Werbung
 

Geld sparen durch Wechsel des Stromanbieter

Stromanbieter - 1998 wurde der Strommarkt liberalisiert, sodass Verbraucher ihren Versorger frei wählen können. Bis dahin gab es ausschließlich Monopolisten, deren Preise akzeptiert werden mussten. Heute haben Verbraucher die Möglichkeit, einen Stromvergleich vorzunehmen, während die Anbieter in einem gegenseitigen Preiskampf um die Kunden werben.
get social
Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Stromanbieter vergleichen
Ein Vergleich mehrerer Stromanbieter ist sinnvoll, wenn die Stromversorgung mit einem anderen günstigeren Lieferanten sichergestellt werden kann. Um Überraschungen zu vermeiden, sollten dabei jedoch einige Punkte beachtet werden. Weil häufig auch die Grundversorger attraktive Tarife anbieten, sollte man sich vor einem Wechsel umfassend informieren, ob man nicht auch bei seinem gegenwärtigen Stromanbieter in einen anderen günstigeren Tarif wechseln kann. Da Strompreise einer hohen Dynamik unterliegen und großen Schwankungen ausgesetzt sind, sollte unbedingt eine möglichst kurze Vertragslaufzeit beachtet werden. Erscheint ein Anbieter zunächst sehr günstig, bindet jedoch Kunden gleichzeitig mit einer langen Laufzeit, kann sich die anfängliche Ersparnis als teuer erweisen. Eine Möglichkeit sind Tarife mit Preisgarantie, die Schwankungen abfedern. Ebenfalls müssen Kündigungsfristen bei einer Suche nach einem Anbieter berücksichtigt werden. Wer Strom beziehen möchte, der ausschließlich aus erneuerbaren Energien gewonnen wird, kann einen Öko-Stromanbieter wählen. Entscheidend sind immer mehrere Kriterien, die bei einer Anbietersuche von Bedeutung sind. Wichtig ist die Beziehung von Preisgarantie, Vertragslaufzeit und Kündigungsfristen, wodurch jährlich bis zu mehreren Hundert Euro gespart werden können.

Gründe für einen Stromanbieterwechsel 
Oberstes Ziel für einen Stromanbieterwechsel ist natürlich die Kostenersparnis. Manche Kunden sind aber auch mit dem bisherigen Versorger unzufrieden, weil dieser zum Beispiel Erneuerbare Energien nicht forciert oder auf Atom- oder Kohlestrom setzt. Viele Versorger vertreiben ausschließlich ökologisch erzeugten Strom und weisen regelmäßig nach, welche Investitionen sie in Nachhaltigkeit tätigen. Ihren Stromanbieter wechseln können Sie zum Beispiel mit Wechselpiraten.de

Strompreisvergleich 
Um die Stromkosten zu reduzieren, empfiehlt sich ein Wechsel des Stromanbieters, was seit der Liberalisierung des Strommarktes ohne Komplikationen möglich ist. Dank des Internets ist eine Suche nach einem neuen Stromanbieter sehr einfach. Dort befinden sich verschiedene Stromtarifrechner, die einen Preisvergleich ermöglichen. Vergleichsportale verfügen über eine Suchmaske, die eine einfache Gegenüberstellung ermöglichen. Für die Suche werden einfach die Postleitzahl des Wohnorts und der aktuelle Stromverbrauch des Haushaltes eingegeben. Der Vergleichsrechner zeigt sofort alle für den Wohnort zur Verfügung stehenden Anbieter. Man kann online den günstigsten Stromanbieter auswählen und muss danach nur noch den neuen Versorgungsvertrag unterschrieben. In der Regel übernimmt der neue Stromanbieter auch die Kündigung des vorherigen Vertrages. Häufig besteht die Sorge, dass bei einem Anbieterwechsel eine Versorgungslücke auftritt. Allerdings hat der regionale Grundversorger die gesetzliche Pflicht, die Energieversorgung sicherzustellen.


get social
Mehr zum Thema Elektro



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial