Aluminium trumpft auf

Pro und Contra, Für und Wider, Ja und Nein – egal wie man es auch formuliert, im Vorfeld einer Entscheidung werden oftmals die Vor- und Nachteile abgewogen. Ziel dabei ist, das bestmögliche Urteil zu fällen.
get social
Aluminiumdach mit 40-jähriger Garantie auf Material und Farbe
Vertrauen, das sich auszahlt: Hersteller gewähren ihren Kunden 40 Jahre Garantie auf Material und Farbe. Foto: HLC / Prefa
Das gilt für die Suche nach dem bevorzugten Reiseziel genauso wie für ein potenziell neues Auto und selbstverständlich für die passende Ausstattung des Hauses. Vor allem bei Letztgenannter ist eine bewusste Abwägung wichtig. Wie gut, dass es Lösungen gibt, die dank einer sehr gut gefüllten Pro-Liste die Entscheidung einfach machen. 

In Sachen Dach und Fassade entscheiden sich Bauherren und Sanierer demnach für Aluminium. Warum das so ist, zeigen hochwertige Produkte. Dadurch entstehen nicht nur sehr schöne, sondern auch äußerst nachhaltige Gebäudehüllen. Doch was lässt Aluminium hier so glänzen? Zunächst einmal besticht es durch eine sehr große Robustheit und höchste Bruchfestigkeit.
 
Aluminium am Haus ist ein pflegeleichter Hingucker
Aluminium macht Bauherren und Sanierern die Entscheidung leicht. Foto: HLC / Prefa
Ob Orkan, Sturm, anhaltender Regen oder dicke Hagelkörner – ihm kann einfach nichts etwas anhaben und das geliebte Heim ist weiterhin optimal geschützt. Dabei profitieren die Bewohner auch von einer außerordentlichen Langlebigkeit und einer entsprechend schönen Optik. Deshalb gewähren Hersteller ihren Kunden guten Gewissens eine Garantie von 40 Jahren auf Material und Farbe.
 
Dachsanierung: Aluminium überzeugt als echtes Leichtgewicht
Aluminium ist nicht nur toll anzuschauen, sondern überzeugt durch langlebige Stärke, umfassende Nachhaltigkeit und garantierte Wartungsfreiheit. Foto: HLC / Prefa
Bemerkenswert sind diese Aspekte, da das gänzlich rost- und wartungsfreie Aluminium viele starke Attribute vereint und dennoch ein echtes Leichtgewicht ist. Es bringt im Gegensatz zu Ziegeln nur ein Zehntel an Masse auf die Waage. Das bedeutet bei einer Dachsanierung auch, dass der Dachstuhl nicht zusätzlich verstärkt oder sogar erneuert werden muss – was sich sowohl hinsichtlich des Aufwands als auch im Geldbeutel bemerkbar macht. Nicht zuletzt freut sich auch die Umwelt: Denn erstens wird durch das geringe Gewicht beim Transport Energie eingespart, zweitens ist das optisch überzeugende Material zu 100 % und unendlich oft recycelbar. Es kann also sein, dass ein Aluminium-Dach bereits in anderer Funktion – etwa als Gartenzaun – im Einsatz war.

Quelle25.03.2022
PREFA GmbH Alu-Dächer und -Fassaden / HLC

get social
Mehr zum Thema Dach



Impressum - Datenschutz - AGB
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial - Gewinnspiel