Außentreppen und Innentreppen einteilen. Der Unterschied wird durch den Namen bereits offenbart: Außentreppen liegen außerhalb des Wohnraumes und verbinden meistens den Außenbereich mit dem Innenbereich, während Innentreppen Etagen und Räume im Haus verbinden. Aber auch die Bauart bietet verschiedenste Treppen zur Auswahl. Hier sind die schönsten und beliebtesten Treppenformen zusammengestellt.
 
  • Zweiholm​treppen
    Die Zweiholmtreppe ist die beliebteste Bauform der Innentreppen. Die Möglichkeiten der Gestaltung sind zahlreich und die Bauweise praktisch und stabil. Die Treppen liegen auf zwei parallel verlaufenden Metallrohren, die das Bauwerk halten. Die Zweiholmtreppe ist sehr klassisch und ist in den meisten Häusern zu finden.
      
  • ​Einholmtreppen
    Im Vergleich zu den Zweiholtreppen gibt es bei den Einholmtreppen nur ein tragendes Element. Die Bauform ist sehr modern und kann frei oder an der Wand gestaltet werden, gerade oder gebogen sein.
     
  • Wendeltreppen
    Die Wendeltreppen sind spiralförmig, elegant und platzsparend. In Innenräumen, ob privat oder gewerblich, sind sie sehr beliebt. Die Stufen sind am äußeren Rand der Treppe breiter, als innen. In der Mitte liegt immer ein freier Raum, das sogenannte Treppenauge, um welches die Treppe sich wendet. Die Variation kann als Ein- oder Zweiholmtreppe gebaut werden, auch andere Varianten sind möglich.
Klassische Wendeltreppe in eleganten hellen Farben. Foto: Unsplash / pixabay.com
Klassische Wendeltreppe in eleganten hellen Farben. Foto: Unsplash / pixabay.com
  • Spindeltreppen
    Spindeltreppen werden häufig mit den Wendeltreppen verwechselt, gemeinsam haben diese Treppenarten aber nicht viel. Im Blog von Stadler sind die Unterschiede zusammengefasst. Ganz besonders ist ein weiteres Baudetail bei der Spindeltreppe. Anders, als bei der Wendeltreppe, liegt in der Mitte der Spindeltreppe eine Säule, an der die Stufen befestigt sind. Diese Bauart ist platzsparend und sieht elegant und leicht aus.
     
  • Kragarmtreppen
    Minimalistisch, elegant und sehr modern: Die Kragarmtreppe sieht sehr leicht und hell aus. Die Bauart ist auf das Wesentliche reduziert, nämlich nur auf Stufen. So fortschrittlich und modern die Bauart auch ist, für die Sicherheit ist hier eher wenig gesorgt, daher eignet sich die schöne Kragarmtreppe für junge und gesunde Menschen.
     
  • Faltwerktreppen
    Eine schöne, beliebte und klassische Bauweise ist die Faltwerktreppe. Die Stufen sind miteinander verbunden und bestehen meist aus demselben Material, was den Anschein einer aus Holz oder Glas gefalteten Treppe gibt. Die Faltwerktreppen gelten als trittsicher, da kein Hohlraum und keine Stolpergefahr bestehen.

Welches Material eignet sich für den Bau der Treppen?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Es gelten folgende Materialien als üblich:
  • Holz
  • Glas
  • Metall
  • Stein
Grundsätzlich sollte die Treppe zu der Einrichtung passen. Glastreppen wirken z.B. sehr modern und hell, bringen aber einen relativ hohen Pflegeaufwand mit sich. Holz kann auf unterschiedlichste Arten gestaltet werden und für den Bau jeder Treppe verwendet werden, ob im Büro oder Zuhause. Holz ist das beliebteste Material für Innentreppen. Stein, wie z.B. Marmor sieht häufig schwer, aber majestätisch und edel aus, ist im Bau aber komplizierter und recht teuer. Letztendlich sollte diese Entscheidung gemeinsam mit dem Architekten und dem Dienstleister getroffen werden, die Erfahrung auf dem Gebiet mitbringen und den Kunden optimal beraten können. 

Quelle06.12.2016
v.p.

get social
Mehr zum Thema Treppen



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial