Heizen und Kühlen mit einem Gerät

Hitzewellen sind längst zum alljährlichen Phänomen geworden und auch die monatlichen Durchschnittstemperaturen verzeichnen einen kontinuierlichen Anstieg. Abkühlung bei hohen Temperaturen bringt oftmals eine gesundheitlich bedenkliche Lösung: die Klimaanlage.
get social
Den Wärmfluss im Sommer einfach auf Kühlung „umschalten“
Das Prinzip der eingesetzten Wärmepumpe ähnelt einem Kühlschrank: Im Sommer lässt sich der Wärmefluss „umschalten“, sodass kaltes Wasser durch die Heizungsrohre fließt und der Heizkörper zum Kühlen verwendet werden kann. Foto: HLC / Olymp Werk / Adobe Stock 1907993, Jan Will
Ihre trockene Luft sorgt für ein ungesundes Raumklima, das z. B. die Schleimhäute angreift, die im Normalfall vor Husten, Schnupfen und Co schützen. Wer im Sommer einen gesunden und kühlen Kopf bewahren möchte, setzt auf Alu-Thermik Heizkörper. In Verbindung mit einer Wärmepumpe bieten sie eine sanfte, geräuschlose Luftkühlung ohne Gebläse – und vor allem ohne Lufttrockenheit.
 
Flüsterleise und sanft: Alu-Thermik-Heizkörper in Verbindung mit einer Wärmepumpe
Im Sommer einen kühlen Kopf bewahren? Nichts leichter als das! In Verbindung mit einer Wärmepumpe bieten Alu-Thermik-Heizkörper eine sanfte, geräuschlose Luftkühlung ohne Gebläse – und vor allem ohne Lufttrockenheit. Foto: HLC / Olymp Werk
Das Prinzip ist schnell erklärt, denn im Grunde gleicht es einem Kühlschrank. Durch ein „Umschalten“ der Wärmepumpe fließt im Sommer kaltes Wasser durch die Heizungsrohre. Während bei der Aktivkühlung die Wärme zuerst dem Innenraum entzogen und dann der Umgebungsluft oder dem Boden zugeführt wird, ist das Prinzip der Passivkühlung noch einfacher.
 
Innovative Heiztechnik für angenehmes Raumklima
Bei heißen Temperaturen einfach die Klimaanlage einschalten? Das birgt aufgrund der trockenen Luft oftmals gesundheitliche Risiken! Für Abkühlung sorgt eine innovative Heizung, die das Raumklima positiv beeinflusst. Foto: HLC / Olymp Werk / Adobe Stock 25168274, Vadim Andrushchenko
Beim „Natural Cooling“ wird die Wärme des Innenraums über Sonden direkt ins Erdreich geleitet. Dank ihrer Aluminiumkonstruktion sind die Heizkörper übrigens nicht nur vor Korrosion geschützt, sondern lassen sich auch besonders leicht reinigen. Ein weiterer Vorteil: Im Vergleich zu Klimaanlagen wird eine weitaus bessere Kosten-Nutzen-Rechnung erzielt.

Quelle26.10.2021
Olymp Werk GmbH / HLC

get social
Mehr zum Thema Heizung



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel