Effizient kombiniert

Beim Heizsystem fällt die Wahl immer häufiger auf eine umweltfreundliche Wärmepumpe – im Neubau und bei der Renovierung. Für den Umstieg von Öl oder Gas auf erneuerbare Energien musste in Bestandsgebäuden aber bislang meist eine Fußbodenheizung nachgerüstet werden.
get social
Auch im Neubau punktet dieser Heizkörper dank schneller Reaktionszeit
Einfach, ohne bauliche Veränderung angeschlossen und optimal auf niedrige Vorlauftemperaturen abgestimmt – dieser Heizkörper eignet sich optimal bei der Umstellung auf eine Wärmepumpe in Bestandsgebäuden. Foto: Kermi / akz-o
Mit dem Wärmepumpen-Heizkörper x-flair kann man sich diesen Aufwand sparen: Er passt an bestehende Heizkörper-Anschlüsse und sorgt auch zusammen mit modernen Niedertemperatur-Wärmeerzeugern für wohlige Behaglichkeit.
 
Wärmepumpen-Heizkörper x-flair sind der Clou bei jeder Renovierung
Wärmepumpen werden immer beliebter – zusammen mit dem Wärmepumpen-Heizkörper x-flair ergibt sich hier nun die ideale Verbindung. Foto: Kermi / akz-o
Beim Einsatz einer Wärmepumpe in der Renovierung zu beachten: Die vorhandenen alten Heizkörper sind meist auf die hohen Vorlauftemperaturen aus Öl- und Gasbrennern ausgelegt. Mit der Umstellung auf eine moderne Heizung mit Wärmepumpe müssen die Vorlauftemperaturen jedoch gesenkt werden, sodass diese auch zuverlässig effizient arbeiten kann. Außerdem können alte Heizkörpermodelle dann meist nicht mehr den gewünschten Wärmekomfort liefern. Deshalb wurde bislang häufig nachträglich eine Fußbodenheizung eingebaut. Dies ist jedoch meist mit höherem baulichem Aufwand verbunden – und in der Praxis auch nicht immer möglich.
 
Die in den Heizkörper integrierten Lüfter verteilen die Wärme besonders schnell im Raum
Der Wärmepumpen-Heizkörper vereint die energiesparende x2-Technologie für angenehme Strahlungswärme mit einem intelligenten Lüftersystem. Foto: Kermi / akz-o
Wärmepumpen-Heizkörper als leicht nachrüstbare Alternative: Viel einfacher ist es, die vorhandenen Anschlüsse zu nutzen – und den alten Radiator durch den neuen Wärmepumpen-Heizkörper zu ersetzen. Er lässt sich schnell sowie schmutzfrei ohne bauliche Veränderungen anbinden und wurde speziell entwickelt, um auch mit modernen Wärmeerzeugern bei Vorlauftemperaturen zwischen 35°C und 55°C schnell für behagliche Wärme zu sorgen.
 
Mit einer Wärmepumpe stellen sich immer mehr Modernisierer für die Zukunft auf
Die neue Wärmepumpe x-change dynamic pro arbeitet hocheffizient und besonders nachhaltig mit einem umweltfreundlichen Kältemittel. Foto: Kermi / akz-o
Dafür kombiniert x-flair die energiesparende x2-Technologie der Flachheizkörper mit einem innovativen Lüftersystem, damit sich die Wärme noch schneller und effizienter im Raum verteilt. Die kleinen Ventilatoren sind in den Heizkörper integriert, arbeiten enorm leise und schalten sich bei Bedarf vollautomatisch ein und aus. Zu bedienen ist er dabei wie ein herkömmlicher Heizkörper. Auch im Neubau punktet er mit seiner schnellen Reaktionszeiten und durch die effiziente Wärmeverteilung können entsprechend kleinere Modelle eingesetzt werden.
 
Bei der Renovierung mit Wärmepumpe wird oft eine Fußbodenheizung nachgerüstet
Viele Möglichkeiten im Zuge der Renovierung mit dem x-net C15 Dünnschichtsystem, welches direkt auf den vorhandenen Untergrund aufgebracht werden kann. Aufwendige Abbrucharbeiten sind somit nicht notwendig. Foto: Kermi / akz-o
Mit drei Frontvarianten von profiliert bis plan und einer breiten Farbauswahl wertet der Heizkörper den Raum auch gestalterisch auf. Außerdem ist er optisch identisch zum therm-x2 Flachheizkörper-Programm, sodass beide Modelle problemlos und bedarfsgerecht kombiniert werden können.
Auf blog.kermi.de finden sich weitere Informationen rund um die Themen Renovierung, Wärmepumpe, Heizkörper und Fußbodenheizung.

Quelle15.10.2021
Kermi GmbH / akz-o

get social
Mehr zum Thema Heizung



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel