Werbung
 

Tipp: Einrichten der ersten Wohnung

Umzüge sind immer aufregend und das nicht nur, weil man sein gewohntes Umfeld verlässt. Wer das erste Mal in seine eigenen vier Wände zieht, sollte sich vorher gut vorbereiten und Gedanken machen, was alles gebraucht wird. 
get social
Die wichtigsten Tipps zum Einrichten der ersten eigenen Wohnung. Foto: pexels.com
Die wichtigsten Tipps zum Einrichten der ersten eigenen Wohnung. Foto: pexels.com
Die erste Wohnung muss nicht perfekt aussehen und nicht alles benötigt man sofort. Außerdem kann man bei vielen Dingen Geld sparen, etwa wenn man selbst kreativ wird.

Auswahl der Möbel

Am kostspieligsten an der Einrichtung einer Wohnung sind mit Abstand die Möbel. Hier gilt: Wer länger etwas von seinen Möbeln haben und sie auch bei den nächsten Umzügen nicht missen möchte, sollte beim Kauf nicht unbedingt sparen und lieber auf weniger Möbel setzen, die dafür hochwertig sind. Besonders bei kleineren Wohnungen ist ein gewisser Hang zum Minimalismus gar nicht verkehrt, denn so wirken die Zimmer nicht überladen. Wer hingegen mehr aufs Geld achten muss, der findet auch in günstigen Möbelhäusern alles für seinen Bedarf, muss dann nur damit rechnen, dass sie den nächsten Umzug eventuell nicht überleben. Idealerweise kann man für die erste Wohnung außerdem auf Erbstücke oder Secondhandmöbel zurückgreifen und muss sich nicht alles neu kaufen. Eine Mischung aus älteren und neuen Möbeln wertet die Wohnung außerdem auf. Wem die alten Möbel nicht mehr gefallen, der kann sie mit Farbe und Klebefolie ganz einfach aufpeppen.

Flexible Möbel sind in kleinen Wohnungen, in denen an Platz gespart werden muss, eine gute Alternative. Ein Klapp- oder Ausziehsofa kann nachts als Bett dienen oder als Sitzgelegenheit am Tag. Klapptische werden nur dann aufgebaut, wenn man sie wirklich braucht. An Platz gewinnt man außerdem, in dem man Dinge in die Höhe stapelt. Schränke oder Regale, die bis unter die Decke gehen sind dann beispielsweise sinnvoll.
 
Die wichtigsten Tipps zum Einrichten der ersten eigenen Wohnung. Foto: pixabay.com
Die wichtigsten Tipps zum Einrichten der ersten eigenen Wohnung. Foto: pixabay.com

Einrichtungsstil und Deko

In der eigenen Wohnung kann man sich endlich so einrichten, wie es einem gefällt. Entweder mit seinem ganz eigenen und individuellen Stil oder in Anlehnung an unterschiedliche Wohntrends. Neben dem zeitlosen skandinavischen Stil, kann man beispielsweise sein Wohn- oder Esszimmer auch im modernen Landhausstil einrichten. Wer noch Tipps dafür braucht, wird zum Beispiel bei Ladenzeile.de fündig. Für alle die es modern, aufgeräumt und ohne überflüssigen Schnickschnack mögen, ist vielleicht eher eine minimalistische Einrichtung geeignet.

Die Dekoration einer Wohnung sagt viel über eine Person aus und dementsprechend kann man viel Geld für teure Designdekoelemente ausgeben, muss es aber nicht. „Do it yourself“ liegt voll im Trend und so lassen sich mit wenigen Materialien individuelle Wand- oder Tischdeko zaubern. Inspiration dafür bieten Plattformen wie Pinterest. Auch Pflanzen und Blumen sorgen für gemütliche Räume. Schnittblumen halten meist nicht lange aber Zimmerpflanzen können einen das halbe Leben begleiten, wenn sie richtig gepflegt werden. Wer sich keine kaufen möchte, kann im Internet nach Ablegern schauen, diese geben viele Privatleute für wenig Geld ab.

Wichtige Einrichtungsgegenstände

Während die Dekoration einer Wohnung ruhig angegangen werden kann, gibt es auch eine Menge Gebrauchsgegenstände, die man unbedingt zum Leben braucht. Egal ob Besteck, Handtücher oder Bettwäsche: Es hilft, sich vorab für jeden Raum eine Liste zu machen und die Gegenstände nach Wichtigkeit zu ordnen. So kann man sie nach und nach kaufen und muss nicht alles gleich vor dem Umzug besorgen.

Quelle15.07.2019
j.f.

get social
Mehr zum Thema Planung



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial