Werbung
 

Flexibler Einsatz mit Hybridsystemen

Die flexible Anpassung des Wärmeerzeugers an das jeweilige Objekt ist wichtiger denn je. Um dies optimal umsetzen zu können, sind Hybridsysteme die erste Wahl. 
get social
Hybridsysteme sorgen für Flexibilität und Effizienz. Beispielsweise setzt die Luft/Wasser-Wärmepumpe BLW Split-P auf Umweltenergie. Foto: Brötje
Hybridsysteme sorgen für Flexibilität und Effizienz. Beispielsweise setzt die Luft/Wasser-Wärmepumpe BLW Split-P auf Umweltenergie... Foto: Brötje
Besonders die Wärmepumpentechnologie bietet umweltfreundliche Heizlösungen, die sich mit verschiedensten Wärmeerzeugern und unterschiedlichsten Energiearten kombinieren lassen. Brötje bietet hierzu optimal aufeinander abgestimmte Systeme.

Mit der neuen intelligenten IWR Regelung von Brötje besteht die Möglichkeit, einer Kombination aus verschiedenen Energieträgern. Somit können moderne gas- oder ölbetriebene Brennwertgeräte mit effizienten Wärmepumpen erweitert werden, um einen optimierten Betrieb zu realisieren. Beispielsweise lässt sich der Öl-Brennwertkessel BOK mit der Luft/Wasser-Wärmepumpe BLW Split-P kombinieren. Die Geräte sind dafür bereits vorbereitet: In die Wärmepumpe ist ein 40-Liter-Trennpuffer als hydraulische Weiche zur Leistungsregulierung bereits integriert. Zudem findet die innovative Wärmeerzeugerregelung mit IWR Alpha Bedieneinheit und Hybridfunktion immer den Wärmeerzeuger mit der günstigsten Betriebsweise.
 
… während das Brennwertgerät BOK auf den Brennstoff Öl setzt und so für Ausfallsicherheit sorgt. Zudem ergänzen sich die beiden Geräte optimal und bringen eine erhöhte Effizienz mit sich. Foto: Brötje
…während das Brennwertgerät BOK auf den Brennstoff Öl setzt und so für Ausfallsicherheit sorgt. Zudem ergänzen sich die beiden Geräte optimal und bringen eine erhöhte Effizienz mit sich. Foto: Brötje 
Mit einem maximalem COP von bis zu 4,53 erreicht die Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Invertertechnologie eine Heizleistung von 6, 8, 11, 16, 22 oder maximal 27 kW. Damit sind Vorlauftemperaturen von 60 °C kein Problem. Der Öl-Brennwertkessel BOK steht in vier Leistungsklassen zur Verfügung, als BOK 19 mit 19 kW, als BOK 24 mit 24 kW, als BOK 32 mit 32 kW oder als BOK 40 mit 40 kW Heizleistung. Das Gerät zeichnet sich überdies durch geringe Investitionskosten und einer hohen Lebensdauer aus. Die bekannte Brötje Qualität kommt ebenfalls zum Tragen: Ein robuster Primär-Wärmetauscher aus Gusseisen und ein moderner Kondensations-Wärmetauscher aus Carbon sorgen für effiziente Wärmeerzeugung. 
Damit ergänzen sich die beiden Geräte optimal und bringen eine erhöhte Effizienz mit sich. Durch die Installation von zwei Wärmeerzeugern steigt überdies die Betriebssicherheit erheblich. Eine kraftvolle Komposition für Ein- und Mehrfamilienhäuser gleichermaßen.

Weitere Informationen aus dem Hause Brötje: www.broetje.de

Quelle22.10.2019
August Brötje GmbH

get social
Mehr zum Thema Heizung



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial