Jeden Sonnenstrahl nutzen

Wasch- und Geschirrspülmaschine sind im Dauereinsatz, das WLAN glüht: Seitdem Homeoffice und Homeschooling Alltag geworden sind, steigen auch der Stromverbrauch und die daraus resultierenden Kosten. 
get social
Solarzaun im Garten
Neben einer Carport- oder Terrassenüberdachung aus Solarmodulen steht nun auch ein Solarzaun zur Verfügung – ebenso designstark wie seine Vorgänger und ebenso energieeffizient. Foto: epr / Solarterrassen & Carportwerk 
Hausbesitzer können mit einem Solarcarport, einer Solarterrasse oder – ganz neu – mit einem Solarzaun der Solarterrassen & Carportwerk GmbH ihre persönliche Energiewende schaffen. Dabei werden Terrassen- und Carportüberdachung beziehungsweise das Zaunfeld mit leistungsstarken Solarmodulen ausgestattet.
 
Die Sonne nutzen: via Carport, Terrasse und Fassade
Egal ob Carport, Terrassendach oder – ganz neu – eine Solarfassade: Die hochwertigen Produkte der Solarterrassen & Carportwerk GmbH tragen dazu bei, die persönliche Energiewende einzuleiten. Foto: epr / Solarterrassen & Carportwerk 
Das Wirkprinzip ist stets dasselbe: Das erstklassige Solarglas verwandelt das einfallende Sonnenlicht in elektrischen Strom. Auch an bewölkten Tagen steht davon genügend zur Verfügung, um zu Hause von der Kaffee- bis zur Waschmaschine alle elektrischen Geräte zu versorgen.
 
Autarke Stromversorgung: Carportüberdachung mit Solarmodulen
Die Carportüberdachung ist mit leistungsstarken Solarmodulen ausgestattet. Das erstklassige Solarglas verwandelt dann das einfallende Sonnenlicht in elektrischen Strom für das eigene Zuhause. Auch an bewölkten Tagen steht davon stets genügend zur Verfügung. Foto: epr / Solarterrassen & Carportwerk 
Nicht benötigter Überschuss kann entweder an den Netzbetreiber verkauft oder über einen Speicher für die eigene Nutzung zu einem späteren Zeitpunkt aufbewahrt werden. Die Stromkosten können so um bis zu 90 Prozent reduziert werden. Vor allem als Terrassenbeschattung punkten die designstarken, hochwertigen und transparenten Solarmodule auch optisch und sind zudem der ideale Schattenspender, ohne dass es darunter oder im Haus zu dunkel würde oder zusätzliche Sonnensegel und Markisen notwendig wären.
 
Stromkostenreduzierung um bis zu 90 Prozent durch den Einsatz leistungsstarker Solarmodule
Nicht benötigter Strom-Überschuss aus der solaren Terrassenbedachung kann entweder an den Netzbetreiber verkauft oder über einen Speicher für die eigene Nutzung zu einem späteren Zeitpunkt aufbewahrt werden. Foto: epr / Solarterrassen & Carportwerk 
Sie passen sich in Größe und Design dem Hausstil an und sind als Holz- oder Alu-Konstruktion erhältlich. Schutz bieten die Solarterrassendächer Hausbewohnern und Gartenmöbeln zudem vor Hagel, Regen und Schnee.

Quelle05.07.2021
Solarterrassen & Carportwerk GmbH / epr

get social
Mehr zum Thema Elektro



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel