Werbung
 

25. Weltwassertag mit BWT

Kalkschutz mit Magnesium – die physiologisch und für den Geschmack wichtige Wasserhärte bleibt im Wasser. Europas führendes Wassertechnologieunternehmen revolutioniert mit High-Tech die Leitungswasserqualität in Haushalten. Patentierte Magnesiumtechnologie macht Leitungswasser noch wertvoller und erhöht die Sicherheit beim Wasserkonsum.
get social
Mit der patentierten Magnesium-Filtertechnologie wird das Trinkwasser noch geschmackvoller und wohltuender, indem das Wasser im formschönen BWT Magnesium Mineralizer mit Magnesium angereichert wird. Foto: BWT
Mit der patentierten Magnesium-Filtertechnologie wird das Trinkwasser noch geschmackvoller und wohltuender, indem das Wasser im formschönen BWT Magnesium Mineralizer mit Magnesium angereichert wird. Foto: BWT
BWT, Europas führendes Wassertechnologieunternehmen, macht das Leitungswasser in den Haushalten mit dem Magnesium Mineralizer für den täglichen Genuss noch wertvoller und bietet höchste Sicherheitsstandards beim Wasserkonsum. Dabei baut das österreichische Unternehmen unter anderem auf sein Know-how aus der Wasseraufbereitung in der Pharma-Industrie. Die innovative Technologie ist eine Kombination aus Filter und Mineralizer: Sie reichert das Wasser mit dem Vital-Mineral Magnesium an und reduziert Schwermetalle und Chlor, wodurch die gute, aber manchmal durch alte Leitungen beeinflusste, Qualität des Leitungswassers weiter verbessert wird. Wasser aus dem BWT Magnesium Mineralizer bietet den optimalen Kalkschutz. Im Gegensatz zu herkömmlichen Filtern bleibt jedoch die für das Geschmackserlebnis wertvolle Wasserhärte erhalten. Über die patentierte Magnesiumtechnologie erfolgt im Gegensatz zu vielen Nahrungsergänzungsmitteln die Magnesium-Anreicherung ohne Salz-Zugabe. Magnesium gehört nicht nur zu den relevantesten Mineralien, es wirkt auch als Geschmacksverbesserer bei Speisen und Getränken. Zahlreiche Haubenköche und Barista-Stars nutzen bereits diesen Vorteil.

Weltwassertag schafft Bewusstsein: BWT liefert die Lösung zur Ressourcenschonung

Bereits zum 25. Mal jährt sich der Weltwassertag am 22. März 2018. Mit dem weltweiten Aktionstag macht die Initiative der Vereinten Nationen auf die lebensnotwendige Bedeutung von Wasser aufmerksam. Rund eine Milliarde Menschen weltweit hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, der in der Charta der Menschenrechte verankert wurde. Nur 0,3 Prozent der globalen Wasserressourcen sind sauberes Trinkwasser und die Gefährdung durch Umweltverschmutzung steigt: Jährlich gelangen rund 13 Millionen Tonnen Plastikabfälle in die Meere und lassen unter anderem die größte unkontrollierte Mülldeponie der Welt, den „Great Pacific Garbage Patch“, weiterwachsen. Er erreicht im Pazifik fast die Größe Mitteleuropas.
 
„Das Bewusstsein für bestes Wasser und dessen wertvolle Inhaltsstoffe bei niedriger Umweltbelastung nimmt stark zu. Der BWT Magnesium Mineralizer ermöglicht auf einzigartige Weise jedem Haushalt die Kombination aus Umweltschutz, Geschmack, Aufnahme von Vital-Mineralien, Schutz vor Schwermetallen und Chlor und Kalkschutz“, kommentiert BWT-Vorstand Gerald Steger.
 
Das österreichische Wassertechnologieunternehmen hat sich der Verbesserung der Wasserqualität verschrieben. BWT ist u.a. weltweit führend bei Wasseraufbereitungen in der Pharma-Branche, die höchste Sicherheitsstandards verlangen. Ziel ist es nun High- Tech für Privathaushalte zugänglich zu machen. Rund zwei Liter Wasser werden pro Kopf und Tag durchschnittlich in Österreich getrunken, die aus rund 12.000 Brunnen und Quellen entnommen und über ein etwa 76.000 Kilometer langes Leitungsnetz an die Haushalte verteilt werden.
 
Die innovative Technologie ist eine Kombination aus Filter und Mineralizer: Sie reichert das Wasser mit dem Vital-Mineral Magnesium an und reduziert neben Schwermetallen und Chlor auch Mikroplastik, wodurch die gute, aber manchmal durch alte Leitungen beeinflusste, Qualität des Leitungswassers weiter verbessert wird.. Grafi: BWT
Die innovative Technologie ist eine Kombination aus Filter und Mineralizer: Sie reichert das Wasser mit dem Vital-Mineral Magnesium an und reduziert neben Schwermetallen und Chlor auch Mikroplastik, wodurch die gute, aber manchmal durch alte Leitungen beeinflusste, Qualität des Leitungswassers weiter verbessert wird.. Grafi: BWT

BWT Magnesium Mineralizer macht Umweltschutz leicht und hilft beim Sparen

Der einfachste Weg zum Umweltschutz beginnt bei der Müllvermeidung. Die patentierten BWT Magnesium Mineralizer filtern die Füllmenge von 120 herkömmlichen Plastikflaschen und verwandeln Calcium-Härte in wertvolle Magnesium-Härte. Nicht nur der aufwendige Transport der Wasserflaschen entfällt, auch der Haushaltsabfall wird deutlich reduziert. Dabei lässt sich auch noch Geld sparen: Während ein Liter Wasser aus der Plastikflasche durchschnittlich 70 Cent kostet, betragen die Kosten für einen Liter Wasser aus dem BWT Magnesium Mineralizer nur rund fünf Cent.

Magnesium unterstützt Körper und Geist

Zusätzlich zur Verbesserung der Leitungswasserqualität in den Haushalten reichert der BWT Magnesium Mineralizer das gefilterte Wasser auch um das Vitalmineral Magnesium an. Es ist an rund 300 Stoffwechselprozessen beteiligt und optimiert auch den Transport des Glückshormons Serotonin. Ein ausgeglichener Serotoninspiegel reduziert die Anfälligkeit für Depressionen und lässt die Menschen glücklicher und beschwerdefreier altern. Magnesium fördert zudem die Konzentration und ist, gepaart mit der ausreichenden Wasserversorgung, der optimale Begleiter für die Herausforderungen des Alltags in Beruf, Sport und Freizeit.

Fakten über das Wasser

  • Obwohl 72 Prozent der Erdoberfläche von Wasser bedeckt sind, sind nur 0,3 Prozent der Wasservorräte als Trinkwasser geeignet.
  • Nahezu jeder industrielle Herstellungsprozess verbraucht Wasser: Für die Wiederaufbereitung einer Plastikflasche werden sechs Liter Wasser verbraucht, für einen Mikrochip 32 Liter.
  • 3,5 Millionen Menschen sterben jährlich an schlechter Wasserversorgung.
  • Trotz der hohen Wasserqualität kann es in alten Leitungen zu Anreicherungen von Chlor, Schwermetallen oder Jod kommen, die von der patentierten BWT-Technologie im Magnesium Mineralizer gefiltert werden.
  • Der menschliche Körper besteht zu rund 70 Prozent aus Wasser und das Blut zu 92 Prozent aus Wasser. Das Gehirn braucht pro Stunde rund einen Viertelliter, um seine volle Leistung zu erbringen. Der durchschnittliche erwachsene Körper enthält etwa 43 Liter Wasser.
Weitere Informationen über BWT finden Sie unter www.bwt-filter.com.
 
Über BWT: Die Best Water Technology-Gruppe ist Europas führendes Wassertechnologie-Unternehmen. 3.700 Mitarbeiter arbeiten an dem Ziel, Kunden aus Privathaushalten, der Industrie, Gewerbe, Hotels und Kommunen mit innovativen, ökonomischen und ökologischen Wasseraufbereitungs-Technologien ein Höchstmaß an Sicherheit, Hygiene und Gesundheit im täglichen Kontakt mit Wasser zu geben. BWT bietet moderne Aufbereitungssysteme und Services für Trinkwasser, Pharma- und Prozesswasser, Heizungswasser, Kessel-, Kühl- und Klimaanlagenwasser sowie für Schwimmbadwasser. BWT Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung arbeiten mit modernsten Methoden an neuen Verfahren und Materialien mit dem Ziel, ökologische und ökonomische Produkte zu entwickeln. Ein wichtiger Aspekt ist die Senkung des Betriebsmittel- und Energieverbrauchs der Produkte und somit die Reduktion der CO2-Emissionen.

Quelle22.03.2018
BWT BARRIER Europe GmbH

get social
Mehr zum Thema Sanitär



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial