Werbung
 

Intelligentes Heizen

Steht ein Neubau oder eine Sanierung an, müssen sich Bauträger und Wohnungsunternehmen automatisch mit der Vielfalt von Heizsystemen auseinandersetzen. In vielen Fällen entsteht dabei der Wunsch, komplett unabhängig von fossilen Brennstoffen wie Öl, Gas oder Kohle zu sein. Immer häufiger fällt daher die Wahl auf eine moderne Wärmepumpe. Denn: Wärmeversorgung mit einer Wärmepumpe schont den Geldbeutel, ist umweltfreundlich und daher so zukunftssicher wie kein anderes Heizsystem.
get social
Intelligent heizen mit Energie aus Erde, Wasser oder Luft
Die aufeinander abgestimmte Kombination aus x-change dynamic-Wärmepumpe und dem Speicher x-buffer combi spart nicht nur Platz, sondern steigert auch die Flexibilität und Effizienz des Heizsystems. Foto: Kermi
So wurden im vergangenen Jahr, laut dem Bundesverband Wärmepumpe e.V., mehr davon abgesetzt als je zuvor. Die wirtschaftlichen Vorteile liegen auf der Hand: Der Großteil der eingesetzten Energie stammt aus kostenlosen, regenerativen Quellen und aufgrund der hohen Effizienz sind die Betriebskosten minimal. Das führt zu einer Wertsteigerung der Immobilie. Hinzu kommt, dass der Kauf einer Wärmepumpe durch Förderprogramme staatlich unterstützt wird.  Eine Wärmepumpe sorgt über Heizkörper oder Flächenheizung für wohlige Temperaturen im Haus, erwärmt das Trinkwasser und kann im Sommer sogar kühlen. Das Funktionsprinzip ist einfach: Die Pumpe entzieht dem Erdreich, dem Grundwasser oder der Luft Energie und gibt diese an das Heizungssystem ab. Hier setzt auch der Raumklimaspezialist Kermi an und bietet, im Rahmen des Systems x-optimiert, mit dem x-change Wärmepumpensortiment zukunftssichere und effiziente Lösungen.
 

Optimale Lösung für jede Situation

Der Raumklimaspezialist bietet ein umfassendes Portfolio an Luft/Wasser-, Sole/Wasser- und Wasser/Wasser-Wärmepumpen und hält damit für nahezu jeden Anwendungsfall die passende Wärmepumpen-Lösung bereit. Alle Wärmepumpen arbeiten extrem leise. Die Luft/Wasser-Wärmepumpen haben eine integrierte Nachtabsenkung, die das Erreichen der TA-Lärm Anforderungen deutlich erleichtert. Damit kommt Kermi den modernen Anforderungen der Wohnungswirtschaft nach, die geräuscharme Lösungen für immer kleiner werdende Grundstücke sucht und dabei die Bewohner und deren Nachbarn schützen will. Durch die integrierte „Smart Grid“-Schnittstelle ist es darüber hinaus möglich, die Wärmepumpe in ein intelligentes Stromnetz einzubinden. In Verbindung mit dem Kermi Homeserver x-center base kann die Wärmepumpe außerdem kinderleicht in das Smart Home integriert werden. Im Komplettsystem x-optimiert, inklusive der kontrollierten Wohnraumlüftung, steigert das die Flexibilität  und ermöglicht durch den hohen thermischen Wirkungsgrad der Wärmepumpen eine Energieeinsparung von bis zu 36 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Heizsystemen. Bauträger und Wohnungsunternehmen können sich sicher sein, beim Einsatz einer Wärmepumpe von Kermi, immer die richtige Lösung für ihr jeweiliges Projekt zu haben und auch für die Zukunft bestens gerüstet zu sein und somit allen Anforderungen gerecht zu werden. Darüber hinaus gewährt der Raumklimaspezialist eine Systemgarantie von fünf Jahren, mit der er die Qualität seiner Produkte weiter unter Beweis stellt.
 

Intelligente und kompakte Speicher 

Ergänzt wird das umfangreiche Portfolio durch die x-buffer Speicherlösungen. Besonders hervorzuheben ist dabei der kompakte Puffer- und Warmwasserspeicher x-buffer combi. Er enthält alle wichtigen Komponenten für den Anschluss einer Wärmepumpe an die Heizungsanlage und zur Trinkwassererwärmung und trägt dabei einen wichtigen Teil zur Effizienz des Heizsystems bei. Dabei ist der Speicher so konzipiert, dass alle benötigten Anschlussleitungen des Systems auf engstem Raum verlegt werden können. Das macht die Systemeinheit perfekt für die Aufstellung in platzkritischen Bereichen. Somit steigert die aufeinander abgestimmte Kombination aus Wärmepumpe und Speicher die Flexibilität und Effizienz des Heizsystems weiter und trägt so zur nachhaltigen Kosteneinsparung und zur Wertsteigerung der Immobilie bei – dafür garantiert die Dokumentation der Effizienz im Energieausweis. Die kompakte Systemeinheit erleichtert die gesamte Installation der Wärmepumpe, spart Platz und Zeit bei der Montage und reduziert somit die Gesamtinvestitionskosten.
 
Staatliche Förderung für Wärmepumpen
Wärmepumpen wie die x-changed dynamic AW E Luft/Wasser-Wärmepumpe bieten zahlreiche staatliche Fördermöglichkeiten. Foto: Kermi

Staatliche Unterstützung durch Förderprogramme

Bauträger und Wohnungsunternehmen, die sich für eine Wärmepumpe entscheiden, können von unterschiedlichen staatlichen Fördertöpfen und Zuschusssystemen profitieren. Die Höhe der Förderung variiert dabei je nach Wärmepumpensystem. Die höchste Förderung wird für den Einbau einer Sole/Wasser-Wärmepumpe vergeben. Eine Förderung gibt es beispielsweise in Form eines Zuschusses vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA): Bauträger und Wohnungsunternehmen, die sich für eine Wärmepumpe von Kermi entscheiden, können derzeit bis zu 9.300 Euro Investitionszuschuss vom BAFA erhalten (Stand November 2017). Zusätzlich bietet auch die KfW-Bank verschiedene Programme zur Förderung von Wärmepumpen. Darüber hinaus kann es sich lohnen, bei der Suche nach den optimalen Förderungsmöglichkeiten auch Ausschau nach Maßnahmen auf regionaler oder Länderebene zu halten.

Quelle15.01.2018
Kermi GmbH

get social
Mehr zum Thema Heizung



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial