Sorgenfrei zu Wärme und Strom

Viele Immobilienbesitzer scheuen aus Angst vor den Kosten und dem Aufwand einen Heizungstausch. Modernste Heiztechnik lässt sich jedoch auch ohne hohe Investitionskosten nutzen. 
get social
Die Modernisierung der Heiztechnik belastet den Geldbeutel: Warum also nicht einfach mieten statt kaufen?
Sorgenfrei klimaschonende Heiztechnik nutzen: Experten bieten Miet-Alternativen zum kostenintensiven Kesselkauf. Foto: HLC / Viessmann
Eine Heizungsanlage wird für bis zu 15 Jahre ohne nennenswerten Aufwand und zu einer überschaubaren monatlichen Rate gemietet statt gekauft. Wartung, Reparatur und weitere Serviceleistungen sind inklusive. Zur Auswahl stehen Gas- und Ölheizungen sowie Wärmepumpen. Dabei profitieren die Mieter jetzt auch von der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG), denn in speziellen Flatrate-Paketen sind seit dem 1. Januar 2021 auch die BEG-Fördermittel berücksichtigt.
 
Wärmepumpen leisten einen wichtigen Beitrag zur Energiewende – es gibt sie auch als Mietgeräte
Steht die Entscheidung für ein neues Energiesystem im Haus an, kann eine Wärmepumpe zu überschaubaren Kosten und unter Berücksichtigung von Bundesfördermitteln auch gemietet statt gekauft werden. Foto: HLC / Viessmann
Besonders lohnenswert ist der Wechsel zu einer Wärmepumpe, wenn ein neues Energiesystem für die Immobilie benötigt wird. Neu sind außerdem Photovoltaikanlagen zur Miete. Auch hier kann der Mieter mit vorhersehbaren monatlichen Zahlungen rechnen, statt hohe Anschaffungskosten schultern zu müssen. Die Laufzeit beträgt zwischen zehn und 20 Jahre, ein Rundum-sorglos-Paket beinhaltet dabei alles von der Anmeldung über Versicherung, Inbetriebnahme, Wartung und ggf. Reparatur.
 
Photovoltaikanlagen senken die Stromrechnungen
Wer Strom mittels einer PV-Anlage selbst erzeugt und nutzt, senkt neben den CO₂-Emissionen auch seine Stromrechnung. Foto: HLC / Viessmann
Besonders vorteilhaft ist, dass der Photovoltaikstrom nicht nur dem direkten Eigenverbrauch dient, sondern sich auch speichern lässt. So kann auch dann eigener Strom genutzt werden, wenn die PV-Anlage keinen Strom liefert.

Quelle21.06.2022
Viessmann Werke GmbH & Co KG / HLC

get social
Mehr zum Thema Elektro



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel