Werbung
 

Dachsanierung leicht gemacht

Für viele macht es das Familienglück erst perfekt: das eigene Haus. Während die einen noch planen oder bauen, sind bei den anderen die Kinder längst flügge geworden und ausgezogen. Zeit, sich Gedanken zu machen, was aus dem alten Kinderzimmer werden soll. Eventuell wäre jetzt auch der richtige Zeitpunkt, das ehemalige Arbeitszimmer umzufunktionieren.
get social
Aluminiumdächer und -fassaden: jahrzehntelanger Schutz
Mit den Aluminiumdächern und -fassaden sind Häuser sicher vor den Launen Petrus’ geschützt – und das garantiert über viele Jahrzehnte. Foto: epr/PREFA
Oft vergessen wird dabei, dass auch Fassade und Dach schon einige Jahrzehnte „auf dem Buckel“ haben. Die meisten Dächer werden nach zwei bis drei Jahrzehnten renovierungsbedürftig und müssen erneuert werden. Wird dies versäumt, kann das schwerwiegende Konsequenzen haben.

Dach und Fassade sind 24 Stunden, sieben Tage die Woche und 365 Tage im Jahr Wind und Wetter ausgesetzt. Hagel, Schnee, Regen und Stürme haben ihre Spuren hinterlassen. Erste Hinweise auf ein marodes Dach sind unter anderem Wasserflecken im Dachbodenraum, schief hängende oder heruntergefallene Teile der Dacheindeckung oder feuchtes und schimmeliges Holz. Dabei beschädigen baufällige Dächer nicht nur die Gebäudesubstanz, sondern können sogar die Gesundheit der Hausbewohner gefährden, wenn sich Schimmel bildet.
 
Aluminiumdächer überzeugen durch Leichtigkeit
Aluminium hat ein geringes Gewicht von nur 2,3 bis 2,6 Kilogramm, sodass bei einer Sanierung die ursprüngliche Dachsubstanz erhalten bleiben kann. Foto: epr/PREFA/Croce&Wir
Ideal für den Sanierungsfall geeignet ist ein Aluminiumdach. Mit einem Gewicht von nur 2,3 bis 2,6 Kilogramm pro Quadratmeter kann die ursprüngliche Dachsubstanz erhalten bleiben. Das spart Zeit und Geld. Grund hierfür ist das geringe Gewicht der Platten, Rauten und Schindeln. Auch extremsten Witterungsverhältnissen trotzt ein Aluminiumdach mit Leichtigkeit. Es rostet nicht, ist absolut sturmfest und hält jeglichen Temperaturschwankungen stand – und das eine ganze weitere Generation lang. Qualitätsanbieter geben auf das Material und die Farbbeschichtung bis zu 40 Jahre Garantie. Gegen Bruch, Rost, Frostschäden, Absplittern und Blasenbildung ist man somit bestens abgesichert.
 
Aluminium bietet viele Vorteile
In die Jahre gekommene Dächer sollten saniert werden. Wer sich dabei für Aluminium als Material entscheidet, profitiert von vielen Vorteilen. Unter anderem von einer tollen Optik, wie der Vorher-Nachher-Vergleich zeigt. Foto: epr/PREFA
In puncto Optik steht den Hausbesitzern eine große Auswahl an Formaten und Farben zur Verfügung, sodass sich für jedes Heim das passende Dach findet. Dank eines kostengünstigen Sanierungsratgebers geht auch die Maßnahme selbst leicht von der Hand. Auf 340 Seiten finden private Bauherren in der Broschüre alles, was sie wissen müssen.

Quelle19.08.2018
PREFA GmbH

get social
Mehr zum Thema Dach



Impressum - Datenschutz - AGB
Unsere Portale: bauen.com - fertighaus.com - hausbau.net
MedienTeam Verlag GmbH & Co. KG - Hitdorfer Str. 35 - D-40764 Langenfeld
Häuser - Hausbau - Ausbau - Technik - Draußen - Wohnen - News - Spezial