Werbung
 

Welcher Wärmepumpen-Typ bin ich?

Wärmepumpen sind im Aufwind – die Heiztechnik, die einen großen Teil der Energie aus der Umwelt entnimmt, wird immer öfter in Neubauten und in der Modernisierung älterer Häuser eingesetzt. Die Motive für die Anschaffung einer Wärmepumpe sind unterschiedlich. Eine vom Energieanbieter E.ON in Auftrag gegebene Studie hat vier Prototypen herausgefiltert, in denen sich viele Hausbesitzer ganz oder teilweise wiederfinden dürften.
get social
Technikbegeisterte Hausbesitzer
Technikbegeisterte Hausbesitzer interessieren sich sehr genau für die Funktionsweise ihrer Wärmepumpe. Foto: djd/E.ON/NIBE Systemtechnik

Der Technikbegeisterte: Will alles ganz genau wissen

Der technikbegeisterte Hausbesitzer ist gebannt von dem physikalischen Energiegewinnungszauber der Wärmepumpe. Er bringt eine hohe Bereitschaft mit, sich intensiv mit der Technik auseinanderzusetzen und die beste Lösung für sein Haus finden. Er sucht nach der fortschrittlichsten Lösung – oft hat er auch die neueste IT im Homeoffice, ist Fan guter Musikanlagen und beschäftigt sich mit Hausautomation. Er wünscht sich eine Art Perpetuum mobile, das rundum funktioniert und ihm eine beinahe autarke Lösung bietet. Seine Präferenz sind modulare Systeme, bei denen er zum Beispiel einen Teil des Antriebsstroms für die Wärmepumpe über Photovoltaik selbst produziert.
 
Auf dem Weg zum Null-Energie-Haus
Der Autarkiestreber möchte weitgehend unabhängig sein und rüstet die Wärmepumpe deswegen nach. Foto: djd/E.ON/NIBE Systemtechnik

Der Autarkiestreber: Träumt vom Null-Energie-Haus

Er liebt das beruhigende Gefühl, weitgehend unabhängig zu sein und sich keine Sorgen um steigende Gas- oder Ölpreise machen zu müssen. Sein ökologisches Heim sieht er als sicheren Hort in einer krisenhaften Welt. Hier glänzt er mit Innovationskraft und sieht sich als Vorreiter. Er neigt zur Erdwärmepumpe, die zwar teurer ist, aber den besten Ertrag verspricht. Ideal sind für ihn nachrüstbare Stufenlösungen.
 
Anschaffung einer Wärmepumpe mit unterschiedlichen Motiven
Technikbegeistert, autarkiestrebend, delegierend oder sparorientiert? Die Motive für die Anschaffung einer Wärmepumpe sind ganz unterschiedlich. Foto: djd/E.ON/NIBE Systemtechnik

Der unsichere Delegierer: Verlässt sich auf Experten

Er wünscht sich eine Komplettlösung, auf die er sich verlassen kann. An technischen Details hat er ein eher geringes Interesse und will auch gar nicht genau wissen, wie alles im Einzelnen funktioniert. Lieber verlässt er sich auf die Expertenmeinung des Installateurs oder eines Bauträgers. Einen ersten Überblick erhält er auf den Seiten www.eon.de/waermepumpe. Der Delegierer neigt eher zu einer preiswerten Luft-Wärmepumpe oder einem Hybridsystem, das Sicherheit verspricht.

Der Sparorientierte: Sucht Komplettlösungen

Für den Sparorientierten steht die Rentabilität im Vordergrund. Er sucht vor allem nach einer Lösung mit Einsparpotenzial gegenüber seiner bisherigen Heizungsart. Sein Ziel ist sorglos-bequeme Autarkie zum Nulltarif. Dabei kann er Gefahr laufen, ein schön gerechnetes Angebot nicht zu erkennen und am Ende bei den laufenden Energiekosten draufzuzahlen. Eine preiswerte Luftwärmepumpe oder eine günstige Hybridlösung zählen ebenfalls zu seinen Favoriten.

Quelle22.11.2018
E.ON Energie Deutschland GmbH

get social
Mehr zum Thema Heizung



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial