Heizen mit Ökostrom

Wenn der Wind ums Haus pfeift und Regentropfen gegen die Fensterscheiben prasseln, ist es drinnen besonders gemütlich. Wir kuscheln uns aufs Sofa und schauen einen spannenden Film, laden Freunde zum gemeinsamen Kochen ein oder nehmen ein heißes Vollbad.
get social
Entscheidet man sich für grünen Strom von Stiebel Eltron, wird zu 100 Prozent mit regenerativer Energie geheizt und Warmwasser produziert. Dass der Ökostrom ausschließlich aus Deutschland kommt, garantiert das Unternehmen mit einem TÜV-Zertifikat. (Foto: epr/Stiebel Eltron)
Entscheidet man sich für grünen Strom von Stiebel Eltron, wird zu 100 Prozent mit regenerativer Energie geheizt und Warmwasser produziert. Dass der Ökostrom ausschließlich aus Deutschland kommt, garantiert das Unternehmen mit einem TÜV-Zertifikat. (Foto: epr/Stiebel Eltron)
 All das wäre nicht möglich ohne Strom, der jedoch immer noch anteilig aus fossilen Energien stammt. Das schadet dem Klima, ist alles andere als nachhaltig und außerdem eine enorme Belastung für den Geldbeutel.
 
LED-Lampen statt Glühbirnen, Steckerziehen statt Stand-by: Natürlich können diese kleinen Maßnahmen helfen, im Alltag Strom zu sparen. Doch den Großteil unseres Energiebedarfs machen nicht die Elektrogeräte aus, sondern Heizung und Warmwasser. Wer noch immer einen veralteten Öl- oder Gasbrenner in Betrieb hat, ist deshalb gut beraten, diesen durch eine moderne Wärmepumpe zu ersetzen, die effizient arbeitet und die Umwelt schont. Stiebel Eltron, der deutsche Technologieführer für Wärmepumpentechnik, setzt mit seinem neuen Stromtarifangebot „UmweltStromPlus“ noch einen drauf: Entscheidet man sich für diesen grünen Strom, wird zu 100 Prozent mit regenerativer Energie geheizt und Warmwasser produziert.
 
Eine moderne Wärmepumpe arbeitet effizient und schont die Umwelt. (Foto: epr/Stiebel Eltron)
Eine moderne Wärmepumpe arbeitet effizient und schont die Umwelt.
(Foto: epr/Stiebel Eltron)
Dass der Ökostrom ausschließlich aus Deutschland kommt, garantiert das Unternehmen mit einem TÜV-Zertifikat. „Häufig ist der saubere Strom sogar günstiger als der Tarif vom örtlichen Versorger mit dem Standard-Strom-Mix“, erklärt Michael Kruckenberg, Experte von Stiebel Eltron. Dank eines normalen Haushaltsstromtarifs kann den Ökostrom auch nutzen, wer beim Heizen noch nicht umgestiegen ist; außerdem gibt es einen Tarif für Gewerbetreibende. Der Wechsel ist unkompliziert und risikolos, denn der neue Versorger kümmert sich unter anderem um die Kündigung des bisherigen Lieferanten. „Dabei muss niemand Angst haben, dass der Strom etwa in der Übergangszeit abgeschaltet wird“, klärt Kruckenberg auf. „Die durchgängige Belieferung ist jederzeit garantiert.“ Mit dem UmweltStromPlus-Tarif, den Stiebel Eltron mit seinem Vertragspartner Digital Energy Solutions anbietet, können Verbraucher sofort mit der persönlichen Energiewende beginnen.

Quelle12.02.2017
STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG

get social
Mehr zum Thema Heizung



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel