Werbung
 

Schlüssige Lösung

„Unbefugten ist der Zutritt nicht gestattet“ – dieser Hinweis findet sich oftmals auf Baustellen und Betriebsgeländen, gilt aber auch für die eigenen vier Wände. Denn einzig die Hausbewohner bestimmen, wer ein gern gesehener Gast ist und wer nicht.
get social
Schließsystem blueCompact von Winkhaus
Das elektronische Schließsystem blueCompact überzeugt nicht nur technisch, sondern auch durch das Schlüsseldesign in fünf Farben. Foto: epr/Winkhaus
Dass Einbrecher zu letzterer Gruppe gehören, versteht sich von selbst. Dass eine zuverlässige, zeitgemäße Schließanlage nötig ist, um sowohl das Hab und Gut als auch den Seelenfrieden optimal zu schützen, ist dagegen noch längst nicht bei jedem angekommen.

Herkömmliche mechanische Türzylinder mögen gut und schön sein. Individueller und flexibler sind jedoch elektronische Schließsysteme wie blueCompact. Die intelligente Zutrittslösung von Winkhaus wurde für moderne Eigenheime, aber auch für kleinere Betriebe entwickelt und lässt sich bequem per App über Smartphone oder Tablet verwalten.

Zu den einzelnen Komponenten gehören neben dem Masterkey als Kopf des Systems bunte Nutzerschlüssel und elektronische Zylinder. Der Clou: Die neue App-Version 2.0.0 ermöglicht unter anderem, Zeitprofile anzulegen. So lässt sich beispielsweise einrichten, dass ein Schlüssel nur zu einer vorher festgelegten Zeit schließberechtigt ist. Das funktioniert tag- und uhrzeitgenau. Wer übrigens schon blueCompact nutzt, darf das Update im jeweiligen App-Store kostenlos downloaden.
 
Bequeme Steuerung über Smartphone oder Tablet
Über die App behält man die Schließereignisse im Blick, während ein Tutorial alle wichtigen Schritte und Funktionen erklärt. Foto: epr/Winkhaus
Gleichzeitig macht die neue App-Version das Erteilen von Schließberechtigungen aus der Ferne noch komfortabler. Diese Funktion nutzen blueCompact User zum Beispiel, wenn sie im Urlaub sind: Sie übergeben zu Hause – etwa einem Nachbarn – einen blueCompact Aktivschlüssel, der erst schließt, wenn er via verschlüsselter Datenmail berechtigt wird. Diese kann von jedem beliebigen Ort der Welt verschickt werden. Der Empfänger der E-Mail überträgt die Berechtigung vom Smartphone auf den Aktivschlüssel. Nun lässt sich mit diesem für einen zuvor festgelegten Zeitraum die vorgesehene Tür öffnen. Die neue Softwareversion ermöglicht jetzt auch, diesen Vorgang in die Zukunft zu verlegen. Zudem verlängert sich der Gültigkeitszeitraum von maximal 14 Stunden auf bis zu 31 Tage.

Und die Sicherheit? Keine Sorge: Alle Details zum Schließsystem sind statt in einer Datencloud direkt auf dem Masterkey gespeichert. Geht das Smartphone verloren, ist das Eigenheim dennoch geschützt.

Mehr unter www.bluecompact.com und www.winkhaus.de.

Quelle20.12.2018
Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG

get social
Mehr zum Thema Sicherheit



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial